Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Chantalismus

Posted by Wortman - 2. März 2012

So nennt sich eine Webseite, die eine wichtige Frage aufwirft:
„Wenn Kinder die Eltern für die Namensgebung verklagen könnten, würden sie?“
Da wäre meine Antwort – nach Durchsicht der ganzen Eintragungen auf dieser Webseite – Ja, macht es!

Schade eigentlich, dass man die Eltern nicht anklagen kann. Anscheinend denken die nicht mal ansatzweise darüber nach, was sie ihren Kindern mit diesen Vornamen eigentlich antun.

Paar Beispiele:
Daylina (Am Tage gemacht?)
Xeno- Patrice (Von Außerirdischen gemacht?)
Livio-Lewis (Gab es eine Ölspende, damit es klappt?)

Ich möchte nicht wissen, was da noch für Nachnamen dran hängen. Da gibt es sicherlich genügend, die in der Komplettversion noch mehr gestraft werden.

Auf der Webseite müsst ihr mal durch klicken. Da stehen euch die Haare zu Berge.

chantalismus

42 Antworten zu “Chantalismus”

  1. theomix said

    Heiß! Supertipp. 🙂

    • Wortman said

      Der Tipp kam von einer Kollegin meiner Maus 🙂
      Ich hab mich durch alle Seiten gekämpft… es hat 10 Minuten gedauert, bis meine Haare wieder normal waren… 😉

  2. Auf dieser Website habe ich gestern auch schon a bisserl herum gestöbert. 😉

  3. ute42 said

    Na ja, wenn man einem schwäbichen Mädchen den „normalen“ Namen Astrid gibt und diesen dann in Mundart ausspricht, ist das auch nicht besser 🙂

  4. engelswelt said

    … und manch einer zerbricht sich den Kopf, nach einen passenden (in allen Lebenslagen) Namen für einen Jungen …

    • Wortman said

      Hast du die Liste mit den erlaubten/verbotenen Namen gesehen? Das ist eine Frechheit, was da erlaubt ist.

      • engelswelt said

        Ja, habe ich…. Der Liebste hatte immer etwas gegen die vorgeschlagene Namen etwas dagegen. Ich verstehe ihn da gar nicht 😉 .
        Wir suchen eigentlich etwas, was sich in 10, 20 oder 30 Jahren noch gut klingt und zu unserem Familiennamen passt. Sowie sollte der Name von den Eltern (hihi), von den Großeltern sowie von den Urgroßeltern aussprechbar / auch gut merkbar ist. Achso und gefallen sollte er uns auch noch. Viele Ansprüche eben.

        Und wenn es nach dem Mäuschen geht, bekommt sie eh ne Schwester *lach*, womit sich das „Problem“ Jungenname eh erledigt hätte…

    • Wortman said

      Ich denke, das vergessen viele Eltern. Der Name sollte auch passend zum Nachnamen sein.
      Ihr werdet schon einen vernünftigen Namen finden.

  5. Da habe ich ja nochmal Glück gehabt, puuh.

  6. mohrle said

    haha…kenn ich auch! Is zum Brüllen 😉

  7. Also, Luke und Leia find‘ ich jetzt nicht ganz so schlimm. :mrgreen: Vielleicht kommt ja noch ein Yoda dazu. 😆

  8. rabenhaus said

    Schanttalle und Farbienne fand ich immer schon super greuselig – na ja, und seit Kevin allein zu Haus war, mussten wohl abertausende Jungen dran glauben…

    Ich oute mich hier mal als Baby-Namen an die Heckscheibe kleben Verabscheuer – aber im Fall der Webseite eine schier endlose Quelle namenstechnischer Gräsigkeiten 😀

    • Wortman said

      Ich bzw. wir haben auch keinen Aufkleber an der Heckscheibe. Ich finde das affig und völlig überflüssig.

      Schantalle – das ist fürchterlich. Da denkt man, die Eltern sind Analphabeten…
      Demnächst schreibt noch jemand „Fabiähn“

  9. minibares said

    Was Eltern ihren Kindern mit gewissen Namen antun können, das kommt ja erst immer ein paar Jahre später heraus.
    Wenn ich im Laden laut schreien hör: Noellleee!!!
    Dann bekomm ich einen dicken Hals.
    Oder eben diese Schnatalle, lach. Das arme Mädchen.
    Es gibt schlimme Beispiele, man sollte die Eltern echt verklagen.

  10. GunWoman said

    Also ich hab grad nur die erste Seite überflogen und das krasseste war der Ado…!! Ich weis echt nicht, wie bekloppt/bescheuert/hirnverbrand/ungebildet die Menschen gewesen sind, dass die so nen Namen dem Kind geben konnten. o.O
    War nicht irgendwann von nem Elternführerschein die Rede….angesichts solcher Namensgebung sollte das Thema mal erneut aufgegriffen werden.

  11. GunWoman said

    Hab jetzt auch den ganzen Blog durch…man o man -.- dann lieber wieder gute alte deusche Namen…ich frag mich, welche Namen dann die Kinder dann mal wählen werden. Vlt. dann auch wieder Marie, Peter, Heinz etc. zur Vereinfachung^^

  12. Jon Bon Gerri??? Ich hau mich ab! 😀

  13. Vallartina said

    Irgendwie ist dies auch eine Art von Kindsmisshandlung: seelische Grausamkeit, nennt man solche produzierten Namen!

  14. tonari said

    Das sind keine Namen, das sind Diagnosen…

  15. farnheim said

    Du meine Güte… Ich bin sprachlos über den „kreativen“ Einfallsreichtum mancher Menschen.

  16. Ach du heiliger BimBam die armen Kinder.
    Man fragt sich echt was die Eltern sich dabei dachten/denken.
    Dämliche Mode Ideen.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: