Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Bloggertreffen in Berlin Teil 1

Posted by Wortman - 24. Oktober 2010

Wie ihr wisst, ist der Wortman noch nie in seinem Leben geflogen und das, obwohl er am Flughafen München arbeitet. Am Freitag war es dann soweit. Nach drei Bechern Kaffee und relativer Nervosität traf er also am Flughafen ein. Gepäck eingecheckt und dann durch die Personenkontrolle in den Gate-Bereich. Dank seines Ausweises hätte er jederzeit noch abhauen können. Das nötigte die Freidenkerin, ihn an den Händen zu fesseln, damit er nicht abhaut.

Gefesselte Hände - keine Fluchtmöglichkeit

Angst macht sich breit

Wahnsinnsausblicke

*boah* Fliegen ist ja voll cool!

Im Landeanflug auf Berlin Schönefeld

Die Bilder vom Treffen gibt es in einem extra Beitrag. Dieser hier wird sonst so lang…

Bild 1,2,4:  Freidenkerin
Bild 3,5: T.R. aka Wortman

57 Antworten to “Bloggertreffen in Berlin Teil 1”

  1. Coole Fotoreportage, danke 😉

  2. skriptum said

    Damit Du nicht abhaust, wären möglicherweise Fußfesseln besser gewesen. Aber es hat ja auch so geklappt! 😉

    Du gehst also auf den Händen und kaust Fingernägel wenn Du breit bist? Interessante Aspekte. Mit Dir fliege ich auch mal; das muss echt Spaß machen! *g

  3. graval said

    Boah, Reisen inlands per Flieger? o.O Unvorstellbar in der Schweiz!

    Lustige Bilder anyway 🙂

  4. nee, die handfesseln hat er deswegen, damit er der freidenkerin nicht die finger beim start bricht :grin:. schön, daß du es geschafft hast abzuheben.

  5. paradalis said

    Super! 🙂 Hast du gut gemacht. Und die Freidenkerin sowieso.

    Ihr hattet da ganz schön Platz im Flieger, oder? Die Sitze sehen echt breit aus. Wenn ich da an die 14 Stunden Flug nach Bangkok denke …

  6. GZi said

    Du warst so mutig! Und es hat sich ja auch voll gelohnt 😉 So viele nette BloggerInnen, die Dich erwartet haben, leckeres Essen und so ein schöner Spaziergang durch das erleuchtete Berlin! War fein, Dich kennen gelernt zu haben!

    • Wortman said

      Das Lob gebe ich gerne zurück, Gzi 🙂 War toll euch alle einmal kennenzulernen.
      Und nun trau ich mich zu fliegen – das macht vieles einfacher und schneller 🙂

  7. […] Kommentare (RSS) « Bloggertreffen in Berlin Teil 1 […]

  8. fudelchen said

    Finde ich super, daß Du so mutig warst…ganz ehrlich !!

  9. theomix said

    Also, bitte, ganz der Alte, und alles heil geblieben, so dass du schon wieder lachen kannst, auch über dich selbst. Also hat es die gesundheit gefördert… 🙂

  10. minibares said

    Du scheinst ein wenig verrückt zu sein. Arbeitet am Flughafen, bekommt die Flüge billiger und fliegt nie.
    Jetzt erst zum allererstenmal, nicht zu glauben. Das wußte ich gar nicht, dass du noch nie geflogen bist – ich meine mit dem Flugzeug 😉

    Prima Bilder, also ein guter Start fürs Bloggertreffen.

    • Wortman said

      Das war mein erster Flug mit 48 Jahren 🙂
      Dank der Freidenkerin habe ich mich dann doch einmal getraut. War echt toll. Ich werde es also bestimmt noch einmal probieren.

  11. cata said

    Nicht, dass du noch zum Vielflieger wirst. 😉

  12. Lilo said

    Schön, den Worti mal wieder zu sehen 🙂

    Und die Bilder aus dem Flugzeug… Ahhh.. Das ist HOCH!

  13. juvi said

    Ich find das Klasse, das du über deinen Schatten gesprungen bist!

  14. april said

    Und ab jetzt wird es wohl umgekehrt sein … sie werden dich an deinen Arbeitsplatz ketten müssen, sonst läufst du gleich ins nächste Flugzeug und willst wieder fliegen.

  15. Chapeau! Lieber WortMan, schön, daß Du es trotz AeroPhobie geschafft hast, ins Flugzeug zu steigen. Das erinnert mich an meinen Bammel beim ersten Flug, wo ich mir einreden mußte, daß diese über 20 Jahre alte Dame schon so oft sicher gelandet ist, und auch jetzt nicht unkontrolliert abschmieren wird. Das war damals eine TU154 von Schönefeld nach Moskau. Also nur zu mit dem Fliegen, denn der Kutscher kennt den Weg – und der will ja auch wieder sicher nach Hause. Und nun bist Du wech vom AngstHaseWeichEi- Image bei den FlugHafenKollegen*saufrechgrins*
    Lieber Gruß aus der schönsten Hansestadt am Ryck(+Kopfstups an Deine beiden Roten)vom Wolf, der auch immer heilfroh ist, wenn er die FlugzeugRäder auf der Landebahn wieder hört.

    • Wortman said

      Da warst du weitaus mutiger als ich. Für meinen ersten Flug wäre ich NIENICH in eine Tupolew gestiegen 🙂 Da weiß man nie, wie viele Schrauben die wieder vergessen haben…

      Richtig! Nix mehr Flughafen-Angsthase 🙂

      *restups* von den beiden roten Rackern 🙂

  16. Hätte ich nie gedacht, dass du vor irgendwas Angst hast. 😯
    Kann das Herzklopfen nicht vielleicht am Kaffee gelegen haben? 😉

  17. farnheim said

    Sehr schön. Siehste, umsonst verrückt gemacht. Das Fliegen war halb so wild… 😉

  18. ute42 said

    Hach, das hatte ich ja noch gar nicht gesehen. Klasse Reportage 🙂
    LG Ute

  19. […] Bloggertreffen das Frau Tonari mit Familie so fantastisch organisiert hatte, fing schon toll an. Er und ich hatten ausgemacht das wir uns im Airport treffen und schon mal beschnuppern Nö nicht […]

  20. […] im Ozean. Premiere vom „Lumpazivagabundus“ der Laienbühne Freising im Asamtheater. Das Highlight im Oktober war natürlich das Bloggertreffen in Berlin. Es erreichte mich ein Bildergruß von […]

Schreibe eine Antwort zu theomix Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: