Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Fotografier-Stöckchen

Posted by Wortman - 6. November 2008

Die sechs Fragen, welche als Blogparade bei Connys Weblog bis zum 9. November laufen, habe ich zuerst bei Magistus entdeckt.

1. Mit welcher Kamera fotografierst Du?
Angefangen mit der Canon EOS RT und im Moment noch mit der Minolta 5000. Als Digitale nutze ich die Olympus Camedia C-4000 ZOOM. Eine Digi-SLR besitze ich noch nicht.

2. Wie kamst Du zum Fotografieren?
Ich denke, im Grunde wie fast jeder: Urlaubsbilder machen. Später habe ich mich dann auf alles gestürzt, was mir interessant vorkam.

3. Welches sind Deine Lieblingsmotive?
Ganz klar Burgen, Kirchen, Klöster, Friedhöfe und Ruinen. Dazu Landschaften und Wolken.

4. Bearbeitest Du Deine Fotos anschließend am Computer?
Eigentlich nur minimal. Meistens nur schärfen.

5. Druckst Du Deine Fotos selbst aus oder lässt Du sie ausdrucken bzw. im Geschäft entwickeln?Oder nutzt Du einen Onlinedienst dafür?
Ab und an werden einige Bilder selbst ausgedruckt. Die meisten allerdings über Fotoladen bzw. Onlinedienst.

6. Hast Du schon besondere Dinge mit Deinen Fotos angestellt? Zum Beispiel Deine Fotos für einen Geschenkartikel, ein Poster, eine Wandtapete oder ein Fotobuch verwendet?
Ja. Geschenke, Poster, Fotobuch und als Cover für Hefte und CDs.

Auch bei kwerfeldein wurde eine interessante Frage gestellt:

Warum fotografierst du denn eigentlich?
Was ich sehe und mich interessiert/gefällt, muss ich haben. Zumindest im fotografischen Bereich.
Ich hab schon immer alles aufgenommen, was mir vor die Linse kam. Heute ist es im digitalen Zeitalter natürlich nicht mehr so kostspielig wie früher.
Hauptinteresse habe ich an Burgen, Kirchen, Klöster, Friedhöfe und Ruinen.

12 Antworten to “Fotografier-Stöckchen”

  1. Renee said

    ich war so frei und habe aufgefangen ;-)))

  2. wortman said

    @Renee 🙂
    Wenn ich es richtig gesehen habe, bist du bei kwerfeldein schon eingetragen, oder?

  3. Diane said

    Interessant, wie die Beweggründe so sind. Bei mir ist mein Daddy . . . wodurch ich mit Foto in Berührung kam. Er hatte viele Berufe und einer davon war Fotograf. Er konnte noch diese Dunkelkammersachen … und da habe ich schon als ganz kleine Mädchen mit Foto zu tun gehabt 🙂 Also keine Urlaubsbilder sondern ganz banaler Alltag und Situationen, Reflexe … Spiegelungen … Macro … 🙂
    Lieblingsmotive in dem Sinne hab ich gar nicht. Ich habe aber für mein Studium U-Bahn und Technik fotografiert 🙂 Nur für den Blog fotografiere ich auch schon mal Wolken und Blumen :mrgreen: wie andere Blümchen-Blogger 😉

    Und drucken ich fast gar nicht, weil alles auf Festplatte und bei Bedarf wird es via Notebook angeguckt. Heute gucken die meisten Leute keine Papierfotos mehr, jedenfalls in meinem Umfeld. Aber so ein Fotobuch habe ich auch schon mal verschenkt – für alte Leute, die nicht mehr mit PC umgehen können oder zu anstrengend ist wegen kranke Augen am Bildschirm. Für die ist das ein ideale Geschenk.
    Fotos auf irgendwelche Gegenständ mag ich persönlich nicht so, wie Mousepad oder Tassen oder was es alles für seltsame Sachen gibt. Ich kenne auch niemand, der sich für diese Dinge interessiert. Eine – grosse – Foto-Collage für die Wand würde ich allerdings als Kunstobjekt machen.

    Jetzt muss ich bald losdüsen und wünsch Dir noch einen schönen Freitag.

    Alles Liebe
    Diane

  4. artworkofhorus said

    Ein Vorteil für Digital gegen Analog ist die Bildbearbeitung am PC: was für die meisten von uns vor vielen Jahren einfach undenkbar war, wurde Realität: Nachbearbeitung, event. Korrekturen, Montage, Panoramen, Diashows mit Musik usw. Sicher gehören nur die besten Bilder ins Album. Die restlichen sind einfach irgendwo auf der Festplatte bzw. Datenträger gespeichert bleiben. Und früher müsste man entweder eine richtige Labor zuhause haben oder das ganze in ein Fotoladen tragen. Einfach schrecklich! Die heutigen Fotografen fühlen sich mit Adobe PS od. Lightroom tausend mal besser als früher. Das ist Fakt!

    In den 80en & 90en hatte ich nur analog fotografiert. Zuerst waren das die s/w-Kameras, dann die farbigen. Besonders mit den farbigen war ich nicht glücklich. Meine erste digitale Kamera war im Jahr 1999 von JVC. 2007 wurde die nächste von Sony gekauft. Ich würde dann gerne irgendwann auf eine profesionelle Kamera umsteigen!

    Da sind drei Bereiche, die mich am meisten interessieren: Makros, Portaits & Landschaften.

  5. Trick_17 said

    Ich fotografiere zwar auch ganz gern, aber für dieses Stöckchen wohl doch zu wenig. 8)

    Die Motive mag ich übrigens auch am liebsten, nur Reiher fehlen da noch 😉

    LG Evi

  6. artworkofhorus said

    Einfach Traumhaft!

  7. wortman said

    @Evi: Selbst wenn man recht wenig fotografiert, sind die Stöckchen beantwortbar 😉

    @Horus: …Sicher gehören nur die besten Bilder ins Album. Die restlichen sind einfach irgendwo auf der Festplatte bzw. Datenträger gespeichert bleiben…
    So sieht es bei mir auch aus. Bei über 6000 Papierbildern ist der komplette Rest nur noch auf der Externen 🙂

    @Diane: Stimmt, die meisten Fotos werden heute digital angeguckt. Geht mir irgendwo auch nicht anders. Trotzdem möchte ich auf meine Berge von Papierbildern nicht verzichten 😉

  8. Renee said

    jipp – bin von anfang an bei Martin dabei ;-))

  9. wortman said

    Seine Seite ist auch recht interessant und informativ.

  10. kipet said

    … dann muss ich mir „kwerfeldein! auch mal geben …
    auch von mir schönen FR, wortman!
    LG kipet

  11. wortman said

    @Kipet: Seine Seite ist wirklich gut.

  12. […] Worthman […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: