Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Nicht mehr lange hin Teil 17

Posted by Wortman - 12. Dezember 2010

Das Jahr geht zu Ende und für meine Kollegen und mich bricht dann im Januar eine neue „Zeit“ an.

Wir werden zusammen mit dem alten Stammpersonal des Flughafen in die Aeroground überführt. Statt zwei Firmen (FMG/MGS) wird es dann nur noch diese eine Firma geben. Das bedeutet für uns (hoffentlich) mehr Abwechslung. Die Aeroground will auch einen ganzen Teil der jetzigen Leiharbeiter der MGS einstellen.

Da ich nicht an den Weihnachtsmann glaube, bin ich davon erst überzeugt, wenn ein Angebot schriftlich vor mir liegt – für den Fall, dass ich einer der „Auserwählten“ bin. Denn wir sollen uns nicht bewerben, sondern die Leiharbeiter werden von der Aeroground ausgesucht. Das heißt für viele natürlich auch, null Chance – bei jede Menge Fehltagen, zu spät kommen usw..

Werbeanzeigen

41 Antworten to “Nicht mehr lange hin Teil 17”

  1. Nimue said

    Ich drücke Dir von Herzen die Daumen das Du einer der glücklichen Auserwählten bist. Wäre doch ein tolles Geschenk zu den Festtagen, auch wenn Du nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubst 😉
    Liebe Grüße
    Nimue

  2. Oh, Worti, ich drücke dir auch so sehr die Daumen, und die Zehen, und die Smokey drückt ihre Pfötchen noch mit dazu… Aber du packst das schon, du bist ja gescheit und zuverlässig, umsichtig und fleißig…
    Meine Wenigkeit ist seit gestern Abend ihren „Traumjob“ in Münchens „bester Wirtschaft“ los…

    • Ich habe es gelesen und wollte dazu auch noch mein Statement abgeben, da er mich auch beleidigt hat. Leider hattest du dann die Kommifunktion aus. Wusste der/die denn, das du hier bloggst?

      • Ich habe auf Tonari’s Rat hin den Post verschlüsselt und die Kommentarfunktion gesperrt. Das ist auch nötig gewesen, denn Mr. Stinkfaules Schwiegersöhnchen wollte partout keine Ruhe geben, der hat ja sogar noch auf meiner Facebook-Seite weiter gesenft…
        Mein Ex-Chef ist eben über Facebook auf meinen Blog gestossen. Ist ja schon sehr erstaunlich, dass sich die Leutchen dort in dieser Kneipe so sehr schnell ihren passenden Schuh angezogen haben…
        Mandy, vergiss diese Beleidigung einfach, so wie auch ich jetzt Vieles vergessen und verarbeiten muss, was mir dort in einem knappen halben Jahr widerfahren ist. Die Wahl der Ausdrücke und die – hm! – Gestaltung von Schrift und Sprache zeigen ja eindeutig, wessen Geistes Kind diese Menschen sind…
        *Lieb-drück*

    • Wortman said

      Schauen wir mal – die Konditionen müssen dann ja auch stimmen.

      Wie, was, du bist deinen Job los? Was ist denn passiert?

  3. Hallo Worti, mein Lappy ist eben abgeschmiert, drum hat es etwas gedauert. Aslo was ich sagen wollte ist, dass es manches Mal gut ist, wenn man sich den Glauben an den Weihnachtsmann bewahrt und wer weiß, vielleicht hat er dich ja das ganze Jahr über beobachtet und ist zu dem Entschluß gekommen, dass du einer festen Anstellung würdig bist? Ich würde es dir wünschen und dann kämst du auch nicht mehr auf den Gedanken, Dächer von Türmchen zu klauen…

    • Wortman said

      *lach* Dann darf ich keine Türmchen mehr mitnehmen? So ein Mist 🙂

      Ich mach mir da keinen Kopf. Wenn ja, wie oben erwähnt, müssen auch die Konditionen stimmen. Ansonsten muss ich selber ablehnen.

  4. ute42 said

    Zwar weiß ich, dass du einer der Auserwählten sein wirst, drücke aber trotzdem zur Sicherheit noch beide Daumen. Wird schon klappen.
    LG Ute

  5. Rabenhaus said

    Als meine Tochter noch klein war, und ich sie bat, mir die Daumen zu drücken, stellte sie sich ganz wichtig vor mich hin, nahm je einen meiner Daumen ihn je eine ihrer kleinen Patschehändchen und drückte sie so fest sie konnte… so drücke auch ich dir die Daumen… zwar nur in Gedanken, doch ´s wird schon werden!

  6. tonari said

    Auch hier in Berlin werden die verfügbaren Daumen gedrückt.
    Vielleicht zahlt sich Zuverlässigkeit mal aus?

  7. kipet said

    ui, das klingt irgendwie … nicht sehr positiv, lieber wortman!

    ich drücke dir jedenfalls ganz fest die daumen, dass die guten herren in der chefetage so klug sind und dich als mitarbeiter zu schätzen wissen!

    solche nachrichten kommen immer zu weihnachten – da macht das fest der liebe erst so richtig freude! 😦 *seufz*

    alles liebe, kipet

    • Wortman said

      kipet, so richtig soll es erst im Februar losgehen mit den gesagten Einstellungen. Ich lasse mich da einfach überraschen.

      Indirekt positiv ist es deswegen, weil ich auf der einen Seite zwar nur Leiharbeiter bin – aber immerhin eine unbefristete Festanstellung habe und auf der anderen Seite winkt dann ein wahrscheinlicher Jahresvertrag – der zwar unbefristet umgewandelt werden soll, wenn man „sich bewährt“…. doch machen die das auch wirklich?

      Ich stecke da in einem Zwiespalt….

      • kipet said

        verständlich. was tun?!

        also die geschichte mit der leiharbeit ist auch nicht grad ein honiglecken. genau wie die sache mit der halbtagsarbeit. man verdient dabei zum leben zu wenig und zum sterben zu viel… ich frage mich wirklich wo das soziale gewissen der bossitäten dieser welt geblieben ist. würden sie mit diesen mit den geldern, die diese jobs „hervorzaubern“, auskommen?

        die welt ist einfach ungerecht.
        mein wort zum „montag“! 😉

        *daumendrück* wortman, mehr kann man da leider nicht tun! ah ja, doch: positiv denken!
        baba, kipet

        • Wortman said

          Ich denke immer positiv kipet 🙂

          Ja, die „Oberen Nullen“ wissen überhaupt nicht mehr, was an der Basis los ist. Lieber werden Milliarden an Länder verschenkt, die sowieso nicht mit Geld umgehen können – oder sonstige Sachen gemacht, wo wir in Deutschland genug Menschen haben, die dringende Hilfe nötig hätten.

  8. Elisabeth said

    Lieber Torsten,
    Luna und ich sind auch dabei beim Daumen- und Krallendrücken!!!!!
    Neue Zeiten… bringen neue Chancen… was auch kommen mag, es wird gut sein.
    Alles, alles Gute für dich – von Herzen, Elisabeth

  9. minibares said

    Na super, immer diese komischen neuen Firmen, wo keiner weiß, wo er dran ist.
    Immerhin gehörst du zum Stammpersonal. Also sollte doch hoffentlich die Chance groß sein, dass du übernommen wirst.

  10. Angie said

    Lieber Wortman, ich hasse es, wenn die Mitarbeiter nicht wissen woran sie sind und das vor Weihnachten! Ich drücke dir ganz doll die Daumen!!!!
    Liebe Grüße und macht euch einen schönen Adventsabend!
    Angie

  11. krebslein71 said

    Da wünsch ich dir mal das du den Job mit den gewünschten Konditionen bekommst..

    entschuldige meine späte Antwort.. hatte Pc-Probleme..

    Lieben Gruß.. Anni

  12. Lilo said

    Dann drücke ich dir die Daumen, dass du auserwählt wirst 🙂 Das klappt bestimmt!

  13. farnheim said

    Ich drücke Dir auch beide Daumen, dass es 2010 ein gutes Ende und 2011 einen ebensolchen Anfang für Dich nimmt.

    „Du bist der Auserwählte!“ – Laurence Fishburne in Matrix

  14. Anna-Lena said

    Bis Februar geht noch viel Wasser den Rhein hinunter. Auch wenn du nicht an den Weihnachtsmann glaubst, schreibe ihm einen Wunschzettel.
    Ich jedenfalls halte dir alle Daumen :-).

    Herzliche Grüße
    Anna-Lena

  15. Lieber Torsten,
    Ich drück dir ganz fest die Daumen.

    Ganz herzliche Grüsse
    Elke

  16. […] Die Arbeitsorganisation am Flughafen München ändert sich. Ich werde am Januar 2011 nicht mehr für die MGS, sondern für […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: