Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Man lebt zweimal

Posted by Wortman - 8. Juli 2013

Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.
Honoré de Balzac

Bild: T.R. aka Wortman

Dieser wunderbare Sonnenuntergang beschloß einen Samstagabend, der des Nachts mit einer sehr traurigen Nachricht endete:
Kurz nach Mitternacht verstarb mein Vater an den Folgen seiner Krankheit.

Der Krebs war hochgradig aggressiv, da die Diagnose gerade erst vor einer Woche erfolgte. Eine heimtückische, brutale Krankheit.
Nächste Woche findet die Beerdigung oben im Norden statt.

58 Antworten zu “Man lebt zweimal”

  1. Mathilda said

    Das tut mir sehr leid ♥

  2. „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen der Mitmenschen.“ Albert Schweitzer hatte damit so recht- ich drücke dich-

  3. Mein Mitgefühl möchte ich aussprechen für dich und deine Familie. Für die nun folgende schwere Zeit wünsche ich dir viel Kraft.
    Liebe Grüße
    magdalena

  4. ute42 said

    Mein herzliches Beileid. Diese Krankheit ist einfach heimtückisch und schrecklich.

  5. GunWoman said

    Mein allerherzliches Beileid! 😦 Ich hoffe, dass Du Dich im Guten an ihn erinnern wirst. Fühl Dich gedrückt!

  6. theomix said

    Das ist übel. Herzliches Beileid.

  7. Marion said

    Lieber Torsten,
    klingt ganz schön hart. Ich wünsche dir, dass du dich mit diesem plötzlichen Ereignis nach und nach versöhnen kannst. Zunächst mal: Viel Kraft!
    Liebe Grüße – Marion

  8. Mein tiefstes Mitgefühl, lieber Worte. Ich verlor meinen geliebten Vater im Jahr 2010 an den Krebs.

  9. Lin Da said

    Für das schöne Bild würde ich ja gerne „gefällt mir“ klicken, und für den guten Spruch. Für den Rest aber nicht, mein Beileid!

  10. Das macht mich sprachlos.
    Fühl Dich bitte tröstend umarmt.
    Ich denke an Euch.

  11. Sigrid said

    Mein herzliches Beileid!
    Wer weiß wofür es gut war, dass es so schnell ging.
    Ich hoffe jetzt einfach mal, dass ihm dadurch ein langes leiden erspart blieb.

    • Wortman said

      Das lange Leiden wurde ihm dadurch garantiert erspart. Es war Lungenkrebs, der mit seinen Metastasen schon die Leber zerlegt hatte…

      Danke für deine Wünsche.

  12. Amorak said

    das tut mir sehr sehr leid schatz

  13. Mein herzliches Beileid.
    Das tut mir so leid..

    *lass dich in den Arm nehmen*

    Aber bei der Diagnos war es wohl gut das es schnell ging und
    er nicht lange leiden musste.

  14. mohrle said

    du hast mein Mitgefühl…und ich weiß wie du dich gerade fühlst! Ich umarme dich und schicke dir Kraft!

  15. minibares said

    EIN Gutes hat das Ganze, er musste nicht so furchtbar lange leiden.
    Wenn ich an die ganzen Therapien denke, die einen immer umhauen und Hoffnung geben, die dann auch leider – zum Glück nicht in der Regel – nicht erfüllt wird.
    Es ist schlimm, den Vater zu verlieren. Er gehört zum Leben einfach dazu, er war immer da, wenn auch in den letzten Jahren örtlich weit weg.
    Ich umarme dich virtuell ♥ wünsche dir Kraft und Zuversicht. Und das Wissen, dass es ihm nun, wie man so sagt, besser geht. In deiner Erinnerung lebt er weiter, das ist immerhin ein Trost.
    Mein Vater ist über 30 Jahre schon tot. Das war auch ein richtiger Schock für mich, damals war ich erst 31 Jahre jung.
    Aber auch mir sind so viele gute Erinnerungen geblieben, dafür bin ich unendlich dankbar

    Heute habe ich eine CU aus Münster, sozusagen nahe dran am Norden…
    Ganz liebe Grüße ♥
    Bärbel

    • Wortman said

      Das ist auch schön so… keine Monate dahin siechen, sondern kurz und schmerzlos. Für uns Angehörige ist das natürlich schlimmer, wenn es so überraschend schnell geht. Man glaubt vorher ja immer noch, man hätte noch ein bisschen Zeit.

  16. Stella said

    Mein herzliches Beileid, Wortmann. Eine echt heimtückische Krankheit!
    Er wird in Erinnerung derer, die ihn geliebt haben, bleiben.

  17. wiesenirja said

    Das ist schlimm! Das ist richtig übel! Haltet dennoch die Ohren steif, Du und Deine Familie, und haltet zusammen, das gibt Trost!

  18. Es tut mir so sehr leid, lieber Torsten… ♥

  19. Mein aufrichtiges Beileid zu Deinem/Eurem Verlust. Auch die Annahme, dass Dein Vater so womöglich nicht mehr leiden musste, macht es Euch wahrscheinlich nicht leichter, dass er so plötzlich von Euch gegangen ist. Ich wünsche Euch Kraft und Zuversicht… .

    • Wortman said

      Zum Glück musste er nicht noch Monate dahin siechen… Das ist viel schlimmer.
      Ist nur eben arg, wenn es dann so fix geht, wenn man glaubt, man hat noch etwas Zeit.

  20. Puh. Das tut mir sehr leid .. Ganz viel Kraft für dich und deine Familie!

  21. stellina said

    Tut mir sehr leid, kann das nachempfinden, meine Mutter starb vor fast 26 Jahren, musste Notfallmäßig in die Klinik, früh noch gesehen, Notoperation (Bauchspeicheldrüsenkrebs) und sie ist nicht mehr aufgewacht, drück dich von der Ferne

  22. […] Wortman on Man lebt zweimal […]

  23. Geitelde said

    Mein aufrichtiges Beileid! Es tut mir so leid, für Dich, für Euch . . . Ich wünsche Dir viel Kraft vor die kommende Zeit. – Hier ist es gerade nicht so heiss.
    Liebe Grüße
    Mary

  24. farnheim said

    Mein aufrichtiges Beileid. Ich kann das ansatzweise nachvollziehen, da mein Vater vor etwa 1 1/2 Jahren, zwar nicht an Krebs, aber dennoch nach einer OP schnell verstarb. Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Kraft in dieser schweren Zeit.

  25. […] – Einblicke in die Tierwelt – Tod meines Vaters – Neu aufgenommen im Blog: […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
<span>%d</span> Bloggern gefällt das: