Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Vesting Bourtange

Posted by Wortman - 17. August 2008

Die holländische Festung Bourtange wird nicht durch breite Steinmauern geschützt, sondern durch verstärkte Erdwälle und einem X-fach Stern aus Wasserläufen.


Über drei dieser Roten Brücken muss man gehen, um in die innere Anlage zu kommen.

Bilder: T.R. aka Wortman

Übersichtskarte der Festung

41 Antworten to “Vesting Bourtange”

  1. GunWoman said

    die sieht ja mal cool aus :)..da haben sich die Architekten damals ja richtig nen Kopf drum gemacht *g*…

  2. Ecki said

    Ja das gefällt mir auch. Sowas besuche ich gerne. So schnell konnte man diese Festung wohl nicht einnehmen. Ich frage mich immer wie die sowas damals vermessen haben… Geschweige denn angelegt…

  3. Sany said

    das sieht ja toll aus 🙂

  4. paleica said

    das sieht ja toll aus! fotos super getroffen und sehr stimmungsvoll! fühlt sich fast so an als ob lancelot und die drei musketiere gleich aus den toren reiten würden (=

    also das projekt war ja auch nur sinngemäß ein regenbogen. es ging einfach drum, was buntes zu fotografieren. vielleicht hätte ich das näher erläutern sollen +g+

    ne musste nicht rot werden. aber ich bilde mir dauernd ein ähnlichkeiten zu entdecken wo andere keine finden. weiß auch nicht woran das liegt (;

    ja, also analoge fotografie ist schon sehr ungewohnt. wenn man das iso umstellt und nicht sieht wie das bild nachher wirkt. wenn man die helligkeit ändert und kein display da ist an dem man was erkennt. ist irgendwie nicht so einfach. naja. den 24bilderfilm werd ich mal ausknipsen, dann sehen wir weiter. allerdings ist das makro von meiner lumix weit besser als das von der canon eos 1000 die ich da hab. sonderbar. aber dafür geht sonst scharf stellen wunderbar, das geht mit meiner gar nicht. hmhm.

    ja, das hoffe ich auch. bitte keine 6- und 8beiner mehr. das ist schon so gruselig /=

  5. paleica said

    ja da hatten tiere halt doch oft einen anderen stellenwert als bei uns…
    besonders faszinierend bei den bildern finde ich die anordnung der wassergräben. das zick zack da.

    das wünsche ich mir auch. inständigst ((=

    ja stimmt schon… aber ich will ja generell einfach mal das fotografieren mit einer spiegelreflexkamera testen. hab das ja noch nie gemacht. da brauch ich schonmal ein paar fotos (=

    naja, ich bin ja ein kind der digitalen welt (sowie dem smsn, g) deswegen ist die analoge fotografie für mich eher eine kindheitserinnerung und nichts, mit dem ich wirklich mal gearbeitet habe…

    so, nachgetragene kurzinfo, damit das missverständnis bereinigt ist (=

  6. Jan said

    ach, da wollte ich auch immer schon hin…

  7. papilias said

    Toll 🙂 Sternfestungen sehen aus der Luft einfach super aus.
    Die Festung würde ich auch gerne einmal besuchen.

  8. matha said

    wow, wie toll ist das denn!

  9. Berniboy said

    Super Aufnahmen!

    War heute nochmal los zum Hohensteiner Forst. Ein SEHR imposantes Steingrab dort am Waldweg! Bilder wie immer auf meinem Blog.

    Beste Grüße!

  10. Renee said

    das ist sehr beeindruckend und ich muss Diablo II spielen gehen *hehe* … obwohl bei dieser Anlage bekomme ich auch Lust mal wieder Age of Empire zu spielen … mal sehen was ich jetzt instalieren werde …

  11. Angie said

    Ist das wild romantisch!!! Tolle Übersichtskarte auch!! Wie die sowas immer angelegt haben, einfach nur wunderschön, ein besseres Wort finde ich da immer nicht. *grübel*

  12. Kipet said

    Diese sternförmige Anlage muss en nature fantastisch ausschauen! Einfach toll! Da krieg ich richtig wieder Lust mal ein paar Burgen zu „bewandern“! LG Kipet

  13. kriegerindertraeume said

    Übersichtskarte der Festung – WOW. *vergisst den Mund zu schließen* Tolle Luftansicht! Der Rest ist auch nicht schlecht. Burgen und Schlösser liebe ich 🙂

    • Wortman said

      Nicht nur du 🙂 Ich bin auch verrückt nach Burgen, Ruinen, Friedhöfen usw.
      Kennst du den Fotografen Marsden? Der hat phantastische Bildereisen über Burgen usw. gemacht.

      Bourtange ist echt genial. Die Anlage wirkt auch real sehr „umhauend“ 🙂

  14. Dat Lordi said

    Tach auch,
    wirklich eine wunderschöne Anlage. Ich hatte das Vergnügen dort im letzten Jahr zu verweilen mit Darstellungsgruppen der napoleonischen Zeit.
    Was vielleicht noch interessant ist, diese Festung wurde in den 70er Jahren des letzten Jhr. 😉 praktisch neu aufgebaut. Man konnte sich dabei wohl nur an ein paar der gepflasterten Wege orientieren, die noch vorhanden waren.

    • Wortman said

      Hi Micha. Ich lach mich wech… wie hast du mich denn gefunden? 😉
      Wo treibst du dich denn jetzt eigentlich herum?

      • Dat Lordi said

        Tachchen 😉 Ich suchte grad nur nach Bourtange Links für ein anderes Forum und dabei stiess ich dann auf deine Page hier.
        Wo ich mich rumtreibe? Normal sterblich immer noch in Recklinghausen und ansonsten überall dort wo man „The Munster“ so richtig in den A…. treten kann 😀

        • Wortman said

          Also immer noch am alten Ort 😉
          Kontakt zu den alten Leuten? Bei mir ist da alles weg.
          Hat sich in den Jahren inzwischen arbeitstechnisch was getan?

  15. Dat Lordi said

    Arbeitstechnisch ist für mich hier echt Gurkenkram, hab zwischenzeitlich Häuser abgerissen und mich mit Schweinehälften rumgeärgert aber in meinem Bereich ist Essig. Alte Leute in DEL hatte ich sowieso nicht und hier kennst du ja sicher noch Daggi und den Robert, der übrigens jetzt seine eigene MA Taverne hat

  16. Dat Lordi said

    Jooh, ich meinte Markttaverne 😉

  17. Dat Lordi said

    Ist schon unterwegs 😉

  18. […] burg holland Da kann ich dir diese anbieten: Vesting Bourtange […]

  19. Nimue said

    In Bourtange war ich letztes Jahr mit meinem Mann. Es ist schon faszinierend das die Leute dort das alles wieder aufgebaut haben und wie die Menschen damals ihre Festung angelegt hatten. Es war ein sehr schöner Tag den wir dort verbracht haben!
    Lg Nimue

  20. annettesblogwelt said

    Wow….das sieht ja klasse aus.

    VG Annette

  21. Jan said

    Ich war vor drei Wochen da, bei zugefrorenen Kanälen, die Winterstimmung hat was.
    Ist aber im Krieg eher unpraktisch, wenn der Feind mal eben rüberschlittern kann: http://www.burgerbe.de/2013/02/09/vesting-bourtange-die-sternfestung-der-aufstandischen/

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: