Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Gewitter

Posted by Wortman - 21. Mai 2009

Ein hammerhartes Gewitter zieht hier grade auf…

…mit recht hohem Tempo…

….zwischen dem ersten und dem letzten Bild liegen grade mal 6 Minuten.

Sturmgepeitschter Regen verringert schlagartig die Sicht, dazu heftige Blitze und lautes Donnern.

Edit 22.15h
Es hat richtig gerumpelt. Auf Weihenstephan brennt wohl ein Teil der Brauerei. Die Rauchwolken kann man so erkennen. Jede Menge Feuerwehr ist dort den Berg rauf gefahren.
Bei uns in der Straße ist auch was passiert. Man sieht Blaulicht und einen riesigen Kran. Ich schätze mal, der Sturmwind hat einen Baum umgeworfen.

Bilder: T. R. aka Wortman

105 Antworten zu “Gewitter”

  1. Sandy said

    Wir sind kurz vorher geflüchtet, inzwischen daheim und bei uns ist (noch) nichts ;o).
    Die Wolkenfotos sind schon heiss…

    Die Mittelaltertage in Hallbergmoos sind übrigens richtig schön. Da waren wir heut auch schon.

    Schick dir liebe Grüße
    Sandy

    • Wortman said

      Ich bin froh, dass wir heute nicht gegangen sind 😉 Wir wollen Samstag nach Hallbergmoos. Ich hoffe, dieser Gewittersturm bleibt uns dann erspart. Habt ihr schöne Fotos gemacht?

      • Sandy said

        Na klar – über 300.

        Mal schaun, wieviel was geworden sind ;o).

        Ein paar lad ich dann hoch oder stell sie ein. Mal schaun.
        Wir waren ja bei 27 Grad – heftig heiss, aber trotzdem schön.

        Lieben Gruß

  2. Sandra said

    Boah – gespenstisch…
    Aber toll, um schöne Fotos zu machen! Da hätten wir doch schon ein schönes Bild für den Buchstaben G 😉
    Hoffentlich hast du nichts abbekommen?!?
    Liebe Grüße
    Sandra

  3. GunWoman said

    wow..das sind ja mal gingantische Bilder…ich hoffe, dass ihr das Gewitter gut überstanden habt.

  4. Babsi said

    woooow coole fotos :-)))

    unter tags und wenn ich in sicherheit bin mag ic´h gewitter sehr gern und beobachte die blitze.in der nacht wenn ich schlafen will bin ich dafür umso schreckhafter
    bei dir hier kommen die wolken schöön dunkel rüber.bei uns in wien war heuer noch nichts gravierendes..gewitter ja aber nicht besonders schlimm :)))

    liebe grüße von babsi

    • Wortman said

      Als ich diese Wolken sah, war mein erster Gedanke… *huch* wird hier grade Independence Day 2 gedreht? 🙂
      Ich mag Gewitter. Ist echt interessant, dann am Fenster zu stehen und den Blitzen zuzusehen.

  5. Babsi said

    geht mir auch so. für mich hat das was reinigendes
    am besten gefällts mir wenn dabei von der anderen seite noch die sonne kommt
    dann wirkts echt bedrohlich
    independence day 2 wär audh mal was

    ´was bei mir komisch ist ich träum seehr oft von unwettern in form von tornados.irgendwie faszinieren mich diese rüssel..

    • Wortman said

      Nun, Tornados, Hurrikane usw. sind ja auch irgendwie faszinierend.
      ID2 wird es so wohl nicht geben…

      • BexX said

        Einen Tornado habe ich einmal live bei der Entstehung erleben dürfen. Er ist dann einen Ort weiter rungergekommen… Das war dann weniger schön… Aber ein unglaublich faszinierendes (und natürlich auch erschreckendes) Erlebnis…

        • Wortman said

          Das ist, glaube ich, auch ein Erlebnis, welches man so schnell nicht wieder vergisst.
          Unvergessene Erlebnisse hab ich leider mehr negative als positive 😦 die sich so richtig ins Hirn gebrannt haben…

  6. Mark said

    Sehr schöne Bilder. Bei uns blieb es zum Glück trocken.

  7. BexX said

    Voll coole Bilder. 🙂
    Habe heute früh Gewitter-Videos gemacht. Aber nur mit dam Handy, da ist die Quali leider nicht so der Burner.

  8. Die Bilder sind der absolute Wahnsinn. „Independence Day“ ist mir beim Anblick auch ganz spontan durch den Kopf geschossen. Hier in München hat’s dunkle Wolken gegeben, allerdings nicht so Aufsehen erregende, ein paar Minuten fauchte ordentlicher Sturmwind, dann gab’s einen Platzregen und nach etwa einer Viertelstunde war der Spuk auch schon wieder vorbei.

  9. Babsi said

    jaaaa gewitter filmen!!!!gute idee :))

  10. theomix said

    Hu, klingt gruselig und sieht auch so aus. Alles Gute…

  11. Babsi said

    BexXdas würd ich gern mal sehn…aber ich geb zu wenn der runterkommt würd ich auch rennen.

    • BexX said

      Das war damals der Grund, wieso ich während meines USA-Aufenthaltes in den Mittleren Westen wollte. Tornado Valley… Aber da kam keiner. Erst, als ich nach Mitteldeutschland gezogen bin, kam der über unser damaliges Wohnhaus. „RUMMS!“ Schlug der Unterdruck alle offenen Fenster zu… Der hatte da schon angefangen, zu „saugen“… Schwein gehabt. Die Leute in Micheln allerdings, die hatten weniger Glück…

  12. lalia said

    jo, das Gewitter ist über uns hinweg – ohne große Schäden – nur mit viel viel Wasser -_- hoffe die nächsten zwei Wochen weniger davon abzubekommen ^^

  13. Babsi said

    lach bist du dann vergebens den dingern hinterhergejagt
    den bericht über micheln damals hab ich mit offenen augen mitverfolgt.zu beneiden waren die nicht…aber sehn möcht ichs trotzdem. ich bin ja schon froh wenns über wien mal über 80 km h gibt….

    • BexX said

      Ich finde Stürme, Erdbeben, Tsunamis unglaublich anziehend und faszinierend. Schon als Kind. Lange vor der tragischen Geschichte 2004 in Thailand & Co. – Ich würde gern einmal einen Vulkanausbruch erleben oder ein Erdbeben… Krank und bescheuert, ich weiß. Wenn es dann passieren würde, würde ich mir vermutlich aus Panik die Hacken bepflastern… (http://de.wikipedia.org/wiki/Durchfall) – Es fasziniert mich einfach, zieht mich „magisch an“… Keine Ahnung, wieso. Bin ja schon fast froh, nicht in den USA zu leben. Ich würde vermutlich so einer von diesen freakigen Stormchasern sein… 😉

      • Wortman said

        Diese Stormchaser bewunder ich auch. Da gehört schon einiges an Mut dazu. Ich denke, es ist weniger „krank“ als die Tatsache, dass wir weitab von diesen Dingen sind. wenn man es immer wieder erleben würde (Beispiel USA), wären wir wohl auch froh, dort zu sein, wo man keine hat…

    • Wortman said

      Also 1xx km/h oder mehr hatte ich 1972 (glaub ich) erlebt… ein Orkan, der übelst bei uns in der Stadt gewütet hatte und der mich auch fast erwischt hatte… Grade einen Schritt in der Haustür drin, da knallen die Dachziegeln runter… dort wo ich noch Sekunden vorher gestanden hatte…

  14. BexX said

    Wortman sagte
    21. Mai 2009 um 23:23
    *hehe*

    Wat denn, ist doch sooo… Jedes Haus hat seine Macken. =)
    Und ich habe lieber eines, Baujahr 1928, Denkmalgeschützt, „Entartete Kunst“ in der dunklen Zeit des Landes, mit Charakter und Macken, wie Ameiesn im Wintergarten, wenn es regnet oder im Frühjahr… Als einen „Standardneubau“, der von Schimmel befallen ist oder vor Baumängeln strotzt… 🙂 In meinem Haus haben Generationen gelebt. Und bestimmt nicht so übel. Auch, wenn es durch den Umbau des Vorbesitzers nur noch die Hälfte der Zimmer hat. (Was für uns voll ausreicht. Großes Wohnzimmer, Schlafzimmer, Gästezimmer, riesiger Wandschrank, Küche, Bad, Windfang, AIDA (Terrasse) und Gaaarten mit Doppelgarage. 😉 Spießertum BexX & Kerl. 😉

  15. Babsi said

    tröste dich ich bin auch so abartig
    dabeo wär ich der größte schisshase allerzeiten wenn es soweit wäre
    tja mamm sollte aufpassen was man sich wünscht aber ich kanns doch nicht lassen.wenn ein gewitter irgendwo ist machts mir spass zu beobachten wie die wolken sich immer mehr verdunkeln…

    meine freundin wohnt in ner dachwohnung mit einer ganzen fensterfront.ich hab ihr schon angekündigt in der zeit wos viele wärmegewitter gibt werd ich sie heimsuchen….

  16. Babsi said

    den nervfaktor hatte sie schon in der imaginären sprechblase 😀

    blöderweise bin i ijmer dort wenn grad nichts ist lol

  17. Babsi said

    kennst du nicht die denk und sprechblasen bei den comics?:)))))

  18. Babsi said

    😉 ich lese wir verstehn uns?gggg

  19. Babsi said

    da werd ich nun auvh hinverschwinden :-))))
    ich wünsche eine gute nacht bzw guten morgen lach

  20. Babsi said

    boaaaa das geschrei drang nun bis nach wien!!!!

    die jungen hupfer wie ich brauchen ihren schlaf lach

    mein wecker klingelt zwar heut nicht denn studenzen habn narrenfreigheit lol aber muß mich doch auch mal vom tippen erholen hihi

  21. Sammy said

    ich finde gewitter schoen. und bei uns hier drueben gibt’s immer ganz heftige, die des oefteren fuer stromausfall oder einen tornado sorgen. letzteres ist nicht gerade erwuenscht. aber bei uns sind die temperaturen so enorm, dass im nu ein gewitter heraufziehen kann.

    tolle fotos hast du da gemacht.

    lg
    Sammy

    • Wortman said

      da seid ihr ja auch irgendwie für prädestiniert… tornados und so… im norden gab es in den letzten jahren ab und an mal eine kleine windhose… so eine art mini-wirbelsturm.

  22. cucuracha said

    imposante gewitterwolken! hier in schwabing war das gewitter nicht ganz so dramatisch, paar dunkle wolken, bischen wind und dann wurde es nass. gut wenn man dann im trockenen ist, nech…

  23. Wortman said

    da siehste mal, was 35 km ausmachen 😉 die sind hier direkt über freising hinweg gezogen…

  24. Soni said

    Geniale Fotos, Naturgewalten sind schon was faszinierendes, zumindest mit etwas Abstand 🙂

    Bei uns sah es gestern ähnlich aus, als wir gerade den Grill angeheizt hatten ging es los. Es hat dann allerdings glücklicherweise nur geschüttet wie aus Kübeln, das eigentliche Gewitter hat uns nur gestreift, denn da wäre es mir im Garten zwischen all den Bäumen nicht so wohl gewesen.

  25. paradalis said

    Grauselig, die Aufnahmen!!!

    Passt bloß auf euch auf!!

    LG
    H.

  26. Anni said

    Incredible photos, W! – and Mother Nature at her most dynamic mood! 😉

  27. barbara said

    das sieht schon sehr unheimlich aus, aber super fotografiert. Wolken werden ja meist unterbewertet.

  28. kelly said

    wow, starke fotos!
    hier hat es nur zaghaft gerummelt und ich war schon wieder mit dem gartenschlauch unterwegs.
    ja, bootsmann kann mit seiner athrose leben, wir versuchen es so schmerzfrei und in übersichtlichen medikamentengaben einzugrenzen.

    nach regen folgt sonnenschein?

    • Wortman said

      Si ungefähr. Kurze Zeit nach dem Gewitter hatten wir wieder teilweise blauen ‚Himmel und Sonne 🙂
      Schön zu hören, dass es Bootsmann soweit gut geht.

  29. horus1969 said

    juhuuuuu !!! Im April, da regnets viel. Im Mai aber auch … Schöne Bilder!

  30. Trick_17 said

    Siehste, manchmal sind wir hier im Norden doch etwas besser dran. Manchmal ein paar Wolken, der Wind frischt auf, aber bisher ist es immer noch schön. Ich vermisse schon die Regentage. 😉

    Schönes Wochenende, ich schicke mal etwas Sonne rüber 😉

    LG Evi

  31. Sany said

    Uiuiui das sieht ja arg aus .. bei uns hat es gestern in der Nähe gerumpelt. Nachts hat es geregnet. Ketzt ist es einfahc nur noch heiß. Ichhoffe das Wetter hält sich, weil morgen gehts ja nach Worms.
    Ich denke Siegfried und Co ist da auch unterwegs ;.)

  32. Renee said

    was ein wetterbild – toll! hier hatts gestern auch gerumpelt, zum glück ist den fischen nix passiert, das gewitter was fast über uns. TV-Schüssel hatte so gewackelt, dass kein Signal mehr kam *hihi* – später dann ein Regenbogen, sehr schön, sehr leuchtend …

    • Wortman said

      Regenbogen habe ich hier keinen gesehen, obwohl kurze Zeit später schon wieder die Sonne durchkam.
      Wir haben ja eh kein Fernsehen… da ist es egal 😉

  33. brunohs said

    Traumhaft, ich mchte sowas auch mal sehen. Wir haben hier bei uns meistens nur sehr kleine Gewitter. Und da ich Gewitter oder Unwetter liebe, würde ich gerne mal, wenn ich könnte. 😛

  34. Hallo Du,

    die Fotos sind genial und beweißen die fast schon unheimliche Naturgewalt innerhalb kürzester Zeit gewinnt sie die Oberhand und legt mit aller macht los.
    Dann bei solchen Momenten fühle ich mich ganz klein und unscheinbar.

    Liebste Grüße aus dem Südwesten,

    kai

    • Wortman said

      Diese Naturgewalten sind auch nicht zu unterschätzen. Da kann man sich auch klein füheln, wenn solche schwarzen Monsterwolken über einen stehen…

  35. BexX said

    Wortman sagte
    22. Mai 2009 um 21:09
    Ach dein Turnschuh ist das….

    Jupp… 😉

  36. Schaps said

    Sehr gelungene Dokumentation!

  37. wow ..die Bilder sind ja der Wahnsinn!! solche Wolken hab ich live noch nie gesehen. Die Kraft der Natur .. und offenbar hat sie ja einigen Schaden angerichtet?

    Aber heute dürfte das Wetter ja eigentlich gut gepaßt haben – wart ihr in Hallbergmoos?

    • Wortman said

      Wolken in dieser Art hab ich so gesehen auch das erste Mal so richtig „nahe“ gesehen.
      Ja, wir waren in Hallbergmoos. Bilder sind online 🙂

  38. hallo, wortman!
    war das etwa das gewitter, bei dem ich zu meiknem gig gefahren bin? kann gut sein, habe auch ein wolkenfoto gepostet,könnte dir gefallen:-)

  39. paleica said

    einfach abartig sowas. wie gruselig sehen die denn aus!!!

  40. Geitelde said

    Das ist ja wirklich mega … Und das Brennen der Brauerei kannst Du wohl gratis auch noch von weitem sehen?? 😉

  41. msmedlock said

    Oh, das sind auch sehr tolle Fotos. Und? Stand die Brauerei dann noch? 🙂

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: