Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Klassiker: Schinderhannes

Posted by Wortman - 18. Januar 2009

Hunsrück um die Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert:
Die erdrückende Abgabepflicht an die französische Besatzungsmacht und den deutschen Adel wird für die Bauern immer unerträglicher. Es gibt jedoch einen, der sich gegen die doppelte Ausbeutung auflehnt: Johann Bückler, auch Schinderhannes genannt, kämpft mit seinen bewaffneten Freunden für Gerechtigkeit. Wie einst Robin Hood überfällt der Räuberhauptmann die Reichen und Mächtigen. Das Geld verteilt er großzügig unter den armen Bauern.
In Mainz trifft er auf die fahrende Sängerin Julchen, die sofort sein Herz erobert. Sie folgt ihm in sein Waldversteck und wird die Mutter seiner Kinder. Doch seine Liebe wird dem Schinderhannes zum Verhängnis…

Johann Bückler: Lebenslauf

12 Antworten zu “Klassiker: Schinderhannes”

  1. zauberhexe said

    Hallo Wortman!
    Vor fast drei Jahren besuchte ich das historische Dörfchen Herrstein im Hunsrück. Dort war der Schinnerhannes allgegenwärtig. Ich glaube mich sogar zu erinnern, daß er dort einmal im Gefängnis saß.
    Bilder davon findest du hier: http://picasaweb.google.de/hexenzauberli/Herrstein
    und wissenswertes gibt es hier nachzulesen:
    http://www.­herrstein.de/

    Viel Spass beim stöbern an diesem verregneten Sonntag!
    Karin

  2. Sany said

    von dem hat mir mal mein Papa erzählt. als ich noch klein war 😉

    • wortman said

      @Sany: Ich hab den Film geliebt 🙂 Irgendwann werde ich mir die Hunsrück-Ecke auch mal ansehen. Ebenso den Spessart, obwohl das Wirtshaus dort nicht existent ist 😉

  3. Elisabeth said

    Ich habe den Film auch geliebt, als ich klein war. Naja, ich war ganz vernarrt in den Schinderhannes, wie auch in den Andreas Hofer und in Robin Hod und auch in den italienischen Grafen im Wirtshaus im Spessart – vielleicht sehe ich mir den Film heute noch an, auch das Spukschloss im Spessart 😉 So schön…

    • wortman said

      @Elisabeth: Die beiden Spessartfilme hatten wir uns vor einiger Zeit angeguckt. Das Wirtshaus gefällt mir bisschen besser als das Spukschloss.
      Andreas Hofer ist auch keine uninteressante Figur 🙂

  4. theomix said

    Komisch, Wirtshaus im Spessart ist mir geläufig. Dieser Film nicht. Nun war die Familie nicht so der Curd-Jürgens-Fanclub. Dabei hat das Schinderhannes-Thema großen Reiz.
    Der Hunsrück. Hm. Ich empfehle das Telefon-Museum in Morbach. Am Schinderhannes-Turm in Simmern waren wir mal, er war nicht geöffnet,und er sah nicht so aus, dass sich ein Kommen zur Öffnungszeit rentiert hätte. (Simmerer, verzeiht mir.) Es gibt Verliese und Kerker, die sind interessanter. An Burgen haben die Truppen Ludwigs XIV. nicht viel stehen lassen. Tschuldigung, ich ufer aus.

    • wortman said

      @theomix: In Simmern war er inhaftiert 😉 Ich gehöre auch keinem CJ-Fanclub an. Ich mag nur den Film. Im Spessart gabs die Filme mit dem Wirtshaus und dem Spukschloss. Da spielte allerdings Lilo Pulver die Hauptrolle. 🙂

  5. Ocean said

    … lange her, sehr lange .. aber vor Jahren hab ich den Film mal gesehen. Total vergessen gehabt – er ist sehr beeindruckend. Da würd ich auch gern mal „vor Ort“ auf historische Spurensuche gehen!

    Curd Jürgens hat mir in „Schachnovelle“ (Stefan Zweig-Verfilmung) gut gefallen – kennst du den Film?

    • wortman said

      @Ocean: Vor Ort suchen dürfte recht interessant sein, falls nicht alles durch Touri-Quark voll gemüllt wurde…
      Schachnovelle sagt mir nicht viel. Bin nicht so der große Jürgens-Fan. 😉

  6. Ja, diese alten „Schinken“…. es lohnt sich tatsächlich, den ein oder anderen mal auszugraben, so wie diesen…
    Ach, liebes „Wortmännchen“, schön, wieder von dir zu hören-ich erröte ob deines Kompliments….
    Simonetta nebst Eierschneider

    • wortman said

      @Simonetta: Du errötest tatsächlich? 🙂 Das Kompliment trägst du zurecht. 🙂
      Ab und an muss man mal alte Filme ausgraben. Die haben auch ihren Charme.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: