Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Wahrheit und Fairness

Posted by Wortman - 25. Juni 2008

Wer immer die Wahrheit sagt, kann sich ein schlechtes Gedächtnis leisten.

Theodor Heuss

Fairness ist die Kunst, sich in den Haaren zu liegen, ohne die Frisur zu zerstören.

Gerhard Bronner

17 Antworten zu “Wahrheit und Fairness”

  1. GunWoman said

    kein Wunder, dass ich immer so ein schlechtes Gedächtnis hab 😀

  2. So kanns leider gehen…

    Das Problem ist der Grad der Fairness… Bei jedem doch individuell angepasst oder? Da kommt es leicht zu überschneidungen…

  3. Gucky said

    Schöne Zitate und da steckt so viel Wahrheit drin !
    Andersrum sagt man ja, wer gut lügen will muß ein GUTES Gedächtnis haben. Zumindest wenn er (oder auch sie 🙂 ) nicht damit „auffliegen“ will !

  4. matha said

    schöne Zitate. kommen mir gelegen :o)

  5. moritzmeerkat said

    ach was ist mein zweibeiner froh, dass sie oft ein sieb als gehirn hat, so muss sie sich auch nix merken ;-)))

    und nein, sie hat sich nicht fangen lassen, die gelbe ist in die handtasche vom zweibeiner verschwunden und läßt sich heute nacht verschenken ;-)))

    apropo nacht: mein zweibeiner macht nur spät- oder nachtschicht und liebt das ;-))

  6. kelly said

    lügen sind erst dann lügen, wenn mensch sie selber glaubt.

    ich kenne zuviel die ein schlechtes gedächtnis haben, sich nicht an den unkrautsamen erinnern, den sie ausgesäät haben.

    im prinzip hat heuss schon recht, nur auf das reizwort lüge reagiere ich chronisch.
    wenn ich jemanden dabei erwische, bin ich nicht fair… *g*.
    lg kelly

  7. matha said

    …an die Unkrautsamen erinnern… das Bild gefällt mir.

    ich habe heute einen Zweizeiler zugeschickt bekommen,
    über den ich nachdenken musste – passt auch irgendwie zum Kontext,
    bin zwar kein Mann, aber die Sache mit der Entfeindung ist schon sowas…
    wer trägt gerne Hass oder Groll in sich?

    Heldenmäßig

    Wenn dich dein Feind erzürnt, so bist du noch kein Mann;
    Der ist ein Held, der auch die Feinde lieben kann.

    (Gerhard Tersteegen)

  8. kelly said

    moin, mann der worte *g*!
    klatsch und tratsch ist mir z.b. auch fremd,
    wer wo wohnt und was mit wem hat…
    bitte, niemals mich fragen.
    sogar für meine nachbarschaft hab ich mir spickzettel gemacht:
    gaby – die mit den walderdbeeren…
    regina – mit dem baby (mist, muss ich ändern, baby kann schon laufen)
    sandra – wedding 😉
    usw. u. so fort…

    ja, mein bootsmann, vom kindergarten trennt ihn nur das roggenfeld. am sommerfest mit grillen und übernachten war er eine hauptperson – ohne mein zutun.
    ich hörte nur sein freudiges bellen und die kiddys *bootsy* rufen.
    jedenfalls sorgt er für eine verkehrsberuhigte zone, liegt gerne mitten auf der strasse.

    lass es dir gut gehen!

  9. paleica said

    gerhard bronner? cool (=

  10. wortman said

    muss doch auch mal meinen österreichischen leserinnen und leser etwas gutes tun 🙂

  11. GunWoman said

    na ich beschwer mich ja nicht ;)…denke ich zumindest *g*..außerdem hats die Küche auch mal wieder nötig *ggg*…

    Wie du siehst bin ich komischerweise zum Fußballfän mutiert ;)..hättest du mir das noch vor 1-2 Jahren gesagt, hätt ich gedacht, dass du mich veräppeln willst *g*

    Nun gut..auf gehts *tschakaa* ^^

  12. Indiansunny said

    Hallo, da ich den genauen Wortlaut diese Satzes von Heuss suchte, bin ich auf deiner schönen Seite gelandet und erlaube mir einen Gruß zu hinterlassen. Ausserdem find ich die Zitate der Feenkarten sehr schön, welche Karten sind das bitte? Grüße

  13. wortman said

    @Sunny: Die Feenkarten stammen aus der Feder von Marcia Zina Mager. Google mal nach dem Namen 🙂

  14. Diane said

    Das mit der Fairness hat der gut gesagt! 🙂 Das sollte für jeden Grad gelten, finde ich … es gibt Menschen, die beherrschen das 🙂

    Ein schlechtes Gedächtnis hat heute die ganze Welt … das fängt schon bei Taschenrechner an in Schule, obwohl man in früheren Zeiten alles manuell machen musste. Ist besseres Hirn-Training! 🙂

    Ich würde das aber nicht zweideutig betrachten, was Theodor Heuss da gesagt hat 😉

  15. paleica said

    oooh das ist schön dass du daran denkst (=
    einer der letzten wiener kabarettisten der alten schule. tolle programme gemacht…

  16. buchmaus said

    das ist wahr 🙂 so enttarnt man schnell die lügner *g*

  17. Ocean said

    .. der Spruch mit der Fairness – klasse. Hab ich mir gleich notiert. Genau das ist der Punkt. Man kann diskutieren, unterschiedlicher Meinung sein und das auch „austragen“ – aber dabei nicht persönlich oder ausfallend werden – dann macht das auch Sinn.

    Und die Wahrheit – die kommt ohnehin meist ans Tageslicht .. irgendwie, irgendwann ..

    Einen guten Start ins Wochenende wünsch ich dir 🙂

    lg
    Ocean

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: