Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Ein paar News

Posted by Wortman - 13. Februar 2013

1. Der Krankenschein nähert sich dem Ende. Ab nächsten Montag geht es für mich wieder mit dem Arbeiten los. Zwei Wochen Wiedereingliederung, dann normal weiter arbeiten. Das heißt: Ich fange nächste Woche mit 4 Stunden pro Tag an, in der zweiten Woche dann 6 Stunden pro Tag. Normal würde es danach dann richtig wieder losgehen, doch der Tagesdienstplaner sagte mir, ich müsste noch meinen Resturlaub nehmen. Deswegen geht es dann erst Ende März wieder los mit dem Arbeiten 😉

2. Ich war heute beim Zahnarzt. Es muss leider etwas gemacht werden. Das wird eine schöne Geldschieberei. Eigentlich schon ziemlich traurig, dass „Kontrolle“ und „Ziehen“ die einzigen Dienstleistungen sind, die beim Zahnarzt noch kostenlos sind. Selbst eine Wurzelbehandlung muss heutzutage schon bezahlt bzw. ordentlich zugezahlt werden.

3. Ich weiß nicht, ob es schon jemand gemerkt hat, aber seit letzter woche werden immer Samstags mehrere Folgen von „Game of Thrones“ bei RTL II gezeigt. Ab März kommt dann die 2. Staffel.

14 Antworten zu “Ein paar News”

  1. Finde ich gut, dass du noch bis Ende März Zeit hast, bis du mit der Arbeit wieder so richtig loslegen kannst. 😉
    Ach, ja, der Maulschlosser! Früher kostete eine umfassende Zahnreinigung ca. 45 Euronen, heute muss ich bei meiner Zahnärztin fast das dreifache hinblättern…

    • Wortman said

      So eine Komplettreinigung (denke, es ist das gleiche) kostet bei meiner Zahnärztin 70 Euros. Eine Wurzelbehandlung 100 Euro – die war früher auch mal umsonst…

      Loslegen mit Vollzeitarbeit… ansonsten gehts ja nächste woche schon los.

  2. Marion said

    Hallo Thorsten,

    wie fühlst du dich angesichts der Aussicht auf wieder Arbeiten? Bist du froh, den Resturlaub nehmen zu müssen und dadurch noch mehr Zeit zu haben, bevor du wieder einsteigen sollst? Wie empfindest du deinen Gesamtzustand, körperlich und seelisch?

    Gibt es in D seit 2013 neue Regelungen in Bezug auf Zahnarztkosten? 2011 waren Wurzelbehandlungen noch voll auf Kosten der Krankenkasse möglich. 2012 hab ich noch auf Kosten der Krankenkasse eine Zahn-OP (Wurzelspitzenresektion) machen lassen. Hast du eine gute Zahnzusatzversicherung? Die ist inzwischen noch mehr Gold wert, wie es scheint. Kann natürlich nur abgeschlossen werden, wenn gerade nichts ansteht. Du brauchst eine Wurzelbehandlung? Was sollst du dafür selbst zahlen?

    LG
    Marion

    • Wortman said

      Natürlich freue ich mich wieder aufs Arbeiten. Immerhin wird die Kohle knapper 😉 Es gibt ja nur noch Übergangsgeld, da die 6 Wochen schon längst herum sind. Meine Maus hat mich in den drei Wochen fitter gemacht als die ganze Reha. Das hätte ich mir echt sparen können.

      Mag sein, dass sich das erst 2013 geändert hat. Da kann ich jetzt nichts zu sagen. 100 Euro kostet mich eine Wurzelbehandlung 😦 Eine Zahnversicherung habe ich nicht – bisher war ja auch alles umsonst was die normalen „Arbeiten“ anging…

      • Marion said

        Du freust dich drauf, dass wieder das übliche Einkommen reinkommt. Heißt das auch, du freust dich auf die Arbeit? Für mich sind das zwei paar Schuh.

        Verrätst du auch, womit dich deine Maus während der letzten drei Wochen fit gemacht hat?

        Was bisher kostenfrei war und jetzt selbst zugezahlt werden soll, tut immer weh. Auch wenn 100 € nicht viel dafür sind. Eine Wurzelbehandlung kostet in der Schweiz 1200 bis 1400 Franken (alles aus eigener Tasche, die Krankenkasse beteiligt sich gar nicht). Aber das kann man natürlich nicht vergleichen, weil hier die Löhne in der Regel auch andere sind, so man denn Arbeit hat.

        • Wortman said

          Stimmt – Schweiz kann man mit uns nicht vergleichen 😉
          Also ich finde das nicht gerade billig – vor allen Dingen, wenn man mehr machen muss. Ziehen ist umsonst aber ein Implantat kostet minimum 500 Euro… Wo soll das Geld her kommen, wenn man 2 oder 3 Implantate braucht? Nicht jeder hat ein gut genährtes Bank- oder Sparkonto. Wie sagte meine Maus heute? “ Spätestens in drei Jahren braucht man den Leuten nur noch in den Mund zu schauen um zu wissen, wie viel sie verdienen,,,“.

          Klar freue ich mich auf die Arbeit. Es gibt tatsächlich noch Leute, die gerne zur Arbeit gehen bzw. ihren Job mögen 🙂

          Wie meine Maus mich fit gemacht hat? Ernährungsumstellung und (fast) täglich ein 50 minütiges Cardio-/Muskeltraining. 🙂

          • Marion said

            Billig hab ich auch nicht gesagt. In der Relation finde ich es nicht viel. Aber ich erinnere mich sehr gut, wie weh mir als Alleinerziehende mit 2 Kindern getan hat, als der Zahnarzt für das Material der Wurzelfüllung pro Wurzelkanal 60 DM wollte, weil es das modernste tollste Material (aus der Raumfahrtforschung) war. Da dauerte es nicht mehr lang und ich suchte mir eine passende Zahnzusatzversicherung, damit der Gang zum Zahnarzt nicht immer Angst wegen des Geldes bedeuten musste.

            In unserem Umfeld hier in der Schweiz gibt es einige Männer, die mit einer Zahnlücke rumlaufen, weil das Geld fürs Implantat nicht da ist bzw. weil sie nicht bereit sind, es dafür auszugeben. Sie haben Mut zur Lücke ;).

            Das ganze Gesundheitssystem ist marod in Deutschland. Früher oder später wird man sich zusammentun müssen und etwas Neues ausdenken, das funktioniert. Damit das Geld nicht zu den Pharmafirmen und Medizintechnik-Herstellern fließt, die damit gut leben, sondern für das benutzt wird, wo es wirklich gebraucht wird.

            Wenn das so ist und du dich tatsächlich auf die Arbeit freust und deinen Job magst, ist es ja prima.

            Find ich toll, dass deine Maus mitgedacht hat und die Verantwortung für deine Gesundheitsverbesserung übernommen hat. Und dass du dich drauf eingelassen hast. Klasse!

            • Wortman said

              Das ist es ja. Wer soll das auf Dauer noch bezahlen? Auch hat nicht jeder das Geld übrig, teure Zusatzversicherungen zu zahlen.
              Ich denke mal, dass ist nicht unbedingt Mut zur Lücke, eher fehlendes Kleingeld 😉

              Ja, ich freu mich auf die Arbeit. Solche Leute gibt es tatsächlich noch 🙂

  3. elsuho said

    Da wünsche ich Dir gutes Eingewöhnen, wenn es soweit ist. Und bitte immer schön langsam. 🙂
    Zahnärzte verdienen sich dumm und dusslig. An uns hier leider auch … 😦

  4. Du wirst bestimmt einen guten Start haben, ich lese leichte Vorfreude heraus. Und eventuell schaffst du das Glanzstück, etwas weniger hochtourig zu arbeiten.
    Alle lieben Wünsche von mir
    magdalena

  5. ute42 said

    Gut, dass es mit der Arbeit erst mal langsam wieder beginnt. Zahnarzt ist ein Kapitel für sich. Ich komme mir da manchmal vor wie auf dem Krämermarkt „Wir können das noch machen, aber das kostet…….., wir können jenes noch machen, aber das kostet………“ Meine Zusatzversicherung ist zwar wirklich nicht billig, aber sie hat sich schon gelohnt.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: