Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Death in Life: Prolog

Posted by Wortman - 23. Juli 2013

Vor zwölf Jahren hatte man begonnen, die Fähigkeiten des parasitären Pilzes Ophiocordyceps unilateralis zu erforschen. Dieser Pilz drang in Ameisen ein, kontrollierte sie und veranlasste die Ameise zu sterben. Er sorgte dafür, das die Ameisen sich an einer bestimmten Stelle eines Blattes festbissen. Der Pilz lähmte dabei die Beißwerkzeuge und sorgte dafür, dass die infizierte Ameise starb. So konnte er sich weiter entwickeln, Sporen produzieren und andere Ameisen infizieren.

Vor vier Jahren gelang den Forschern ein Durchbruch: Sie hatten den kompletten genetischen Befehlscode entschlüsselt. Sie intensivierten die Forschungen und vor einem Jahr waren sie soweit, den Pilz an anderen Lebewesen zu testen. Bisher war Ophiocordyceps ausschließlich auf Ameisen fokussiert. Das Militär trat auf den Plan. Sie suchte über diesen Weg die perfekte biologische Waffe.
Die Wissenschaftler programmierten die Gene so um, dass ein Affe einige Minuten nach seiner Infizierung sofort den nächstgelegenen Affen angriff und ihn zu Tode biss.
Weitere Versuche zeigten, dass ein infiziertes Tier sich auf alles Lebende in seiner Nähe stürzte. Um eine Bio-Waffe daraus zu machen, musste der genetische Code so umprogrammiert werden, dass der Infizierte nur seine eigene Art als Angriffsziel akzeptierte.
Vor fünf Monaten war es soweit. Die genetische Programmierung wurde zufriedenstellend abgeschlossen. Tests an Menschen zeigten das gewünschte Resultat. Für eine Langzeitstudie wurden die veränderten Sporen in einen Transporter verladen. Dieser sollte sie zu einer militärischen Versuchsstation bringen, damit man testen konnte, welche sonstigen Wirkungen dieser Pilz auf den menschlichen Organismus hatte.

Auf dem Weg zur Versuchsstation wurde der Transporter in einen schweren Unfall verwickelt…

Fragment 1.0

Fragment 1.1

Fragment 1.2

Idee: T.R. aka Wortman

10 Antworten zu “Death in Life: Prolog”

  1. Uuuuuuuh, das ist aber gruselig!…
    OT: Für meine Antwort auf deinen letzten Kommentar bei „Neues von Pauline Teil 2“ möcht ich mich sehr bei dir entschuldigen – es tut mir so leid, daß ich so aggressiv und pampig reagiert habe. Ich kenne mich zur Zeit manchmal selber nicht mehr…

  2. bullion said

    Als ich neulich über den Pilz gelesen hatte, kamen mir ähnliche Gedanken. Könnte man eine nette Zombie-like Geschichte draus machen. Also: weiterschreiben! 😀

  3. Off Topic: Schau mal, auf diesem Blog hier gibt es herrliche Fotos von der Landshuter Fürstenhochzeit zu sehen:
    http://meinesichtderwelt.wordpress.com/

  4. farnheim said

    Als die Zeilen las, dass der LKW für die Auslieferung der Sporen beladen wurde, dachte ich mir schon: „… der kommt am Zielort nie an“. Und somit hätte man den Start zur eine 1 A Zombieapokalypse! 🙂 Apropos Zombie, ich bin gerade in den letzten Zügen der zweiten Staffel von „The Wlking Dead“. Die Serie ist genau mein Ding!

    • Wortman said

      Du kennst mich schon gut, gell? 😀
      Walking Dead ist einfach geil. Werde mir die Staffeln auch irgendwann noch kaufen. Das ist wirklich mal eine super Serie.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: