Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Schon kurios

Posted by Wortman - 25. August 2011

Das war gestern Abend schon ein wenig kurios: Wir sitzen auf dem Balkon während es rundherum blitzt wie aus 1000en Blitzgeräten.
Wir schauen links – überall Blitze.
Wir schauen rechts – überall Blitze.
Wir schauen geradeaus – überall Blitze.
Wir schauen nach oben…
sternenklarer Nachthimmel!

Das war, als hätte jemand eine Glocke über Freising gehängt. Rundherum tobten die Gewitter und hier kam nicht mal ein Tropfen Regen herunter, geschweige denn, dass der typische starke Wind über den Balkon fegte.

Bild: T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

50 Antworten to “Schon kurios”

  1. cimddwc said

    In Pfaffenhofen/Ilm war’s ’ne Zeit lang ganz ähnlich, wenn auch kaum mit Sternen – da gab’s praktisch keine Sekunde, in der es nicht im Norden geblitzt hätte (was v.a. durch den Mangel an dicken Wolken hier gut zu sehen war), aber der Regen war doch erstmal sehr zurückhaltend; kaum hatte ich die Fenster geschlossen, als der Starkregen mal losging, war der auch schon wieder vorbei.

    Gegen Mitternacht kam dann aber doch noch etwas mehr Wasser samt ein paar Blitzen.

    • Wortman said

      Über bzw. in der Nacht muss es dann doch geregnet haben. Heute Morgen waren die Straßen noch nass. Allerdings kann es nur normaler Regen gewesen sein. Der Starkregen muss woanders runter gegangen sein.

  2. Mia said

    Die ward ihr wohl direkt im Auge des Unwetters. Genau in der Mitte, wo es windstill bleibt.
    Lieber Wortman, schau doch mal rüber in meinen Blog – hätte gerne Mal einen Kommentar von einem Mann zu meinem geposteten Bild. 😉
    Mit netten Grüßen

    • Wortman said

      Möglich, dass es so war…
      Ich komm gleich gucken, Mia.

    • cimddwc said

      Hmm, nein, das waren eher viele kleine Gewitterzellen, die sich z.T. recht kurzfristig gebildet hatten und von Südwest her rübergezogen sind; da würde ich nicht von Auge sprechen. Die letzte Kette hatte dann anscheinend auch ein kleines geschlossenes Regengebiet im Schlepptau. – Bei WetterOnline kann man die Regenradarkarten noch durchblättern.

      • Mia said

        Klingt beeindruckend aber nicht sehr spektakulär.
        Danke, auf jeden Fall hab´ ich was dazu gelernt.
        Dennoch meine Variante war doch mit wesentlich mehr Dramatik – Schade eigentlich dass es nur ein paar Gewitterzellen waren. 🙂

  3. zeitreisen said

    Das hört sich ja an… wir hatten vorgstern gegen Mittag ein Gewitter. Es hat in die neue Schulmensa eingschlagen. Das ist gar nicht weit weg von mir, so 500 Meter.

  4. M. said

    ja, also, wir saßen auch auf dem balkon und das war wirklich ein herrliches spektakel … hat mir gut gefallen … und nachts hats dann wenigstens ein kleines bisschen abgekühlt … aber nu is schon wieder hitze …

    • Wortman said

      So viel hat es hier leider nicht über Nacht abgekühlt. Heute brennt auch wieder die Sonne vom Himmel. So wie in den letzten 1.5 Wochen 😉

      • M. said

        jubel … der wortman hat mein blog besucht 🙂 … danke … ich glaub, es ist schwierig für männer, sich in einer -scheinbaren- frauendomäne zu bewegen … aber du hasts gewagt … und ich fands toll … bei uns ists auch schon wieder so extrem heiß … trotzdem muss ich jetzt mit dem radl noch weg … puh … ich schwitz schon jetzt …
        aber ab samstag – glaub ich – solls ja abkühlen … servus …

        • Wortman said

          Hab schon mal ein bisschen bei dir herum geschaut. Werde sicherlich noch mehrere Kommentare abgeben. Lass mich nur mal in ruhe gucken. 🙂

          Mit dem Rad geht doch noch – im Auto wäre es jetzt weitaus übler.

          • M. said

            ja, muss man schnell radeln, damit man ein wenig Fahrtwind abbekommt … in der Stadt ist das dann wiederum etwas gefährlich … im Auto ist ja meistens Klimaanlage … na, egal, hab das Radln überstanden 🙂 … und ja, guck mal in Ruhe … das Modeblog ist ja noch eher jung … da kommt dann schon mit der Zeit noch a bisserl was dazu … was vielleicht auch außerhalb der Mode ist … ich sach schon mal danke

    • Wortman said

      Das war aber eine kurze Radl-Tour 😉 Warst in der Eisdiele?

  5. Hase said

    tolles Foto!
    bei uns tobte gestern ein Gewitter mit abgebrochenen Ästen und umgestürzten Bäumen. Zum Glück gab es keine Verletzte . Ganz plötzlich wurde es schwarz, Regengüsse, Blitze ,Donner. Schon in der Nacht hatte es kräftig geregnet und gedonnert. Am Abend vorher dieses Bild:

    http://www.eigentliches.com/2011/08/wolkiges/

  6. picola9011 said

    Da hattet ihr aber Glück,denn ich habe da Bilder im Fernsehen gesehen,da muss es ja in Deutschland ganz heftig gewütet haben.LG.Erika

  7. Wow! Klasse Gewitter-Buidl! 😀
    Hier ist ordentlich was herunter gekommen – mit perfektem Timing! Ich bin gegen elf Uhr ins Bett, nur wenige Minuten später hat es angefangen zu rumpeln und zu schütten, und hat das lärmende Volk vor der lauten Kneipe verscheucht… *Hihi* 😆

    • Wortman said

      Na siehste, da hatte das Gewitter noch einen positiven Nebeneffekt 😉

      Hier muss es nachts geregnet haben. War ganz überrascht, dass heut morgen die Straße nass war.

  8. ute42 said

    Ähnlich war es hier auch. Rundum Blitze und Donnergrollen. Aber auch hier kein Tropfen Regen. Wir saßen wohl beide unter einer Käseglocke 🙂

  9. minibares said

    Das Bild ist der Hammer.
    Sogar ein Blitz ist dabei.
    Eine Blitz konnte ich bisher nie per Foto festhalten, leider nicht.
    Deine Erzählung ist Klasse. Da wart ihr wohl tatsächlich unter ner Glocke….

  10. rabenhaus said

    Gewitter-Gucken muss von Euch da oben einfach klasse sein. Da beneide ich Euch wirklich um den Ausblick, ansonsten bin ich ja nicht so schwindelfrei, als dass ich auch nur einen Fuß auf den Balkon setzen würde.

  11. Nimue said

    Ein wirklich tolles Bild! Manchmal hat man eben Glück und hängt in diesem Wetterloch. Dann passiert rings um einen herum ne Menge und man selbst bleibt verschont. Aber wenn es dann kommt, dann richtig. So ist es zumindest hier bei uns.
    Ach ja, ich habe jetzt mit Tribal Dance angefangen, ist ähnlich wie orientalischer Bauchtanz, nur das ganz viele verschiedene Stile zusammen fließen. Soll super für den Rücken und die gesamte Muskulatur sein. Mal gucken wie lange ich brauche um wieder gelenkig zu werden 😀
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Nina

    • Wortman said

      Sag deinem Mann, er soll mal mitgehen und eine Videokamera einpacken. Das will ich sehen *hihi*

      Glück muss man ja auch mal haben. Hatten das auch schon, dass es bei Schwiegermuttern geregnet hatte (Luftlinie zwei Kilometer) und bei uns war gar nichts.

  12. Oh, Himmel! Ich wäre tot. Einfach nur noch tot umgefallen. Oder unter meinem Teppich resp. im Bettkasten erstickt!

    Hmm, ja, schöne Aufnahmen! *flitz

    • Wortman said

      Ich hätte dich gerettet… hättest ein Fenster auf gelassen 😉

      • Ich hatte sogar die Balkontür weit auf. Bisher versuche ich noch, mich auf voll cool zu trimmen. Könnte ja sein, dass ich mal nicht allein bin, wenn ein Gewitter losgeht. Dann will ich wenigstens soweit sein, dass ich mich nicht vollständig zum Affen mache. Aber was nützt es, wenn ich die Balkontür ganz mutig weit auf lasse und mich dann am anderen Ende des Zimmers an die Wand presse oder den Raum ganz verlasse?

        Hach, da bleibt wohl nur Schulterzucken. Oder auf Rettung warten.

        Fenster sagst Du? Okay, nächstes Mal! 😉

    • Wortman said

      Ja, ich sagte Fenster… kannst aber auch gerne die Haustür aufmachen 😀

      Echt? Bist du so ängstlich bei Gewittern? Wie kommt das? Einmal sehr schlechte Erfahrung gemacht?

      • Ne, weder ich noch enge Bekannte oder Freunde. Für diese Panik gibt es nicht die geringste Erklärung. Das macht mich ja so wuschig. Wenn ich wenigstens wüsste, warum mein Puls auf geschätzte dreißigschrillionen ansteigt, sobald sich auch nur ein Gewitter nähert. Aber? Nix.

    • Wortman said

      Da hilft dann nur noch eine tiefenpsychologische Behandlung. Oder die billige Methode: Alle Fenster zu mauern 😀

  13. sibylle said

    Du Glücklicher!!!! Ein ziemlicher enger Verwandter von uns hat in Bad Wiessee eine Gärtnerei und dort wurden die ganzen Gewächshäuser inklusive der Pflanzen vom Hagel zerstört! Zum Glück war er versichert und einige der Leute aus der Umgebung sind hingegangen um zu helfen…

  14. farnheim said

    Wow, sehr imposant!

  15. Wirklich ein tolles Foto. Super mit den Farben. Gefällt mir

  16. msmedlock said

    Wow! Das. Ist. So. Cool.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: