Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Dimensionsschnittpunkte

Posted by Wortman - 25. Mai 2010

In diesem Artikel kam eine kleine Diskussion über das zeitlich begrenzte Teil namens Gegenwart ins Laufen.

Der Technokrat wollte eine neue Herausforderung. Hier ist sie:

Was ist mit Dimensionsschnittpunkten gemeint? Es geht hier um ein Gedankenexperiment, in dem man sozusagen Schnittpunkte als Erklärungsmöglichkeit für die Zeit nimmt. Eben Zeit als die benannte 4. Dimension.
Der Schnittpunkt zweier gleicher Dimensionen ist immer die nächst niedrigere Dimension.
– Bei eindimensionalen Gebilden (Linien) ergibt der Schnittpunkt die O-Dimension – den Punkt.
– Bei zweidimensionalen Gebilden (Flächen) ergibt der Schnittpunkt die 1-Dimension – die Linie.
– Bei dreidimensionalen Gebilden (Räume) ergibt der Schnittpunkt die 2-Dimension – die Fläche.

Das würde nun voraussetzen, dass zwei vierdimensionale Gebilde (Zeit) einen Schnittpunkt der 3-Dimension – den Raum ergibt.
Die erste Frage wird sein, warum zwei vierte Dimensionen? Zeit an sich ist die vierte Dimension.

Laut meinem Gedankenexperiment würde Zeit aus zwei Gebilden bestehen. Das wäre zum Einen die Vergangenheit, zum Anderen die Zukunft. Der Schnittpunkt wäre entsprechend ein dreidimensionaler Raum, also unsere Gegenwart.

Advertisements

5 Antworten to “Dimensionsschnittpunkte”

  1. Es gibt noch ein drittes Zeit-Gebilde: Die Nicht-Zeit. Denn vielleicht ist der Raum in dem wir uns befinden, in Wahrheit zeitlos, und Zeit nur eine von uns geschaffene künstliche Konstruktion, um uns im Leben besser zurecht zu finden… 😉

  2. Technokrat said

    Oha, das ist doch mal eine nette Aufgabe. Ich werde eine passende Antwort darauf schreiben, wenn ich von der Arbeit Zuhause bin. Ich kenne das Problem und habe schon darüber gelesen.

  3. Technokrat said

    Um erst einmal ein wenig Licht in den Logik-Jungel zu bringen. Eine Dimension 1. Grades kann es leider nur Theorethisch geben, da es im 3D-Raum keine 1-Dimensionalität geben kann. Selbst der Kreidestrich für einen scheinbar 1-D Punkt hat eine 3-Dimension. Was uns dazu bringt, wie dünn müsste der Strich sein, um 1 Dimensional zu sein. Das Bringt uns an den Rand des wissenschaftlich Erklärbaren. Um überhaupt zu wissen wo 1-Dimensional und Mehrdimensional beginnt, muss man wissen wie klein ist das kleinste Teilchen in unserem Universum? Aus Was besteht es. Kann es aus etwas bestehen, das aus keiner kleineren Einheit erschaffen wird? Ist die Dimension der Größenach unten hin unentlich? Nein. So sagt die Wissenschaft, da Unendlichkeit ebenso wenig existieren kann wie „Nichts“. Aber wie kann es etwas geben, das sich aus keiner anderen Grundsubstanz zusammen setzt?

    Wenn es ein solches Teil gäbe, wären wir uns gewiss, dass wir nach unten hin begrenzt werden. Das heißt dann logisch gesehen aber auch, dass das Universum, von etwas umgeben sein muss, welches von einem Ding umgeben sein muss und so weiter, bis man an einen Punkt kommt nach dem nichts mehr kommt. Da es Nichts aber nicht gibt, ist es eine nicht lösbare Denkaufgabe für unser Gehirn.

    Wenn wir jetzt schon nicht in der Lagen sich, den Raum uns herum abzuschätzen, wie sollen wir dann in der Lage sein, über die Zeit richten zu wollen 😉 Wennn es eine 4. Dimension gibt, und diese an Natur- und mathematische Gesetze gebunden ist, dann ist sie auch in der Lage Negative Werte anzunehmen. Beispiel.: Dunkel -> Hell , klein > groß, Materie -> Antimaterie … Zeit -> Antizeit. Im Grunde verhält es sich in allen Bereichen der Natur so, dass ein stetiger Energiefluss stattfindet. Damit Energie fließen kann muss es eine Negative Ladung und eine Postive geben. Damit Zeit fließt, braucht auch Sie positive Ladung und negative Ladung. Es kann mir nämlich niemand erzählen, dass das vergehen von Zeit nicht auch irgendeine Art von Energie benötigt.

    Noch Interessanter ist die Frage, was wäre dann die 5. Dimension? Kann es nach einer 4. Dimension denn überhaupt „Nichts“ geben?

    Ohje, da kommt viel zusammen, und es ist spät geworden. Ich werde das Gedankenspiel aber fortsetzten und vielleicht weniger ausschweifend werden 🙂

Trau dich! Lass paar Worte da...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: