Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Indigo Evolution

Posted by Wortman - 28. Dezember 2009

Die Indigo Evolution – Faszinierende Beispiele von so genannten Indigo-Kindern. Sie werden “Indigo”-, “Sternen-” oder “Kristallkinder” oder häufig auch einfach “Kinder unserer Zeit” genannt. Weltweit tauchen Kinder und Jugendliche auf, die ungewöhnliche Begabungen zeigen. Sie sind besonders intuitiv, kreativ, exzentrisch und unabhängig.

Einige von ihnen verblüffen durch außergewöhnliche Fähigkeiten: sie sind hellsichtig, telepathisch oder heilerisch veranlagt. Oft sind sie unzufrieden mit dem Status Quo und rebellieren gegen ihr soziales Umfeld. Diese Kinder kommen mit weit offenen Augen in diese Welt, bereit ihre Rolle zu spielen: nämlich die Schaffung einer Welt voller Mitgefühl und Frieden. Viele Menschen glauben, dass wir uns kurz vor einem globalen Erwachen befinden und dass die Indigo-Kinder hier sind, um uns unser höchstes Potential zu zeigen.

Die Macher des erfolgreichen Spielfilmes “Indigo” zeigen in diesem Dokumentarfilm erstmals faszinierende Beispiele von so genannten Indigo-Kindern und präsentieren umfassende Hintergründe durch Beiträge von Experten aus den Bereichen Medizin, Psychologie, Erziehung, Philosophie und Religion.

Werbeanzeigen

25 Antworten to “Indigo Evolution”

  1. Ist das wirklich eine ernst zu nehmende Dokumentation? Ich habe mal eine mehrteilige über die sogenannten „Savants“, die „Inselbegabungen“ gesehen, da scheint aber wohl kein Zusammenhang zu bestehen, oder?

    • Wortman said

      Da bin ich überfragt, ob es da Zusammenhänge gibt. Kenne diese andere Doku nicht.

      Ernst zu nehmen? Gute Frage. Ich denke mal, das liegt im Ermessen des Zuschauers. So vieles, was irgendwie sehr eindeutig aussieht, ist in Wirklichkeit nur eine „Glaubform“ der Darstellungsweise. Ich kann alles so hin drehen, dass es überaus glaubwürdig und nachvollziehbar aussieht.
      Daher enthalte ich mich da eher der „objektiven/subjektiven“ Beurteilung.

      • Bei Savants ist entweder durch einen Geburts“fehler“ oder bedingt durch einen heftigen Aufprall oder Schlag auf den Schädel die Brücke zwischen linker und rechter Gehirnhälfte besonders aktiv. Ein Savant kann z. B. binnen kürzester Zeit die kompliziertesten Rechnungen lösen, ein anderer aus dem Gedächtnis und so gut wie fehlerfrei eine komplette Rundumzeichnung der Altstadt Roms erstellen, wieder ein anderer liest zehn Bücher pro Tag, kann mit beiden Augen zwei Seiten gleichzeitig lesen und den Inhalt von tausenden Büchern wieder geben. Die Wissenschaft (Psychologie, Parapsychologie und Neurologie) beschäftigt sich seit vielen Jahren bereits mit Savants, hat aber trotz Einsatz modernster Untersuchungsmethoden nach wie vor keinerlei Erklärung.
        Stimmt. Heutzutage kann man medientechnisch Vieles so hindrehen, daß es glaubwürdig rüber kommt. Jeder von uns kann das mittlerweile dank Fotobearbeitung etc.

  2. Ocean said

    Hi Wortman 🙂

    das hört sich auf jeden Fall sehr interessant an .. und ich denke mal, es gibt Dinge, Fähigkeiten ..die lassen sich wissenschaftlich einfach nicht belegen und feststellen, nicht mit unseren Methoden –

    aber nur weil wir etwas nicht wissenschaftlich nachweisen können, muß es das deswegen auch nicht geben .. „es gibt mehr Dinge zwischen Himmel und Erde, als eure Schulweisheit sich träumt“ ..meinte zumindest Shakespeare (wenn ich das jetzt nicht falsch in Erinnerung habe)

    Leider gibt’s aber auch manche, die mit solchen Dingen „Schindluder“ treiben und mittels der Technik Dinge „basteln“, die wirklich glaubwürdig erscheinen, und doch ein Fake sind.

    LG und einen schönen Tag dir 🙂
    Ocean

    • Wortman said

      Sicherlich gibt weitaus mehr, als dass, was wir sehen, hören, riechen oder sogar vorstellen können. Das Problem ist eben diese besondere Handvoll Menschen, die mit allem und jedem ihren Schindluder treiben. Irgendwann steht man da und fragt sich, was kann, soll man eigentlich noch glauben?

  3. Wortman said

    @Freidenkerin: Davon habe ich jetzt irgendwie noch gar nichts gehört 😦 Entweder ist das Thema recht „begrenzt“ oder ich hab wirklich schon lange nicht mehr in der Esoterik herum gewühlt.

  4. Sany said

    Hm, hört sich interessant an.

    Habe in meinem Kreativ-Blog 2 Shoots from the hip online gestellt 😉

  5. kipet said

    Klingt interessant, muss aber zugeben zu den Zweiflern zu gehören und stehe auf wissenschaftliche Belege. Doch ja, es gibt sicherlich mehr zwischen Himmel und Erde das nicht erklärbar aber existent ist. Daher – irgendwie zweifelnd aber doch interessiert. 🙂

    LG Kipet

  6. Bettina said

    Da bin ich eher skeptisch.

  7. Ronja said

    Lieber Worti,
    das hört sich sehr interessant an und ich habe auch schon davon gehört. Ich glaube in dieser Welt, sind solche Kinder ein echter Gewinn, hoffentlich können sie auch etwas bewirken.

    Vielen Dank für Deine lieben Weihnachtswünsche. Das Weihnachtsfest mit meinem Sohn und Schwiegertochter war mal wieder sehr schön – ich bin gar nicht in den blog gekommen. Ich glaube, ich werde demnächst auch gar nicht so viel Zeit haben. Fitness-Studio, der neue Tennis-Verein, in dem ich oftmals spontan angefordert werde, lassen nicht sehr viel Spielraum übrig. Im Büro habe ich jetzt auch keine Zeit mehr, da ich ja meine Arbeitszeit reduziert habe.

    Aber: Ich wünsche Dir und Deinen lieben einen guten Start ins Neue Jahr und ein erfolgreiches, sowie von Gesundheit gekröntes 2010!
    Alles Liebe!
    Ronja

    • Wortman said

      Nur nicht hetzen Ronja. Freu mich ja auch, wenn ich ab und an mal ein Lebenszeichen von dir bekomme 🙂

      Ob diese Kinder wirklich solche Fähigkeiten haben oder etwas bewirken könnten – das bleibt wohl erstmal unbeantwortet – so lange man sie nicht selber zu Gesicht bekommt.

  8. Sabine said

    Hallo Worti,

    ja, das Thema ist mir auch schon begegnet.
    Allerdings bin ich in der Hinsicht ein wenig kritisch. Es tauchte immer dann auf, wenn es sich um sehr behütete Kinder handelte, die von ihren Eltern vor allem in kreativer Hinsicht gefördert werden. Jede Eigenheit wird sorgsam beäugt …
    Z.B. unser Sohnemann – bei ihm wird von einer wohlmeindende Freundin sowas behauptet – er sei kreativ, intuitiv, exzentrisch und unabhängig … bei seinen Lehrern hieß das übrigens, er habe Schwierigkeiten mit Autoritäten (ich konnte mir das „ich auch“ bei der Besprechung gerade noch verkneifen :mrgreen: )
    Ich weiß nicht recht – mir kommt es eher vor, als habe ein Teil der Esoterik-Industrie etwas Neues entdeckt: die Ängste der Eltern, die natürlich nur das Beste für ihre Kinder wollen.
    🙄
    Stell dir Tom Sawyer und Huckleberry Finn in unserer Zeit vor – die wären doch kleinkriminell oder hätten ADHS oder sowas 😯

    Und nochwas Wichtiges:
    Ein gutes Neues Jahr wünsch ich dir, lieber Wortmann!

    Liebe Grüße
    Sabine

  9. Sabine said

    … kleiner Nachtrag:
    ich glaube – solche Menschen gab es schon immer … Menschen mit besonderen Fähigkeiten; aber erst in neuerer Zeit hat man die Muße/den Ehrgeiz solchen Phänomenen (seien sie eingebildet oder nicht …) nachzugehen.

    • Wortman said

      Da in der heutigen Zeit die ganzen Dinge rund um den Begriff Esoterik wieder stark im Kommen sind und sich auch so einige Denkweisen gelockert haben, fällt es heute natürlich mehr auf.

      • Ja, ich finde auch, daß es derartig individuell ausgeprägte und dabei höchst begabte Menschen immer schon gegeben hat. Heutzutage fallen sie leichter auf, weil wir ja jetzt allesamt um die Entwicklung einer größtmöglichen Individualität bemüht sind.

      • Sabine said

        Hmmm …
        Die Kunst kennt viele Beispiele, in denen Menschen mit sich und der Welt gerungen haben. Vor allem in der Literatur ist vieles erhalten und nachvollziehbar.
        Ob es heute besser ist?
        Nein – glaub ich nicht.
        Es ist anders. Es ist heute wie früher schwierig etwas anders zu machen/anders zu sein als in der Allgemeinheit üblich. Der Widerstand ist subtiler.
        Schau in die Schulen/in die Betriebe … alles muss reibungslos funktionieren. Querdenker sind nur scheinbar gewünscht – in Wahrheit sind sie Sand im Getriebe.

        Dabei finde ich die Unterscheidung zwischen purem Egoismus und Individualismus sehr wichtig (aber das wäre wahrscheinlich jede Menge Beiträge wert 😉 )

        Was mich vor allem stört ist, dass in solchen Fällen den Kindern eine Sonderrolle zugesprochen wird, der sie womöglich nicht gewachsen sind. Selbst wenn sie besondere Fähigkeiten haben sollten, so wäre es gut, wenn sie sich in der Gesellschaft einigermaßen zurechtfinden.

        Und so muss jeder Seinen Lebensweg finden. Ich wünsche allen hier, dass das Jahr 2010 ein weiterer Fort-Schritt in der persönlichen Entwicklung darstellt 🙂

        Liebe Grüße
        Sabine

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: