Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Lebenszeichen 2

Posted by Wortman - 12. Januar 2013

So, eine Woche Reha liegt hinter mir. Das hat schon einiges gebracht. Die Leistungsfähigkeit beim Ergotraining ist besser geworden.
Die Tests meiner Halsschlagadern haben ergeben, dass ich Adern wie ein Jungspund habe. Frei, ohne Ablagerungen und Engstellen. Was will ich mehr?

Bilder habe ich schon einige hier gemacht. Die kann ich allerdings erst zeigen, wenn ich wieder daheim bin.

Hier hat es gut geschneit letzte Nacht. War herrlich heute Vormittag, bei Schneefall durch den Park zu laufen. Eine gute Stunde bin ich gegangen.

Ab nächste Woche habe ich jeden Morgen Frühsport draußen – vor dem Frühstück 😉
Ach ja: Seit ich von der Intensivstation runter bin, habe ich nicht mehr geraucht 🙂 Bisher auch ohne Probleme durchgehalten.

Werbeanzeigen

55 Antworten to “Lebenszeichen 2”

  1. elsuho said

    Na, das hört sich doch gut an. Dann mal weiterhin viel Erfolg und viel Spaß.
    Ganz liebe Grüße!
    Ellen

  2. Das liest sich alles gar prächtig, lieber Torsten! 😀 Wenn ich mich nicht irre, hast du die „gefährliche zweite Woche“ beim Nichtrauchen schon fast überstanden. 😉
    Weiter so!
    *Drück-und-umärmel*

    • Wortman said

      Hier in der Klinik hält man es gut aus ohne Rauchen. Mich stören nicht mal die Raucher, wenn ich sie sehe. Schauen wir, wie es danach im Alltag aussieht.
      Rauchen tue ich ja im Grunde seit dem 21. Dez. nicht mehr – dem Tag, als ich von der Intensivstation runter kam.

  3. ute42 said

    Das sieht ja alles sehr positiv aus. Weiterhin viel Erfolg.

  4. Weiterhin alles Gute! Rauchfrei ist super! 😉
    lg Claudia

  5. picola9011 said

    Das freut mich ,das Du so gute Fortschritte machst.Und das mit dem „nicht mehr „Rauchen finde ich toll.Ich habe dies bis jetzt noch nicht geschafft.Aber mach weiter so,alles Gute und liebe Grüße Erika

    • Wortman said

      Ganz ehrlich? Ohne den Infarkt hätte ich bisher auch keine Ambitionen gehabt, mit dem Rauchen aufzuhören… Wahrscheinlich muss immer erwst einmal etwas passieren, bevor man nachdenkt…

  6. Das liest sich alles gut.
    Und weiterhin viel Erfolg.

    Ein grosses Lob das du das nicht rauchen
    bis jetzt und hoffentlich weiterhin durchhälltst.

    Lg kruemel

    • Wortman said

      Schauen wir mal. Bisher habe ich keine Gelüste, wieder mit dem Rauchen anzufangen. Allerdings muss ich erstmal den Alltagstest bestehen. Die meisten meiner Kollegen rauchen usw.. Ich denke, wenn ich „in Freiheit“ mindestens drei, vier Wochen durchhalte, dann habe ich es wohl geschafft.

  7. Marion said

    Prima. Freut mich für dich.

    LG
    Marion

  8. bullion said

    Weiterhin viel Erfolg! Liest sich bisher ja so, als wärst du auf einem guten Weg. Nur weiter so! 🙂

  9. Vallartina said

    Ui, Herr Wortmann! Kaum schaue ich mal wieder (ich schäm mich ja, ich geb’s zu!!!) nach Abstinenz vom Blog bei lieb gewordenen Bloggern vorbei: schon lese ich von REHA!! Na da kann ich doch nur meine besten Wünsche über den grossen Teich schicken und Dir wünschen, dass Du schleunigst wieder topfit sein wirst!
    Liebe Grüsse, ganz besonders an Herrn Zwackelmännchen!

    • Wortman said

      Danke dir Tina. Ich hab ja schon fast die Hälfte der Reha hinter mir 🙂 Nächste Woche Freitag geht es dann nach Hause, wenn nichts dazwischen kommt.
      Ich fühle mich recht gut – schauen wir, wie es sich dann im richtigen Alltag verhält.

  10. Julchen said

    Das klingt super 🙂
    Mach weiter so!

  11. nicht mehr geraucht – bravo mein schatz , ich bin stolz auf dich .. und auch sonst gefällt mir was ich lese . Kommst wohl als leistungssportler zurück 😛

  12. Ruthie said

    Gratulation zum Nichtraucher! Ich wünsche Dir, dass Du das locker durchhalten kannst. Alles Gute weiterhin!

  13. Sibylle said

    Das sind schöne Neuigkeiten, lieber Worti 🙂 Und nicht mehr geraucht!!! Das ist toll! Und Frühsport… vor dem Frühstück… *uff* Ich kann mir vorstellen, dass das ganz schön munter macht 😉 Ich wünsch dir weiterhin alles Gute. Und viele Grüße auch an deine Familie!

    • Wortman said

      Danach schmeckt das Frühstück um so besser 😀
      Mir gehts recht gut. Deswegen denke ich, kann ich auch ohne Probleme nächste Woche Freitag hier verschwinden.

      • Sibylle said

        Schön zu hören 🙂 Also hast du noch gut eine Woche in der Reha und dann geht es wieder heim zu deiner Familie. Da freust du dich bestimmt sehr, endlich wieder in die eigenen vier Wände zu kommen 🙂

  14. Elisabeth said

    Oh, wunderbar, es geht bergauf!!!! Und: Endlich Nichtraucher!? Nicht schlecht ~ oder anders: einfach genial!!!!
    Viele liebe Gedanken zu dir ~ würde gerne eine Runde mitlaufen, aber das wird es nun länger noch nicht geben…

  15. minibares said

    Hey, du Jungspund!
    Das sind ja tolle Neuigkeiten.
    Frühsport vor dem Frühstück, oha! Aber das würde ich auch schaffen.
    Und Glückwunsch, dass du nicht mehr rauchst. Ob es dabei bleibt? Schön wäre es bestimmt!
    Alles Gute weiterhin.
    Du fühlst dich sauwohl, das ist bestens, ich freue mich mit dir ♥
    Bärbel

    • Wortman said

      Naja, der Frühsport ist Geschichte, sobald ich wieder zu Hause bin. Bei Schichtarbeit ist das gar nicht machbar. Schauen wir mal, ob ich es wirklich durchhalte mit dem Nichtraucher in mir 😉

      • minibares said

        Tja, leider ist sowas, wenn man arbeitet, oft nicht machbar. das ist wahr.
        Für das Nichtrauchen drück ich dir alle Daumen ♥

      • Geitelde said

        Schichtarbeit? Oha – ich würd‘ mich da nach was Ruhigerem umsehen – vielleicht eine Umschulung machen … gerade mit dem Herzen ist nicht zu spaßen, da sollte man regelmäßige Schlafzeiten einhalten. Aber Du wirst ja hören, was die Ärzte sagen …

        • Wortman said

          Regelmäßige „Schlafzeiten“ in dem Sinne habe ich ja schon. Zum Glück gibt es ja so keine Nachtschicht. Das ist schon mal etwas. Umschulung… nee, uns wurde klipp und klar in der Reha gesagt, dafür darf man nicht 40+ sein 😉 Das Thema hat sich erledigt.

  16. Geitelde said

    Danke für dieses neue Lebenszeichen von Dir! Und ich drück‘ Dir die Daumen, daß Du durchhalten kannst!
    Nach so einer Sache merkt man doch, daß man kürzertreten muß. Ich hab‘ auch einiges hinter mir und weiß, wovon ich spreche.
    Alles Liebe
    Mary

    • Wortman said

      Klar muss man bisschen kürzer treten bzw. alles etwas ruhiger angehen lassen. Ich denke, das Schwerste wird sein, nicht wieder zu 100% in die alten Gewohnheiten zurück zu fallen.

  17. paradalis said

    Glückwunsch zum Nichtrauchen!! Und dass du Werte wie ein Jungspund hast, erstaunt mich nicht. 🙂 Weiterhin gute Genesung!

  18. Diane said

    Worti, Worti, was ich muss lesen hier bei Dir 😯 nach all diese lange Zeit . . . was hast Du gemacht,my dear? Dass Du so krank bist? Lange ich habe nicht bei Dir geschrieben und jetzt ich kann mit meine Lady-Di-Gravatar nicht bei Dir comments abgeben. Deswegen ich versuche eine andere mail 😉 Hoffentlich Du erkennst Diane wieder??
    Pass gut auf Dich auf! Es war eine schöne Zeit to blogging mit Dir. Hoffentlich Mr. Gucky weiss Bescheid. 😯

    Cheers -Ciao – Arrivederci
    Di

  19. mohrle said

    dann halt mal weiter schön durch mit dem Nichtrauchen! und weiterhin gute <Besserung!
    Habe gerade bei Gallileo etwas gesehen, was mich an dich erinnert: es gibt noch einen Verrückten wie dich 😉
    der macht Skulpturen…. Nathan Sawaya…aus NY
    der macht grad lauter kleine Legomännchen, die alles mögliche in NY umarmen

  20. Hört sich doch alles sehr gut an:-) Das mit dem Rauchen finde ich richtig gut…..ich rauche jetzt auch schon seit 10 Tagen nicht mehr und bin sehr stolz auf mich. Dann weiterhin gute Besserung und komm bald wieder heim 🙂

  21. Hase said

    liebe Grüße und alles Gute weiterhin ! Viel Erfolg……. beim Nichtrauchen 😉
    Erika 🙂

  22. Mein Kollege hatte vor drei Jahren einen Herzinfarkt. Er hat nie geraucht. Der Infarkt befand sich an einer sehr unübersichtlichen Stelle an der Herzhinterwand. Seit dem er wieder zu Hause ist, fährt er täglich mindestens 40 Minuten auf dem Hometrainer.Rad.Mein Tipp: Vorsicht vor Transfetten. Alles Gute im neuen Jahr, vorallem Gesundheit und weiterhin viel Freude an den Dingen des Lebens, glückliche Tage mit der Familie wünscht Mona

    • Wortman said

      So erging es mir auch. An einer schwer erreichbaren Stelle innerhalb eines Hinterwandinfarktes. Deswegen habe ich noch eine Engstelle, die nicht gemacht werden konnte.

  23. Jan said

    puh, Gute Besserung!

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: