Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Die Laienspielbühne on Tour

Posted by Wortman - 26. Juli 2009

An diesem Wochenende war der Theaterausflug der Laienbühne Freising e.V.. Sie führte uns nach Neuenburg vorm Wald. Dort wurde das historische Freilichtspiel „Vom Hussenkrieg“ von einer 140 Personen starken Laienspielgruppe aufgeführt.

Start des Ausfluges

Start des Ausfluges

Kaufrausch beim Werksverkauf von efruti

Kaufrausch beim Werksverkauf von efruti

Unser Hotel

Unser Hotel

Wir bekamen auch eine Stadtführung durch Neunburg

Wir bekamen auch eine Stadtführung durch Neunburg

Die Aufführung

Die Aufführung

Am Ende das Lied Vom Hussenkrieg ein Gesang.

Am Ende das Lied "Vom Hussenkrieg ein Gesang".

Es war eine überaus gelungene Aufführung mit Pferden und Gespannen, viel Theatralik und Kampf. 2009 war das 27. Jahr des Freilichtspiels.

Am Sonntag ging es ins oberpfälzische Handwerksmuseum. Ein sehr interessantes Museum mit sehr vielen Aspekten aus allen Bereichen alter Handwerksarbeit.

Die Hutmacherei

Die Hutmacherei

Eine alte Druckereimaschine

Eine alte Druckereimaschine

Ein alter Friseursalon und beim Anblick des Gestells zum Locken machen, weiß ich auch, warum es heißt Schönheit tut weh.

Ein alter Friseursalon und beim Anblick des Gestells zum Locken machen, weiß ich auch, warum es heißt "Schönheit tut weh".

Alles in Allem bleibt nur zu sagen, die Organisation war hervorragend, wir hatten viel Spaß, haben viel gesehen und erlebt. Dieser Ausflug wird lange im Gedächtnis bleiben.

Bilder: T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

17 Antworten to “Die Laienspielbühne on Tour”

  1. *Kicher* Das glaube ich gerne, daß du bei Gummibärchen und Co. dem Kaufrausch anheim gefallen bist. 😉
    Vor langer, langer, langer Zeit hatte ich mal eine gute Freundin, die stammte aus Neunburg vorm Wald.
    Die Bilder von der Aufführung sind gar wunderbar, man kann sich direkt in das Stück hinein versetzen. 🙂
    Jaaaa, kann gut möglich sein, daß der uralte Schönheits-leiden-spruch unter solch einem „Folterinstrument“ erfunden worden ist. 😉
    Jetzt hab‘ ich trotz allem Aufpassen die ISS verpasst, weil auf der Homepage von Heavens-Above zunächst ein anderer Kurs angezeigt wurde. 😦 Aber vielleicht bekomme ich für morgen Abend den Schlüssel vom Trockenboden, und dann hätte ich aus dem südwestlichen Fenster einen viel besseren Ausblick.

    • Wortman said

      Die ISS fliegt ja andauernd über den Himmel 😉 Wird schon klappen 🙂
      Insgesamt habe ich 4.5 Kilo eingekauft 🙂 Wir haben noch bei einem Bahlsen-Werksverkauf gestoppt und ordentlich Kekse etc. eingepackt.
      Die Aufführrung war super – leider sind nicht alle Bilder etwas geworden. Die haben wirklich super gespielt.

  2. theomix said

    Na, Schwelgen in Nostalgie. Und Schwimmen in Glücksgummibärchen. Schön 🙂

  3. […] Kommentare (RSS) « Die Laienspielbühne on Tour […]

  4. Sany said

    na das sieht doch prima aus 🙂
    scheinen tolle tage gewesen zu sein 🙂

  5. Babbeldieübermama said

    Du hattest ja scheinbar ein prima Wochenende,abzuwarten ob es auch für deine Taille gut ist so viel eingekauft zu haben.*fg*

  6. wholelottarosie said

    Sehr schön ist die alte Druckmaschine.
    Konnte man dort auch dem Drucken zuschauen, bzw. wurden Probedrucke gemacht?
    Vor einigen Jahren konnte ich eine antike Druckmaschine in Kanada bestaunen, bei der die Besucher sich selbst uralte Landkarten drucken konnten.
    Gruss von Rosie

    • Wortman said

      Dieses Mal nicht. Die standen nur dort inkl diverser Druckplatten und jede Menge Notgeld. Schon interessant, solche 100 Millionen Mark-Scheine zu sehen 🙂

  7. buchmaus said

    wie cool! wie finanzieren die sich bei den requsiten?!
    man merkt doch bei sowas garnicht mehr den unterschied zu profis oder?
    lg

    • Wortman said

      Doch, da merkt man Unterschiede 😉 Es ist, wie wir, eine Laienspielgruppe, welche das Spektakel seit 27 Jahren macht. Da findet man trotzdem einige Fehler und auch Dinge, die einer guten Aufführung abträglich sind. Aber es war trotz allem eine grandiose Vorstellung.

  8. Ini said

    soooooooooo alt kommt mir der Frisurstuhl doch nicht vor 😉

    danke für den gelungenen Beitrag!

  9. […] Verfasst von Wortman am 29. Juli 2009 Eines der Bilder von meiner Hip-Shoot-Session in Neunburg. […]

  10. […] Altstadtfest in Freising. Bambam und Sparrow geholt, damit Tiger nicht mehr so alleine ist. Theaterausflug nach Neuenburg vor dem Walde mit Besuch vom Open Air Schauspiel „Der […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: