Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Kirche Sulingen

Posted by Wortman - 11. Oktober 2008

Bilder: T.R. aka Wortman

10 Antworten zu “Kirche Sulingen”

  1. kelly said

    aha…
    die umgebung der kirche in asendorf ist auch sehr interessant und der dom zu bücken.
    ich gebs zu, die kirche in sulingen ist mir nicht aufgefallen – bisher.
    einen irgendwann sonnigen sonntag…

  2. xanni said

    Ups. Da hat ich doch der Fotos wegen gedacht, du bist bei uns gewesen. Aber Sulingen kenn ich nicht. Habt ihr abgeguckt? 😉

  3. wortman said

    @Xanni: Keine Ahnung ob die abgeguckt haben. Wir haben nen ordentlichen Dom mit Mumien im Keller 😉

    @Kelly: Asendorf bin ich schon mal gewesen… glaub ich 😉

  4. Maren said

    Jaaa .. deswegen hast du das Stöckchen auch nicht mehr bekommen. ;D

    Danke für die Foto Komplimente. Ich hab Glück, mein Zimmer liegt in der Richtung, in der die Sonneuntergeht. Deswegen wurde ich ja auch angerötet. ;D

  5. Kvelli said

    Kirchen sind ja immer lohnenswert, sie mal anzuschauen. Schade ist nur, dass man die meisten ausserhalb von Messen nicht innen besuchen kann…
    Habe übrigens noch ein Foto von dem Apfelbrei nachgeschoben…:-)
    Einen recht schönen Sonntag sollst auch Du noch geniessen.
    Kvelli

  6. xanni said

    Mit Mumien? *grusel*
    Als Dom würde ich unser Kirchenschiff nicht bezeichnen. Da haben wir wahrscheinlich nur das Modell gebaut und ihr habt nen Dom draus gemacht. 😛

  7. wortman said

    @Xanni: Jaha… knuffige Mumien 🙂 Guckst du hier:
    https://wortman.wordpress.com/2008/09/12/ansichten-einer-mumie/

  8. wortman said

    @Kvelli: Hier oben kommst du eigentlich jederzeit in eine Kirche rein. Was mich bloss immer so ärgert: Wenn Leute in Kirchen fotografieren und den Blitz benutzen. Der zerstört die uralten Farbpigmente in den Wand- und Deckenmalereien 😦 Deswegen haben die meisten Kirchen auch ein Schild mit dem Fotografierverbot.

  9. Kvelli said

    Mit fotografieren, ja, da habe ich durchaus Verständnis für. Man kann ja auch filmen. Nur bei uns hier in NRW gibts es kaum Kirchen die offen sind. Ich finde das sehr bedauerlich, denn wenn man wirklich mal so einen Ort der Stille, des angeblichen Friedens braucht, dann steht man vor verschlossener Tür und muss in die Wälder ausweichen. Na ja, es gibt schlimmeres.
    Werde vielleicht mal da hinschreiben, dass in meinen Kirchensteuern der Eintritt doch eigentlich drin sein müsste…:-)
    Gehabe Dich wohl.
    Kvelli

  10. wortman said

    Vielleicht waren die Kirchen oftmals Ziel von Diebstählen oder Vandalismus, dass sie verschlossen sind.
    Ich geb dir vollkommen recht: Als Ort der Stille und Besinnung für jeden Christen MÜSSEN sie offen sein. Zumindestens tagsüber.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: