Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Projekt ABC: G wie Gschaftlhuaba

Posted by Wortman - 29. Juni 2009

Was ist mir nicht alles zu G eingefallen. Da musste ich total reduzieren, damit nicht Berge an Bilder online gehen. Drei Variationen von G habe ich mir ausgesucht.

Projekt ABC: G wie…

Geschaftlhuaba und Gscheidhaferl
Wer passt da besser als Schlaubi Schlumpf?

Groningen
Erinnerung an meinen Norden.

Geschwisterliebe
Wortman und sein Schwesterherz Andrea

Bilder: T.R. aka Wortman

Advertisements

38 Antworten to “Projekt ABC: G wie Gschaftlhuaba”

  1. Renee said

    das sind sehr schön G’s 😉
    ich hab nicht mal angefangen darüber nachzudenken 😉

  2. Maren said

    Das zweite Bild finde ich toll. Das dritte natürlich auch, es gibt kaum was wichtigeres, als eine gute Beziehung innerhalb der Familie. 🙂 (Und wenn es auch nur mit einem Familienmitglied wäre)

  3. maja49 said

    ist das wieder ein sogenanntes Stöckchen, Wortman ???

    • Wortman said

      So in der Art Maja. Kerki hat es erfunden. Jede Woche ein Buchstabe dem Alphabet folgend. Ab heute, Montag, ist eben das G dran. Kannst ja gerne noch einsteigen. Link zum Anmelden findest du bei „A wie…“

  4. patsy said

    Gscheidhaferl hab ich ja noch nie gehört. Aber so ist es nunmal mit den Dialekten :mrgreen:

  5. Nila said

    Bei Nummer 1 mußte ich wirklich grinsen. Hihi, das passt wie die Faust aufs Auge. Schlaubi sieht ja wirklich so Gschaftelhuabermäßig aus 😉

  6. schlapperblabber said

    da hast du dir echt super „G“s ausgedacht. Das letzte gefällt mir persönlich am besten, es hat sowas herzliches und strahlt soviel Wärme aus.
    Beim „G“ hab ich noch ne Blockade, ich hoffe die löst sich bald, sonst ist die Woche rum und es bleibt bei dem einen Beitrag.
    Lg Grüße und einen tollen wochenstart wünscht dir Schlapper

  7. claudy said

    schlaubi schlumpf, hihi… in groningen war ich übrigens schon mal, auf einem konzert, fand ich schön dort.

  8. Kann es sein, dass du noch so ein richtiger bayerischer Bua wirst?
    Lach! Die bayerischen Begriffe hast du ja schon ganz gut drauf! 🙂
    Das Schwester/Bruder-Bild ist innig-schön!
    LG Gudi

  9. *Lach!* Das erste Bild finde ich natürlich sehr erheiternd. Auch wenn ich’s menschlich net so mit den G’schaftlhuabern und G’scheithaferln hab, sie erfüllen doch einen recht angenehmen Zweck: Dadurch, daß sie sich immer vordrängen, alles besser können und wissen, kann man in ihrem Schatten getrost einen Gang zurück schalten, das Dasein genießen, ohne sich übermässig anstrengen zu müssen. 😉
    Wie wundervoll, wenn familiäre Beziehungen so gut funktionieren, wenn Verständnis, echte Zuneigung und Harmonie da sind! Das ist ein wahrer Schatz, ein Kräftereservoir, ein menschlicher Rückhalt sondergleichen!

    • Wortman said

      Tröste dich, ich kann mit diesen beiden Gattungen Mensch auch nicht viel anfangen 🙂 Aber das mit dem „Schatten“ und „Dasein genießen“ hat schon was 🙂

      Schwesterherz ist ja nun 700 km entfernt – ich hoffe, wir können bald mal in den Norden fahren… auch wegen meinen Mädels.

  10. paleica said

    du als kind des nordens kennst den ausdruck ‚gschaftlhuaba‘? das find ich steil =D

  11. paleica said

    JETZT wirds verzwickt ^^

  12. Ruthie said

    Sehr interessante Gs hast Du hier! (Und voll in Deiner Muttersprache 😉 )

  13. Ruthie said

    Na, wie war’s in der Arbeit? Du wirst ja sicher berichten! Ich geh jetzt ins Bett. Gute Nacht!

  14. buchmaus said

    schöne bilder 🙂

  15. Elke said

    sehr schöne Umsetzung..
    und
    ganz wundervoll die Geschwisterliebe..
    Ich habe auch ein sehr inniges Verhälltniss
    zu meiner Schwester.

    Liebe Grüsse,Elke

  16. […] Das Alphabet wird Buchstabe für Buchstabe fotografisch dargestellt. Das heißt, Woche 1 beginnt mit „A wie …“ (Apfel, Affe, Ahornbaum – eurer Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt) und endet mit Woche 29 und „Ü wie …“ (überfällig, Überfall, Überweisung etc.). Falls ihr mehrere Ideen zu einem Buchstaben habt, ist das natürlich kein Problem. Und falls euch mal gar nichts einfällt – auch nicht schlimm. Zum besseren Verständnis hier ein Beispiel aus dem alten Projekt:  A wie… Affe oder bei mehreren: G wie… Geschaftlhuaba. […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: