Wortman

Willkommen in den WortWelteN

ALIEN Quadrilogy

Posted by Wortman - 7. März 2009

ALIEN
Das Raumschiff Nostromo, ein Erzfrachter der Firma Weyland-Yutani, ist nach einer langen Reise durch den Weltraum auf dem Rückweg zur Erde, als es ein Funksignal von einem weitab vom Heimatkurs liegenden unbewohnten Planeten auffängt.
Mutter, der Zentralcomputer des Raumschiffs, ändert selbsttätig den Kurs und folgt dem Signal. Erst nachdem die Nostromo in eine Umlaufbahn um den Planeten eingeschwenkt ist, weckt Mutter die Besatzung, die sich bis dahin im Kälteschlaf befunden hat. Das Signal wird zunächst als Notsignal interpretiert.
Nach anfänglichen Diskussionen über den Inhalt des fremdartigen Funkspruchs landet die Crew auf dem sturmgepeitschten, dunklen und wüsten Planeten, um der Sache auf den Grund zu gehen. Zunächst entdecken sie das Wrack eines außerirdischen Raumschiffs und in dessen Innerem ein uraltes, nichtmenschliches Skelett des anscheinend einzigen Besatzungsmitgliedes. In einem weiteren Gewölbe, das nur Kane vom Untersuchungsteam betritt, befindet sich eine Ansammlung großer eiförmiger Gebilde…

ALIENS – DIE RÜCKKEHR
57 Jahre sind vergangen, seit die Besatzung der Nostromo von den Aliens umgebracht wurde, als Deckoffizier Ripley, die einzige Überlebende des Massakers, in einem kleinen Rettungsschiff in der Hyperschlaf-Kabine gefunden wird.
Die sie vernehmenden Offiziere der Raumstation schenken ihren Schilderungen der furchtbaren Ereignisse jedoch keinen Glauben. Sie schlagen auch ihre Warnung in den Wind, dass sich durch das “infizierte” Raumschiff Nostromo nun tausende von Alien-Eiern auf dem Planeten LV 426 befinden, der jetzt Acheron heißt und seit 20 Jahren für Kolonisationszwecke bewohnbar gemacht wird.
Da jedoch seit einiger Zeit zu dem Planeten Acheron kein Funkkontakt mehr besteht, wird ein Suchtrupp unter Ripleys Führung dorthin gesandt. Bei der Erforschung des offenbar völlig verwaisten Planeten stößt die Elite-Einheit auf Spuren blutiger Kämpfe. In merkwürdig verwobenen Höhlengängen beginnt der Kampf von neuem: Unzählige Aliens haben den Planeten in Besitz genommen – gefährlicher, furchtbarer und vernichtender als je zuvor.

ALIEN 3
Einst war der Planet Fiorina 16 eine gigantische Strafkolonie. Inzwischen wurde der ungastliche, kalte Stern evakuiert – bis auf eine kleine Schar Ex-Sträflinge, die es vorzogen, dort zu bleiben. Eines Tages werden sie durch die Notlandung eines kleinen Raumgleiters aus ihrem täglichen Trott gerissen: Einzige Überlebende der Besatzung ist eine Frau: Lieutenant Ellen Ripley. Ein von der Erde angeforderter Rettungstrupp ist unterwegs, um sich um Ripley zu kümmern, da stellt sie fest, dass der Raumgleiter noch einen weitaus unangenehmeren Gast mitgebracht hat!
Da es auf Fiorina keine Waffen gibt, muss das Alien diesmal mit Mut, List und Tücke zur Strecke gebracht werden. Doch das ist nur das geringste Problem, wie sich bald zeigt: Ripley stellt fest, dass in ihrem Körper ein Alien-Baby heranwächst…

ALIEN – DIE WIEDERGEBURT
Wissenschaftler des Forschungsraumschiffs Auriga reproduzieren die verstorbene Ellen Ripley aus einem Blutstropfen. Ihr Motiv: Der Klon trägt die Alien-Königin in sich.
Die Wissenschaftler wollen die xenomorphen Aliens für den militärischen Einsatz weiterzüchten. Zu diesem Zweck benötigen sie Wirtskörper, die ihnen von Weltraumpiraten in Form von entführten Kolonisten geliefert werden. Bald schon schlüpfen die ersten Aliens, die in ausbruchssicheren Käfigen untergebracht werden…

Advertisements

38 Antworten to “ALIEN Quadrilogy”

  1. C.H. said

    Ja, die steht hier bei mir auch zu Hause rum. Und da steht sie gut. 😉 Auch in qulitatvier Hinsicht stehen Teil 1-4 in der richtigen Reihenfolge: Über den ersten geht nichts, aber auch ALIENS – DIE RÜCKKEHR ist wirklich gut, auch wenn er andere Schwerpunkte setzt. Finchers Beitrag geht auch in Ordnung, nur der vierte ist in meinen Augen wirklich misslungen…

    • Wortman said

      @C.H. Ich hab auch diese schöne Box 🙂 Also persönlich mag ich 1 und 3 am Liebsten. Ganz uninteressant finde ich den 4. Teil nicht. Speziell wegen der End-Metamorphose.

      @Uwe: Schön gesagt 🙂

      @Fara: Schwach ist der dritte Teil vielleicht, aber nicht uninteressant.

      @Horus: Alien und Aliens bleiben immer aktuell 😉

  2. Uwe said

    Hach, Alien, bei wem, der was auf sich hält, steht die eigentlich nicht? 😀

  3. Fara said

    Hm…allgemein sind alle vier nettes Popcorn-Kino; mit Nummer Drei als IMO schwächsten Teil.

    Mein persönlicher Favorit? ‚I say we take off and nuke the entire site from orbit. It’s the only way to be sure.‘ 😉

  4. horus1969 said

    als Alien kann ich nur bestätigen, dass das Thema hier immer top aktuell bleiben wird …

  5. Xander said

    Welcher war noch der mit dem Mischling, der aussieht wie Freddy Krueger, der vierte? Der war schlecht…

  6. Ich kann mich noch gut dran erinnern, daß ich, nachdem ich mir den ersten Teil im Kino angesehen hatte, nächtelang Albträume hatte, in denen es von diesen grauenvollen Monstern geradezu wimmelte und mir ständig der Leib aufplatzte. Brrrr! 😦

  7. Diane said

    oups, der sieht gruselig aus, ist das, was Du bevorzugst? 😯

  8. GunWoman said

    ui…gute Filme :)…vlt. demnächst mal wieder

  9. Wortman said

    @Gunny: Hab gestern Watchmen-Die Wächter geguckt. Echt freakig der Film 🙂

  10. Uwe said

    Wortman, aber freakig gut und schön weit entfernt von den plumpen Aktionkrachern! 🙂

  11. Uwe said

    (Argh, habe ich da wirklich Aktionkracher geschrieben? Zu früh am Sonntag)

    Aber dafür ist es schon sehr stimmig begründet, warum da gerade die Effekt-Computer geglüht haben; keine Action durch Action begründet. 🙂

  12. Sany said

    üh … nix für mich, aber glaub das wustest du eh schon 😉
    der zug hängt bei uns an der flurwand, ich denke es ist auch für besucher schön zu sehen, das ihre postkarten geschätzt werden 🙂
    aber bald haben wir keinen platz mehr, aber dafür haben töchterlein und ich auch schon eine lösung gefunden … dann fährt der zug an der deckenleiste entlang 🙂 im ganzen flur 😉

  13. Wortman said

    @Sany: Die neue Filmkritik dürfte auch nix für dich sein. Da brechen auch einige Knochen recht nett 😉

    Den Zug an der Decke lang fahren zu lassen ist doch eine schöne Idee.

  14. Trick_17 said

    Steht bei mir auch im Schrank, die habe ich auch erst mal wieder gesehen.

    Jeder Teil ist an sich etwas anders, und keiner richtig schlecht. Nur richtig gruselig ist für mich der erste Teil. Die anderen mehr auf Effects und Action ausrichtet.

    Immer wieder gut!

  15. Ocean said

    .. Teil 1 – genial, der beste von allen. Teil 2 und 3 auch immer wieder gut .. hab die schon xmal gesehen. Aber Teil 4 find ich „voll daneben“ .. sowohl von den (Neben)Darstellern her, als auch insgesamt – hätte nicht mehr sein müssen. Aller guten Dinge sind drei ..

  16. Uwe said

    Wortman, nahezu uneingeschränkte Zustimmung zu Watchmen; hab meine Begeisterung auch mal irgendwie in Worte gefasst
    (Das Zitat bei dir ist synchronisiert wie im O-Ton schlicht und ergreifend: zum Schießen komisch! 🙂 )

  17. Uwe said

    Wortman, hehe, 2 Nichtkenner (des Comics) erklären die Watchmen. 😀

  18. Wortman said

    @Uwe: Ist doch super, oder? 🙂

  19. Uwe said

    Wortman, auf jeden Fall! 🙂

  20. uwepuwe said

    Wortman, jetzt ist vor lauter Einigkeit und Konsens keine Tür mehr offen, um diesen Dialog aufrecht zu erhalten, hmmm! :-/

  21. Uwe said

    Wortman, so wie es manchmal passiert, dass auf einmal der Account von wp.com aktiviert wird und man in der Moderationsschleife landet? 😀

  22. […] Zu diesem Zweck benötigen sie Wirtskörper die ihnen von Weltraumpiraten in Form von … wortman.wordpress.com if (document.getElementById('trackback_container').offsetHeight > 300) { […]

  23. […] Prequel zu Ridley Scotts “Alien” aus dem Jahre […]

  24. […] Ist für mich DIE Verkörperung einer Heldin/eines Helden, denn wer will schon versuchen, einer Ellen Ripley das Wasser zu […]

  25. […] drei Filme empfehlen, ob ungewöhnlich oder Mainstream, alt oder neu? Nun, da fielen mir spontan Alien, The Fountain und Casshern ein (Erläuterung […]

  26. […] Alien […]

  27. […] Ist die Rede von Kultfilmen, denke ich persönlich ja immer an Blues Brothers, Alien, Heavy Metal und Blade […]

Trau dich! Lass paar Worte da...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: