Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Glücklich sein ist schwer

Posted by Wortman - 4. Juni 2010

Man will nicht nur glücklich sein, sondern glücklicher als die anderen.
Und das ist deshalb so schwer,
weil wir die anderen für glücklicher halten, als sie sind.

Charles-Louis de Montesquieu

18 Antworten zu “Glücklich sein ist schwer”

  1. amorak said

    mir isch glich was die andere händ … ich möchte für mich einfach nur glücklich sein .. lachend und singen durch die gegend hüpfen und meist gelingt mir das auch .
    heute besonders …. die sonne ist endlich da ;O)

  2. fudelchen said

    Andere Menschen glücklich machen kann, darf und sollte ein wesentlicher Teil des gesamten Lebensinhaltes werden. Es ist eine einfache Tätigkeit und doch scheint sie der Mehrheit zu schwierig.

    Andere halte ich nicht für glücklicher, selber bin ich glücklich genug, zuviel davon macht übermütig 😉

    GLG Marianne

    • Wortman said

      Irgendwie bist du im Spam gelandet, fudelchen…. sorry.

      Ich denke auch, das wäre ein schönes persönliches Seelengeschenk, wenn man in der Lage ist, andere glücklich zu machen und dabei auch für sich selbst neidloses Glück genießt.

  3. Für mich ist das Schielen auf den Besitz und das vermeintliche Glück anderer auch sinnlos. Es bringt nix. Jeder ist einzigartig, auch in seiner Art und Weise, Glück wahr zu nehmen, da kann man sich nicht mit seinen Mitmenschen vergleichen. 😉

    • Wortman said

      Es gibt aber viele Menschen, die treibt der Neid auf alles dazu, immer zu versuchen, besser zu sein wie andere. Selbst, wenn man sich dafür in Schulden stürzt.

  4. Hier setzt sich auch allmählich die Sonne durch. Und am Himmel rattert dem Motorengeräusch nach ein sehr altes und großes Flugzeug, entweder die Antonow A 1, oder aber die Ju 52. Vielleicht radele ich heute noch zur Flugwerft Schleißheim…

  5. ingja said

    Das Sprichwort kann ich für mich nicht annehmen. Mein Glücklichsein habe ich nie mit anderen gemessen, aber es gibt Menschen, die verwenden ihre ganze Energie darauf, andere beim Glücklichsein zu zerstören. Damit es auch noch den richtigen Rahmen bekommt, wird das dann auch noch von unserem Staat unterstützt, der nämlich nichts tut oder seine Pflichten einfach unterläßt.

    Liebe Grüsse
    🙂

    • Wortman said

      Die einen wollen andere aus Neid zerstören, wieder andere zerstören sich selber aus Neid… wenn sie es brauchen… Glücklich sind diese Menschen allemal nicht.

  6. graval said

    Hätten wir nicht Montesquieu inklusive dieses Zitat eben heute in Geschichte besprochen, ich glaube ich könnte dem Zitat noch etwas abgewinnen 😉 Zufälle solls geben 😀

  7. minibares said

    Ist das wirklich so?
    Glaub ich irgendwie nicht. Also dass andere glücklicher sind.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: