Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Worte

Posted by Wortman - 9. Juli 2009

Worte… wo sind die nur?

Wenn ich mir meinen Blog so anschaue bzw. meine neuen Beiträge, sehe ich nur Bilder. Mir scheint, derzeit lebe ich nur noch in Bildern, statt in Worten.
Naja, ist im Grunde ja nicht schlimm. Bin ja auch irgendwo ein kleiner Kamerajunkie.

Dieses Wochenende bin ich ja voll beschäftigt. Hab Frühschicht von FR – SO und Montag dann frei.

Es gibt auch Schönes zu vermelden:
Nächstes Wochenende kommen Freunde aus Bremen für ein paar Tage zu Besuch. Da freuen wir uns schon drauf. Noch viel mehr freue ich mich allerdings auf den 27.August. Vorhin hat meine große Tochter angerufen und gesagt, dass sie mit ihrem Freund Ende August für einige Tage zu uns kommen will. Da haben wir sofort zugestimmt. Bis dahin haben wir uns ja fast ein halbes Jahr nicht mehr gesehen.

40 Antworten zu “Worte”

  1. theomix said

    Gute Nachrichten. Schön.
    Und die Worte, die stecken in den Kommentaren. Bist noch kein Bildman…

  2. Worte sind doch auch Bilder oder werden welche wenn man sie im Schnelldrüberleseverfahren aufnimmt, also nicht mehr die Bchstaben sondern die Bedeutung …

  3. lalia said

    genug der worte, lasst taten sprechen

    oder bilder, das passt schon, nur kann man da so wenig zu beisteuern.
    besuche dagegen sind immer toll und ich denke, ihr werdet viel spaß haben ^^

    • Wortman said

      Den Spaß werden wir bestimmt haben 🙂 Wir freuen uns auch schon auf den Besuch aus der Heimat. Wir selber werden es vorerst wohl nicht schaffen, in den Norden zu fahren…

  4. Renee said

    schreib doch mal wieder Haiku’s – die würden zu deinem Underfoot hervorragend passen 😉

  5. „Mir scheint, derzeit lebe ich nur noch in Bildern, statt in Worten.“ 🙂
    Ob man Bilder mit Worte erschafft, oder mit der Kamera, spielt wirklich keine große Rolle. Wenn man Mundtot ist, schärfen sich seine andere Sinnen 😉
    Und viel Spaß noch mit der Kamera.
    *winkt*

  6. kelly said

    moin in den „süden“.
    unter schönes *g* würde ich auch deinen arbeitsplatz sehen, dazu die fast unglaubliche schnelligkeit mit der du es geschafft hast.
    klar doch, der besuch der tochter ist eine grosse freude, hab weiterhin dein lebendiges erleben und denk an die handbreit wasser unterm kiel.

    • Wortman said

      So wie das hier teilweise geregnet hatte, waren es schon zwei Handbreit unterm Kiel 🙂

      Ja, das stimmt – was den Arbeitsplatz angeht, da kann ich nicht klagen. Auch wenn der erste Job nicht so das Pralle war, aber ich war nur offiziell drei Tage arbeitslos nach dem Umzug.

  7. Mark said

    Tja, verkehrte Welt! Ich habe ’nen Photoblog und schreibe in letzter Zeit sehr viel.
    Oh oh, der Vollpfosten kommt. Ob das gut geht? Ich bin auf den Bericht gespannt. Das Deine Tochter kommt ist eine ganz tolle Sache. Auf die Entfernung und immer nur per Telefon zu kommunizieren ist doch eigentlich nicht so schön. Wünsche ein gelungenes Wiedersehen.

  8. Sandy said

    So gehts mir derzeit auch – muss doch auch mal sein.

    Es gäbe vieles zu schreiben, doch nicht alles soll für andere zu lesen sein. Auch das ist ein Grund, dass es dann und wann mal leiser auf dem Blog wird.

    Und Bilder sagen doch oft so viel mehr aus.

    Schade, dass du arbeiten musst. Dann findet sich vermutlich keine Zeit, das Burghauser Burgfest unsicher zu machen (auch wenn das bis in die Nacht geht).

    Liebe Grüße
    Sandy

  9. ronja said

    HI Worti,
    ja Worte, davon gibt’s ’ne ganze Menge, aber manchmal gibt’s auch Situationen, da sagen Bilder und vor allem „Taten“ mehr als tausend Worte.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende!
    Liebe Grüße Ronja

  10. Erika said

    Deine Bilder sprechen für sich….das ist auch schön
    Alles Gute bei der Arbeit und schön, wenn Du Dich auf was freuen kannst….
    Liebe Grüße Erika

  11. Sammy said

    viel spass mit deinem besuch aus Bremen.

    kann mir vorstellen, dass du dich riesig auf deine tochter freust, wenn du sie schon sooo lange nicht mehr gesehen hast.

    *winke*
    Sammy

  12. Denk dir nix, mir geht’s zur Zeit genauso. Gestern ist mir das erst durch den Kopf gegangen, daß mein Blog die ersten Monate über richtig wortlastig gewesen ist – und nun stehen zumeist – wie bei dir – die Bilder im Vordergrund.
    Aber auch, wenn du grade nicht viel Worte machst, zu sagen hast du in jedem Falle etwas! 😉

    • Wortman said

      Gut getroffen Freidenkerin. Bei ist es ebenso: Die Anfangszeit war auch sehr wortlastig. Inzwischen eben sehr bildlastig. Klar, zu „sagen“ hab ich immer was – bin ja eine Quasselstrippe 🙂
      Was Bilder angeht, so liegen hier noch einige Beiträge bereit 🙂
      Hab erst wieder einen Rundgang durch die Stadt gemacht und „kleine Gassen“ fotografiert 🙂

  13. yvie said

    und bei mir ist es momentan genau andersrum. ich würde gerne mehr fotos bloggen, aber kann es momentan nicht. 😉 verkehrte welt.
    aber wie ronja schon sagt, manchmal sagen bilder mehr als tausend worte.
    ist doch nichts verkehrtes bei.^^

  14. Ocean said

    🙂 deine Bilder sprechen auch!

    ..ist bei mir aber ähnlich. Mehr Fotos als Worte (fast *g*) war früher anders ..

    Ich denke, den „Nebel“ muss ich mir doch mal anschauen 😉 klar, ist alles Geschmackssache. Bin gespannt 🙂

    Ein möglichst stressfreies Arbeitswochenende wünsch ich dir ..liebe Grüsse,
    Ocean

    • Wortman said

      Die Bilder sprechen sogar viel Ocean 🙂
      Das du immer viel Bilder und wenig worte hast, daran hab ich mich schon gewöhnt 🙂
      Hast dir den Trailer also angesehen…

  15. Ini said

    ein stressfreies WE wünschen wir dir!

    … da haste ja was, worauf du dich freuen kannst, wenn Deine Große kommt!

  16. brunohs said

    Man muss ja nicht immer Worte haben um etwas ausdrücken zu wollen. Auch Bilder können sagen was man denkt!

  17. Anna said

    bei mir ist es eher andersrum. ich als germanistik-studentin schreibe lieber, deswegen ist mein blog auch immer wortlastig, obwohl ich weiß, dass es vielleicht die leser auch manchmal langweilt. wenn man viel text lesen muss, nur um herauszufinden, was der andere fühlt oder denkt oder erlebt hat, kann das schon ermüdend sein. fotos sind da wahrscheinlicher einfach für den rezipient!

    • Wortman said

      In der Anfangszeit hab ich auch Berge geschrieben, Anna. Heute haben die Fotos die Überhand 🙂
      Manche dinge kann man aber auch besser in lange Worte packen, da so der ein oder andere Blickwinkel besser ausgedrückt werden kann. Da lassen sich sonst nur als Bilder die Metaphern posten – da ist dann oftmals ein Missverständnis vorprogrammiert.

  18. Ich finde, es ist auch eine Kunst, mit wenigen Worten etwas auszudrücken und Dinge auf den Punkt zu bringen. Dass kann sogar nur eine aussagefähige Überschrift zu einem Foto sein.
    Bei mir gibt es zur Zeit auch mehr Fotos als Texte. Und ich finde es gut so.
    Schönen Sonntag wünscht dir Gudi

  19. TVdame said

    Also, ich wünsche mir schon mehr Worte .. bist ja, wie auch der Blogname, Wortman 😉

  20. buchmaus said

    stimmt bilder über bilder 🙂
    aber dafür sind die auch alle schön!
    super dass deine tochter kommt!!

    • Wortman said

      Danke dir 🙂
      Es wird sicherlich zwischendurch auch mal wieder Zeiten mit mehr Text geben. Im Moment hab ich viel auf Halte, was mit Bildern zu tun hat.

  21. […] hier ja geschrieben, dass wir Besuch aus Bremen erwarten. Maus war schon auf 100% Turbofreude. Tja, und […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: