Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Verlorene Träume

Posted by Wortman - 7. Juli 2009

Wer kennt sie nicht, diese Träume, die sich in Luft auflösen?
Manchmal, weil die Erfüllung das Machbare des Einzelnen übersteigt, ein anderes Mal, weil Dinge von „außen“ den Traum kaputt machen.

Ich hab auf meinen Archiv-CDs etwas gesucht und da bin ich genau auf einen zerstörten Traum gestoßen.
Ich hatte mal einen Online-Buchladen. Der lief eigentlich sehr gut und mit einem Bestand von knapp über 700 Büchern aus diversen Genres, war er gut sortiert.
Dann kamen die Tage des Untergangs:
X wollte seine Server plötzlich für höhere Dinge benutzen, Y übernahm den Laden auf deren Servern. Soweit so gut. Da es technische Probleme gab, zerstritten sich X und Y und der Buchladen blieb dabei auf der Strecke…
Leider fielen diese Dinge genau in die Zeit, wo mich meine Frau verlassen hatte und ich andere Probleme hatte, als mich um den Fortbestand zu kümmern.

Vielleicht kann ich diesen Traum irgendwann mal wieder erneuern. Ebenso den Traum, meinen Verlag wieder zu eröffnen.

Dieses Werbeplakat hatte ich übrigens beim Suchen gefunden:

Renee dürfte es noch gut in Erinnerung sein. Sie hat ja grade eine passende „wünsch dir was“-Reihe aus der Taufe gehoben.

Werbeanzeigen

38 Antworten to “Verlorene Träume”

  1. Follygirl said

    Oh wie schade!!! So eine tolle Sache, da wäre ich so gern zum Stöbern gekommen.
    Als wir vor Jahren einige Hundert Bücher aussortiert haben, kam eine Kiste mit weg…gefüllt mit den Schätzen meiner Kindheit und aus den Kindertagen meiner Mutter. Noch heute suche ich einiges…ohne Erfolg..
    Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, daß Du den Buchshop wieder ins Lebens rufen kannst….
    Ja, das sind so Lebensträume…das kenne ich leider auch…tut schon weh…
    LG, Petra

    • Wortman said

      Das kenne ich auch – Buchschätze, die sich verflüchtigen. Die wichtigsten Sachen hab ich inzwischen alle wieder kaufen können.
      Verlorene Träume tun zwar weh, aber wenn man sie nicht aus seinem Leben verbannt sondern dran glaubt, es vielleicht mal wieder zu reaktivieren, dann kann man den Verlust schon aushalten.

  2. Tasha said

    ich habe online mal antiquitäten verkauft. auch mein absoluter traum, der momentan auf eis liegt, dessen neuerweckung aber für das nächte jahr ( ende ) geplant ist. mich hält da auch grad mehr der zeitaufwand am pc auf, wie das gestalten der seite etc… erstens habe ich da keine lust zu, zweitens bin ich zu blöd und drittens muss ich erstmal noch wieder vorarbeiten um was zum einstellen zu haben. aber die domain habe ich schon wieder und der rest kommt dann step by step. ich freu mich drauf!
    warum also startest du nicht auch nochmal neu?

    • Wortman said

      Das glaub ich jetzt aber nicht, dass du zu blöd dazu bist, mit dem PC umzugehen, Tasha 😉
      Du arbeitest also schon fleissig an der Reaktivierung deines Traumes. Schön.
      Hast du denn genügend „Lagerplatz“ für die Vorarbeiten? Geld kostet das natürlich auch…

      Ich hab grade erst mit einem neuen Job angefangen, neue Verpflichtungen usw. Alles zu seiner Zeit. Es bringt nix, solch eine Sache „mal eben nebenbei neu zu machen. Da gehört eine Menge Aquise dazu. Dazu fehlt mir im Moment noch der freie Kopf.

      • Tasha said

        doch, gerade was webdesign angeht, halten sich meine kenntnisse im bereich null auf, resp habe ich mich seit 5 jahren nicht mehr damit beschäftigt und habe von css beispielsweise null plan. das gute alte html, dass geht grad noch *seufz*
        sicher auch das kann man sich aneignen aber das hiesse zeit, sehr viel zeit am pc zu verbringen und die habe ich nicht wirklich. und noch viel weniger lust!

        das muss ja nicht sofort sein aber das gute an so einem shop ist ja, dass man alle zeit der welt hat ihn aufzubauen und so kann man seinen traum eben früher oder später doch verwirklichen 😉
        lagerplatz…. viel kleinmöbel, die brauchen nicht viel. grosse immer nur eine handvoll, von daher geht auch das. wenn eines geht, kommt das nächste. auch der kostenfaktor hält sich in grenzen, weil ich grundsätzlich nur restaurationsobjekte kaufe und die eben selbst wieder herrichte. grad hab ich ein sofa gekauft, fürn 10er 🙂 guten hunni investieren ( die arbeitsstunden darfst du nciht rechnen ) und schwubs kann man locker 500,- bekommen. aber gerade auch wegen der restaurationen wird es zeitlich noch etwas dauern und vielleicht find ich bis dahin wen, der mir die seite gestaltet.

        • Wortman said

          Möbel restaurieren – war früher auch mal ein Traum von mir 😉
          Hast du das mal gelernt oder alles selber beigebracht?
          Ein Bekannter macht Haushaltsauflösungen und verkauft dann brauchbare Dinge wieder.

          Es gibt doch immer irgendwo Programmierspezies 😉 Ansonsten mal bisschen Geld investieren und eine dieser Shop-Programme zulegen 😉

          • Tasha said

            puh… ich wollte restaurateurin werden. dazu brauchte es eine vorausbildung zum tischler. einen solchen platz bekam ich nicht, weil mir ein entscheidendes körperteil fehlte. ich ging dann zwei jahre auf eine tischlerschule um meine chancen zu verbessern – aber das körperteil fehlte noch immer, trotz einer 1,5 im praktischen bereich 😦
            jedenfalls habe ich über holz und möbelkunde so viel wissen sammeln können, dass ich es autodidaktisch ausbauen konnte. ich habe schon komplette einbauküchen selbst gebaut. möbel kaufen tue ich seit jahren nicht mehr. entweder suche ich mir was entsprechende altes oder baue es selbst.
            die neue küche beispielsweise wird aus antiken einzelschränken zusammen gefügt und zur einbauküche zusammen gebaut…
            schön wäre, ich hätte es gelernt! einen beruf auszuüben, den man wirklich liebt muss was tolles sein!

            • Wortman said

              Heute sind Frauen in allen Handwerksberufen anzutreffen 😉
              Wenn ich das so lese, scheinst du ein richtiges Multitalent in diesem Bereich zu sein. Finde ich echt klasse.

  3. Mark said

    Träume sind dazu da verwirklicht zu werden und nicht in der Schublade zu liegen.
    Fang doch noch mal von vorne an. Was hast Du schon zu verlieren?

  4. brunohs said

    Ja das ist wirklich schade. Ich liebe Buchläden auch wenn sie im Internet sind. Ich finde komischerweiseimmer ezwas was ich gebrauchen kann.

  5. FantaMama said

    Wie schade – ich wäre gerne zum stöbern gekommen … aber vielleicht irgendwann, wenn der Kopf wieder frei ist für Neues (Altes)?! Büchern kann ich so gut wie nie widerstehen … also, eine Kundin wäre Dir auf jeden Fall sicher ;-)!

    Lieben Gruß – und gib´ Deinen Traum noch nicht ganz verloren,
    Brigitte

  6. Renee said

    ach … das war eine schlimme Zeit – und es tut mir heute noch so weh wie damals. weißt, es war ja nicht nur dein Buchshop, es war ja auch die Zeitung und letztendlich das ganze Forum und die bereits geplanten Buchprojekte und … und … und … irgendwann hört man auf zu träumen … ich zumindest … traurige sache das …

    • Wortman said

      Seltsamerweise wurde der grade erst als Spam angezeigt… obwohl der von gestern ist. Seltsam 😦

      *ohja* Die Zeitung, das Forum… das hat viele Schmerzen hinterlassen – bei dir wie bei mir.
      Da hätte so viel draus erwachsen können…

      • Renee said

        die ISBN Nummer ist immer noch registriert und im prinzip könnte man wieder was damit machen … aber die ganze arbeit … oh nö, lass mal, ich mag solche enttäuschungen nicht mehr erleben – das war einmal zu viel des guten …

        • Wortman said

          Geht mir nicht anders. Eigentlich müsste die „Wortwelten“ auch noch registriert sein. Aber wie du schon sagst, einmal Enttäuschung reicht.

  7. patsy said

    Ja, es ist schade wenn Träume zerplatzen und ich denke, jeder hat da so seine Träume die „versunken“ sind. Ich hab bei manchen Sachen, wenn ich mich zurück erinner, oft das Gefühl, als wäre es nicht real, ein ganz anderes Leben, aber nicht ein Teil meines, obwohl ich natürlich genau weiß, dass es wirklich so war.

    • Wortman said

      Die wird sicherlich jeder haben. Es kommt immer darauf an, wie man mit ihnen umgeht – legt man sie ad acta oder versucht man, sie wieder zu beleben.
      Wenn sich hier erstmal alles begradigt hat, werde ich es wahrscheinlich wieder versuchen.

  8. Oh, das wünsche ich dir aber von Herzen, daß du deinen Buchfisch eines Tages wieder aus der Taufe heben kannst! Wenn ich dir irgendwie helfen kann, dann funk mich an! 🙂

    • Wortman said

      Vielleicht schaffe ich es mal. Da gehört ein Riesenberg Aquise dazu. Dafür fehlt mir im Moment die Zeit. Jetzt muss ich mich erstmal darum kümmern, meine Füße fest auf den Boden zu bekommen auf meiner neuen Arbeit. Das ist wichtiger.

  9. Elisabeth said

    Ja, genau – wünsch dir was! Das ist ein wundervoller Wunsch! Und ICH wünsche DIR von ganzem Herzen, dass er in Erfüllung geht, wenn es an der Zeit ist!!! *drück*

  10. Angie said

    Das finde ich wirklich extrem schade!! Ich will unbedingt jetzt mit meinem ersten Buch anfangen. Aber der Anfang ist immer extrem schwer. *ggg* Dann habe ich im MOment auch keinen Lektor, das hilft immer sehr. Blöd. Die Lektorin, die mich dazu gebracht hatte und meine Ideen auch gut fand, nimmt jetzt zuviel Geld. Schade.
    Mal schaun. Grübel.
    LG
    Angie

    • Wortman said

      Schreib das Buch mal fertig. Danach reden wir über das Lektorat 😉 Hab da eine sehr gute Lektorin an der Hand. Das Finanzielle lässt sich dann sicherlich im machbaren Rahmen regeln…

  11. Renee said

    ist mein kommentar im spam verschwunden?

  12. Wie nun? Eine Enttäuschung ist bereits zu viel des Guten? Aber hallo! Daraus lernt man doch, rappelt sich hoch, klopft den Staub ab, tastet ab, ob man einigermaßen heil aus dem Schlamassel heraus gekommen ist – UND FÄNGT VON VORNE AN!!! Jeder gute Traum ist so etwas wert – und weise wird man letztendlich nicht durch Erfolgserlebnisse, sondern durch Niederlagen, Schlappen und Enttäuschungen! 😉

    • Wortman said

      Das klingt einfacher als es ist. Hinter der von Renee angesprochenen Enttäuschung steckt auch viel menschliche Enttäuschung. Das steckt man nicht mal eben weg und fängt locker wieder von vorne an.

  13. buchmaus said

    ach schade …
    manchmal bekommt man es aber auch von allen seiten gebeutelt …

    aber da alles gut für dich läuft… wer weißt 🙂

    • Wortman said

      Im Moment läuft alles super — kann nicht klagen. Vielleicht kann ich meine geplatzten Traumluftballons mal wieder aufpusten. Früher oder später 🙂

  14. Laura G. said

    Hallo Wortman,

    wär doch toll wenn du diesen Traum irgendwann wieder zum leben erweckst.
    Ich hoffe es geht dir gut .

    lg Laura

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: