Wortman

Willkommen in den WortWelteN

So langsam werde ich giftig.

Posted by Wortman - 25. März 2013

Das macht keinen Spaß mehr! Der März neigt sich dem Ende zu, Ostern steht halbwegs vor der Tür und draußen schneit es wieder fröhlich vor sich hin.
Hier ist schon wieder alles weiß.
Das nervt mich langsam ab. Eigentlich mag ich den Winter mit Schnee, Kälte und was sonst noch dazu gehört. Aber jetzt kann ich ihn nicht mehr sehen. Ich will endlich richtigen Frühling haben!! Außerdem habe ich keine Lust, bei Eiskälte und womöglich Schnee mit Herrn Zwackelmann draußen eine Ostereiersuchtour zu veranstalten.

Wenn ich da an letztes Jahr denke. Da haben wir Mitte März schon die Biergartensaison eröffnet gehabt.

Blogartikel vom 17.03.2012

60 Antworten zu “So langsam werde ich giftig.”

  1. Marion said

    Versteh ich total. Heute hats auch mir gelangt. Um diese Zeit den ganzen Tag schneibeln, ja sag mal…!?!

  2. Der allgemeine Trend ist so wie deine Gefühle, es war lange genug Winter.
    Rollo runter und Frühlingslieder singen 😀

  3. Mag schon sein, daß ihr letztes Jahr Mitte März eine Biergartentour unternommen habt. Am Ostersonntag, 8. April 2012, hat es dann allerdings in den Morgenstunden einen heftigen Schneesturm gegeben, und das Wetter während der Feiertage ist auch stürmisch, schlecht und schneeig gewesen. 😉
    Es nutzt nix, wenn du giftig wirst, Worti. Damit änderst du nichst…

  4. theomix said

    Die freidenkerin hat recht. Aber ich reg mich auch künstlich auf. Das hilft! 🙂

  5. gnaddrig said

    Überhaupt ist es der reine Hohn, dass es jetzt (JETZT!) schneit. Den ganzen Winter haben sich kaum zwei Schneeflocken zum Nebeneinanderlegen gefunden, es war eigentlich immer nur nasskaltes, schmuddeliges Mistwetter. Und jetzt, wo man es wirklich satt hat, rotzt dieses Aas von Wetter noch eine Ladung schönen weißen Schnee runter. Nicht dass der liegengeblieben wäre, keine Spur. Aber als Erinnerung, was die letzten vier Monate hätte sein können, war’s sehr treffsicher angebracht. Das Wetter ist, finde ich, ein Drecksack!

    • Wortman said

      Also wir hier unten hatten auch über den Winter genügend Schnee. Allerdings reicht es langsam. Will endlich wieder draußen sitzen und zwar ohne dicke Jacke und Stiefel.

  6. pischinjo said

    Ich möchte, nein ich will auch endlich Frühling. Man bekommt ja schon fast Depressionen. 😦

  7. Heike said

    Ich kann dich gut verstehen! Schnee gibt es bei uns nicht mehr, dafür einen eisigen Ostwind, der sich teilweise wie -15°C anfühlt.
    Schön ist was anderes…

  8. elsuho said

    Ganz ehrlich, ich liebe den Winter, die eisige Kälte in den Lungen, den schönen, stillen Schnee. Aber inzwischen hat mich das Deprisein der anderen auch eingeholt. Ich kann das weiße Zeugs nicht mehr sehen. Und ich hasse die ständige Kälte. Ich will Blumen und dünne Jacken. Ostereiersuchen im Schnee macht auch nicht wirklich Spaß, das ist wahr … 😦

  9. bullion said

    Kann ich voll und ganz verstehen. Wenn ich überlege, wie oft ich diesen Winter mein Auto schon freigeschaufelt habe… und jetzt auch noch? An Ostern? Nee, so langsam mag ich auch nimmer. Wird Zeit, dass der Frühling einkehrt!

  10. mayarosa said

    Ja, letztes Jahr um diese Zeit blühten hier bei mir Nektarinen und Mandeln und die Korkenzieherweide war grün… FRÜHLING, WIR WÄREN DANN SOWEIT!!!
    Für Zwackelmann ist der Schnee doch ganz praktisch: bunte Eier im Schnee lassen sich leichter finden und werden schön kühl gehalten, die Schokolade kann also nicht schmelzen 🙂

  11. farnheim said

    Es ist einfach schrecklig. Nicht nur, dass mir persönlich das schneidigkalte und signalgraue Wetter langsam mittelschwer aufs Gemüt haut, auch die Natur ist bei dem endlosen Winter schon vier Wochen in Verzug. Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich nur ungrünes Elend. Noch nicht mal die Frühblüher (Narzissen, Krokusse, Schneeglöckchen) haben Lust aus dem Boden zu kommen. Erste Sträucher fingen Anfang März zwar mal vorsichtig an zu Treiben, dass war’s dann aber auch. Sogar Zugvögel hauen schon wieder in den Süden ab, weil sie hier kein Futter finden. Ich würde im Juli dann gerne mal die Heizung ausschalten wollen…

    Wo ist die Erderwärmung, wenn man sie mal braucht???

    • Das IST die Erderwärmung, lieber Farnheim!!! Durch das Abtauen der Polkappe verschiebt sich der Golfstrom, der uns die schönen, linden Frühlinge und warmen Sommerhochs (Azorenhochs) bislang sehr zuverlässig beschert hat, weiter gen Süden. So wird bei uns die Bahn zunehmend frei für große Tiefdruckgebiete aus dem hohen Norden, und dem Nordosten!… Dieser Frühling, der bis jetzt so gar keiner gewesen ist, ist ein überaus deutliches Anzeichen des (zum großen Teil von uns Menschen verursachten) Klimawandels!!!

      • farnheim said

        Natürlich. Das Abtauen der Polkappen ist aber nur ein Baustein im komplexen Klima(erwärmungs)gebilde. Überdies ist gegenwärtig die sog. NAO, die Nordatlantische Oszillation gestört, was uns im Augenblick dieses von einer östlichen Strömung beherrschtes Wetter mit einer hohen Erhaltungsneigung beschert. Über eine Verlagerung der klassischen Hochdruckgebiete, wie wir sie von früher her kannten, habe ich erst gestern noch etwas gelesen. Der letzte Satz ist daher auch eher ironisch gemeint.

    • Wortman said

      Die Erderwärmung ist im Urlaub 😉
      Ich gleube, wir warten alle ziemlich sehnsüchtig auf den richtigen Frühling. Ich hoffe nur, dass wir wenigstens einen vernünftigen Sommer bekommen und nicht nur zwischendurch mal ein paar Tage Sonne.

  12. „Das tut uns Leid.
    Frühling ist in Deinem Land leider nicht verfügbar.
    Hierzu wurden von Petrus nicht die erforderlichen Rechte eingeräumt…“

    Ich lad mir jetzt ne Proxy runter… 😉

  13. Amorak said

    du sollst nie an den letzten oder an den kommenden märz denken du käsperli .. ist jetzt halt so und feddisch:) Und den kidis ist doch egal ob schnee oder nicht .. hauptsache süsses und osterhasen und so so 😛

    ich bin schnee an ostern gewohnt .. wäre schon fast komisch wenn nicht .. he he he

    ein heisser kuss von mir zu dir

    • Wortman said

      Du wohnst ja auch in den Bergen Jess 😉
      Klar, Zwackelmännchen findet das cool aber wenn er erstmal mitbekommt, dass Biergarten und Wetter zusammenhängen, wird er sich auch freuen, wenn der Schnee weg ist 😀

      • Amorak said

        ach komm .. das biergartenwetter fändest doch in erster linie du cool 😛

        weisch was mich stinkig gemacht hat ? Ich habe mir die erste staffel Game of Thrones kauft letzte Woche . Voll häppy und dann kackt der DVD player ab , einfach so und ohne vorwahrnung 😦
        jetzt hat mir mein kind einen BlueRay-Player kauft und ist auf dem weg zu mir …. :O)

        • Wortman said

          Naaa, die Ellermühle ist Zwackels Lieblingsbiergarten. Großer Spielplatz und ein kleiner Streichelzoo. Uns gefallen die günstigen Preise dort 🙂

          Ausgerechnet BlueRay… da kosten die DVDs ja fast das Doppelte als normale Scheiben… Hast denn auch den passenden Fernseher dazu? Ein normaler Fernseher bringt die BlueRay-Quali nicht auf den Schirm.

    • Wortman said

      :LOL:
      Spielt der auch gebrannte DVDs ab? 😉

  14. ringelnitz said

    Eine Zumutung ist das Wetter!
    Unveschämtheit!!! Also ich bin jedenfalls beleidigt.

  15. Mir reicht es auch. Der Schnee hat sich zwar hier verzogen, aber es ist noch a…kalt. Am Wochenende waren wir auf einer Hochzeit und vom Auto bis zur Kirche wäre ich fast in der Kälte erfroren…..es reicht 😉

  16. Und ich mache einen tierischen Affen, damit ich keine Erkältung einfange. Kann ich aus wichtigen Gründen NoGomäßig gar nicht gebrauchen. Und das alles ätzt mich an. Total. Freitag kommt Neuschnee im Norden :devil: Teufelnocheins
    Bitte nicht zu ernst nehmen, habe grade Lust zu dramatisieren 😉
    Liebe Grüße an alle Frostnasen

  17. Mich nervt es auch immens. Hier hat es 2 Grad, gefühlt durch den eisigen Wind jedoch locker minus 10 😦
    Aber hey… Du darfst diese Kälte noch erleben !!! Vor noch gar nicht all zu langer Zeit sah es da noch gar nicht nach aus, nach dem Schrecken, den Du da erlebt hast…!!
    Wie schön, dass langsam wieder ein stückerl Alltag bei Euch einsetzt.

  18. minibares said

    Wenn ich an meine Kindheit denke, da waren meine Eltern flexibel. Regnete es oder war zu kalt, dann wurden die Eier in der Wohnung versteckt.
    War das Wetter gut, so ging mein Vater schon früh zum Schrebergarten und versteckte sie dort.
    Denk mal an England, Ukraine, Rußland, die versinken im Schnee…

    • Wortman said

      Na logisch werden die eier dann in der wohnung versteckt. Macht aber draußen mehr Spaß 😉

      Die dürfen da gerne im Schnee versinken… ich bin in Bayern 😉

  19. stellina said

    aber wir hatten letztes Jahr, in München, am Ostersonntag auch Schnee!!! und das war sogar eine Woche später, der 8.04.

    take it easy, nicht aufregen, tut dir nicht gut 😉

    lg Lydia

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: