Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Haben wir Kartoffelnotstand?

Posted by Wortman - 9. Juni 2012

Haben wir in Deutschland keine Bauern mehr, die Kartoffeln anpflanzen? Gibt es hier einen Notstand?

In mehreren Geschäften haben wir versucht, deutsche (Früh)Kartoffeln zu kaufen. Totale Fehlanzeige. Überall in den Läden findet man Tüten / Netze aus Ägypten, Israel, Spanien, Italien oder Frankreich. Wo sind unsere deutschen Kartoffeln?

Liebe Bauern, drängt man euch aus dem Markt oder baut ihr tatsächlich keine mehr an?

24 Antworten zu “Haben wir Kartoffelnotstand?”

  1. Hase said

    bei uns gibt es Kartoffeln aus der Region zu kaufen z. B. bei REWE
    auch an den Erdbeerständchen
    in den Nachbarorten kann man direkt bei den Erzeugern kaufen
    wir haben auch im Garten angepflanzt

    • Wortman said

      Wir haben bei Rewe nur die europäischen Kartoffeln gesehen. Da war auch kein Korb leer, wo man hätte sagen können, sind ausverkauft.
      Garten haben wir ja nicht.

  2. Ellen said

    Bei uns fährt immer noch jede Woche ein kleiner Lastwagen durch die Straßen und der Mann schreit „Kartoooffeeeeel“ – wie früher! 🙂 Der hat Kartoffeln und Gemüse. Allerdings kaufe ich da nix, aber die Nachbarinnen kaufen. 😉 Ich muß immer lachen, wenn ich den von weitem schon schreien höre.

  3. ute42 said

    Meine 5 Kartoffeln, die ich brauche, hole ich auf dem Markt. Da gabs bisher immer deutsche. Verkaufen tut sie allerdings ein Italiener 🙂

  4. picola9011 said

    Ist ja schon komisch,hier muss ich auch suchen um spanische Kartoffeln zu finden,da kommen die meisten aus Frankreich.Scheint als müssten mittlerweile sogar die Kartoffel eine Weltreise machen,bevor sie beim Verbraucher landen.Ist ja schon ein Wahnsinn.Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag,Erika

    • Wortman said

      Das ist mehr als Wahnsinn. Die eigenen Bauern verkaufen wahrscheinlich ins Ausland, damit das jeweilige Land dann besser ausländische Kartoffeln importieren kann.

  5. Wünsche einen schönen Nachmittag wir kaufen unsere Kartoffel immer an der Ahr direkt vom Bauern.Wünsche einen guten Wochenstart Gruss Gislinde

  6. Ich kaufe Kartoffeln ja nur bei „meinem“ kleinen Obst- und Gemüsehändler – und der hat deutsche, bzw. solche direkt aus der Region.

  7. Mathilda said

    Oh, meine Kartoffeln kaufe ich auch bem Discounter und da gibt es deutsche, sogar fast nur. Notstand herrscht da also nicht 😉

  8. Stella said

    Ich glaub, deshalb ist bei Anke auch Kartoffelpause….:)
    LG Stella

  9. rabenhaus said

    Da sagst du was – genau so ging es mir auch gerade. Aber es sind nicht nur die Kartoffeln. Gleiches gilt für Gurken, Tomaten, Zwiebeln, Salat usw. usf. Darüber ärgere ich mich auch regelmäßig. Besonders, da die Gemüsefelder praktisch hier vor der Haustür liegen 😦

  10. minibares said

    Ich frage gar nicht, wo die herkommen. Auf unserm Markt kaufe ich alle paar Monate mal die sogenannten „Drillinge“, also sehr kleine, die auch mit Schale gebraten werden.

  11. Niesi said

    Also das mit dem Essen der Schale, sollte unter großer Achtung vollzogen werden. Denn viele Kartoffeln werden nach der Ernte behandelt und daher sollte man die Schale nicht essen…:(

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: