Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Impressionen von der Auer Dult

Posted by Wortman - 2. Mai 2009

Wie kann es auch anders sein, es gab Stände mit teilweise antiquarischen Büchern. Da habe ich gleich wieder zugelangt.
Die blauen Bücher – Hohenstauffenschlösser; 1938
Die blauen Bücher – Deutsche Dome; 1955
Die blauen Bücher – Bürgerbauten; 1957
Union Deutsche Verlagsgesellschaft – 12 Legenden des hl. Franziskus von Assisi; 1964
Hans J. Fahrenkamp – Gobelins, Bildteppiche und Tapisserien; 1977
Schülerlesehefte – Siegfried, Des Nibelungenliedes erster Teil
Schülerlesehefte – Kriemhilds Rache, Des Nibelungenliedes zweiter Teil
Interessanterweise steht bei den Leseheften hinten aufgedruckt: Amtlich genehmigte Hefte aus Hillgers Deutscher Bücherei. Herausgegeben von der NS-Kulturgemeinde. Vom Prüfungsausschuss im Reichserziehungsministeriums wurden die Hefte unserer Sammlung zur Anschaffung für Lehrer- und Schülerbüchereien als geeignet befunden.
Was würden wir heute dazu sagen? Es lebe die Zensur…

An einem Stand konnte ich nicht widerstehen und habe mir ein Fingerpuppentheater zum Selberbauen gekauft. Das werde ich am Sonntag ausschneiden, kleben und aufbauen.

Bilder: T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

38 Antworten to “Impressionen von der Auer Dult”

  1. Anna said

    ooohhh… was ist denn das auf dem zweiten bild? einrichtung für aristokratische barbie-puppen?? das ist ja entzückender kitsch!! 🙂
    und das teeservice… *haben will*

    • Wortman said

      Dann musst sehen, das du nach München-Au kommst 🙂 Die Dult läuft noch ein bisschen.. glaube ich 🙂
      Ja, dieses Stuhlset gehört in eine Puppenstube.

  2. evelyn74 said

    Hallo Wortman; da habt ihr sicher einen tollen Tag verbracht! „Dult“ -bedeutet das soviel wie „Fest“?!…
    Und die Dame an der Nähmaschine; ich nehme an, man konnte ihr beim Nähen zuschauen! -Was hat sie denn alles so genäht??? (garnichtneugierigbin…*grins*)
    Liebe Grüsse, Evelyn!

  3. Dieses Service… Mann, was wäre mir während der Tassen-Aktion nicht alles dazu eingefallen!
    @Evelyn74: Eine Dult ist ein Mittelding zwischen Trödelmarkt, Jahrmarkt, Kirmes und Verkaufsaktion unter freiem Himmel. So was ist in Bayern während der warmen Jahreszeiten gang und gäbe. Die bekannteste ist die Auer Dult, sie findet dreimal im Jahr rund um die neugotische Kirche des Münchner Stadtteils Au statt. 😉
    Da bin ich sicher, daß ihr einen schönen und kurzweiligen und spannenden Tag verlebt habt! 🙂

    • Wortman said

      Vor allen Dingen einen langen Tag, Freidenkerin 😉
      Zu meinem Stapel Bücher kommt auch noch ein zweiter von Steffi dazu 🙂 Das Lesezimmer wird gerammelt voll…

      • evelyn74 said

        @Freidenkerin: Danke für die genaue Definition! 🙂
        Wann findet denn die nächste Dult statt??? -Wäre es irgendwie möglich, mir den Termin mitzuteilen?! So etwas würde ich mir doch auch mal sehr gerne ansehen!!! Vielleicht schaffe ich das ja mal, trotz der ziemlichen Entfernung…?! 😉
        Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag! Evelyn!

  4. staffa84 said

    wieso oha??? 😉

    der markt wäre auch das richtige für mich gewesen 🙂 aber ich glaube ich hätte viiiiel zu viiiel gekauft …

    • Wortman said

      Wegen dem „viel zu viel kaufen“ haben wir auch extra nicht so viel Geld mitgenommen 🙂 Wenn ich alles gekauft hätte, was mich interessieren würde, dann wäre ich bestimmt paar hundert Euro los geworden 😉

      • Sany said

        dann mach ich das beim spectaculum am besten auch so 😉

        naja, in der beziehung war ich schon immer etwas „durchgeknallt“ 😉

        • Wortman said

          Warum auch nicht, Sany 😉

          Darfst ja auch „durchgeknallt“ sein als Fussballfan. Ich hab damit rein gar nix am Hut. Bin der große Antifussballer.

  5. paradalis said

    Das ist ja fantastisch!! Da würde ich auch gern mal drüber bummeln. Mit riesengroßen Taschen. Damit alles gut zu transportieren geht, was ich dann unbedingt haben muss!
    🙂

    Ich weiß schon, warum ich solche Märkte meide…
    *g*

    Schönen Sonntag wünsche ich euch!! Lieben Gruß!
    🙂

    • Wortman said

      So ähnlich haben wir das auch gemacht, Heike 🙂 Ein Rucksack und zwei Extrataschen… Die waren irgendwie auch von Nöten. Zum Glück hatten wir nicht übermäßig viel Geld mit… sonst wäre das schlimm geworden 🙂
      Dir auch einen wunderbaren Sonntag.

  6. Da hast du uns tolle Impressionen vermittelt. Interessant sind die Engel-Teufelchen-Figuren. 😉
    Und fündig bist du auch geworden. Ich habe auch richtig tolle Schnäppchen in NL auf dem Königinnen-Tag gemacht, die ganze Stadt war ein Flohmarkt. Da freut sich die Jäger- und Sammler-Seele.
    Schönen Sonntag wünscht dir Gudi

    • Wortman said

      Auf einem „richtigen“ Flohmarkt war ich dieses Jahr noch nicht, aber das kommt noch 🙂
      Einkaufen hätte ich da 1000 Sachen 🙂

  7. Renee said

    das erste Bild, die Schneiderin und das Teufelchen *hihi* – gefallen mir sehr gut 😉

    • Wortman said

      Ich fand dieses Figurenpaar auch so toll. Das Teufelchen, welches ein Engelchen küsst. Echt selten zu sehen…
      Die Schneiderin hat ordentlich Hosenträger genäht…

  8. Apropos Flohmarkt, Worti und Steffi und selbstverständlich auch alle Anderen, da hätte ich einen Super-Tipp: Und zwar der nächtliche Flohmarkt im historischen Stadtzentrum vom Wasserburg am Inn, der alljährlich am zweiten Freitag im August stattfindet. Es sind so gut wie keine „Profis“ zu finden, da das Standlrecht beinahe ausschließlich an die Stadtbewohner vergeben wird. Und die räumen Jahr für Jahr Dachboden, Speicher, Kleiderschränke etc., und was da zum Vorschein kommt, ist teilweise so was von originell und entzückend. Auch für’s leibliche Wohl wird gesorgt, es gibt Stände mit selbstgebackenen Kuchen und Torten, mit Pizzen, Cocktails, und, und, und – und die Wasserburger Floriani-Jünger bieten ihre legendären Wasserburger Feuerwehrsemmeln feil (ein leckeres, gegrilltes, gut gewürztes Schweinenackensteak in einer großen Semmel, hmmmmm!)…
    Der Flohmarkt beginnt gegen neunzehn Uhr und dauert bis in die frühen Morgenstunden.
    Es dauert zwar noch einige Monate bis zu diesem formidablen Ereignis, aber ich mach’s trotzdem, ich stelle morgen oder übermorgen mal ein paar Foto-Impressionen online.
    So, Worti, jetzt hab ich dir deinen ganzen Blog vollgesülzt. 😉

    • Wortman said

      Freidenkerin, dass ist ja ein genialer Tipp. Den Freitag habe ich mir grade im Kalender angemalt 🙂 Das ist auch etwas für mich. Ich mag eh keine Flohmärkte, wo so viele Händler sind. Das war das Manko in Bremen. Auf den Haupt-Flohmärkten trieben sich zu 90% nur noch professionelle Händler herum. Da macht ein Besuch keinen Spass mehr.

  9. Das ist hier in München und Umgebung auch nicht anders. Es gibt, vor allem außerhalb der Rennsaison, auch große, ich glaube sogar regelmässige, Flohmärkte auf der Trabrennbahn in Daglfing, aber ich befürchte, daß dort auch zuhauf die Profis unterwegs sind.

    • Wortman said

      Ich werde demnächst erstmal die Flohmärkte hier um Umkreis begutachten 🙂
      Je mehr „Private“ dort sind, umso besser… da ich hauptsächlich nach Lego und anderen Sachen gucke. Die bekomme ich eben günstiger bei privaten Verkäufern 🙂

  10. Sterntau said

    Wow, tolle Bilder, Worti!
    Die Auer Dult fand ich auch immer ganz wunderbar, dort hat es eine ganz eigene Atmosphäre, ich mag das.

    • Wortman said

      Die Atmosphäre ist klasse dort. Das muss ich zugeben. Allerdings kann man da auch richtig arm werden, wenn man alles kaufen würde, was einem gefällt 🙂

  11. petra said

    die engel sind ja schööööön….das wäre was für mich und die bücher, ach und das theater …das hätte ich mir sicher auch gekauft…ich schau immer gerne puppentheater…habe ich früher schon gerne gemacht…kennst du noch jim knopf…und kasper eh…??? ach da gab es doch so viele schöne ..lg…petra

    • Wortman said

      Die hatten da noch ein ganz tolles Papier-Puppentheater. So richtig mit mehreren Bühnen hintereinander. War zum Aufstellen. Hatte bloß keine Ahnung wohin, sonst hätte ich das auch gekauft 😉

  12. babbeldieübermama said

    Durch Deine Antwort:“Ja, dieses Stuhlset gehört in eine Puppenstube“ bist du jetzt unter „Puppenstube“ registriert.

  13. babbeldieübermama said

    Man weiß sich nicht genaues. Ich bin im Bezug auf Blogs wieder um eine Erfahrung schlauer. Man darf ja wohl noch mal erstaunt sein.*grins*

  14. […] Maifest in Freising. Besuch der Auer Dult 1250-Jahr-Feier in Buch am Erlbach. Anmeldung bei BookRix. Mittelaltermarkt Hallbergmoos. Beginn […]

  15. […] wir festgestellt, dass unser letzter Besuch der Auer Dult 2010 war. Bilder habe ich aber nur von 2009. Das Jahr danach hatte ich anscheinend keine Bilder […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: