Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Hohe Benzinpreise

Posted by Wortman - 11. Oktober 2013

Durch die hohen Bezinpreise ändert sich so manches.
Jetzt kann man Frauen nicht mehr mit dem Satz beeindrucken: Ich habe einen Ferrari,
sondern mit: Ich habe meinen Ferrari vollgetankt.

Rudi Carrell

14 Antworten to “Hohe Benzinpreise”

  1. nixe said

    😉 ich verzichte auf den Ferrari ganz, mir reicht schon ne Tankfüllung für den Kleinwagen.

  2. sibylle said

    Guten Morgen – der ist gut!! 🙂

  3. Ich hab nicht mal nen Führerschein. 😀

    • Wortman said

      Muss man ja auch nicht 😉

      • Nö. 🙂 Aber als Unverheiratete und Kinderlose bin ich froh, dass mich wenigestens steigende Benzinpreise nix angehen. Wobei ich niemandem zunahe treten möchte, es geht lediglich um meine Steuerklasse. 🙂

        • Wortman said

          Wem solltest denn zunahe treten? Ich bin auch wieder unverheiratet aber mit Kind(ern). Da haben wir wohl die gleiche Steuerklasse 😀

          • Naja…wenn man „kinderlos“ erwähnt in Zusammenhang mit was auch immer, kann es durchaus passieren, dass man einen Shitstorm entfacht, welche (finanzielle) Belastung ja Kinder mit sich bringen etc. Und ich kann diesbezüglich den ein oder anderen Spruch nicht mehr hören. O.o Das endet dann gerne mal in gegenseitigem Aufrechnen, wer wieviel für was bezahlt. So sinngemäß „Meine Kinder zahlen deine Rente“…“Ich zahl für deine Kinder die Krankenkasse“ usw.

    • Wortman said

      Ach du meine Güte… Das ist mir ehrlich gesagt völlig egal, wer was vielleicht oder auch nicht bezahlt. Jeder ist für sein Leben und seine Ausgaben selbst verantwortlich. Das ist Schwachsinn, irgendjemanden etwas vorzurechnen.
      Natürlich sind Kinder eine finanzielle Belastung – aber das weiß JEDER, der sich welche anschafft. Da braucht man kein Wort drüber zu verlieren. Wenn ich es mir nicht leisten kann, schaffe ich mir keine an. Selbst ein Hund oder eine Katze ist eine finanzielle Belastung. Wenn ich nicht genügend Geld habe, mich über Wasser zu halten, darf ich mir all diese Dinge nicht anschaffen.

      Ich würde an deiner Stelle gar keine diskussion darüber anfangen. In Blogs/Foren etc. ist es ja einfach: Da wird eben nicht mehr kommentiert und man lässt es so im Raum stehen. Fertig. Persönliches Ignore 😀 Im Reallife muss man seinem Gegenüber dann schon mal klar die Grenze aufzeigen. „Auf diesem Niveau rede ich nicht weiter. Ende der Diskussion!“

      • Ich möchte an dieser Stelle aus „Effi Briest“ zitieren:“Das ist ein weites Feld.“ Nichts polarisiert mehr als Kinder und ggfs noch Hunde. Und was der Spritpreis (um die Kurve zum eigentlichen Thema zu kriegen) für Autofahrer ist, ist die kontinuierliche Preiserhöhung der öffentlichen Verkehrsmittel bei ebenso kontinuierlichem Qualitätsrückgang bei Nicht-Motorsierten. Ergo: wir haben alle unser Päckchen zu tragen.

        • Wortman said

          Ein ziemlich weites Feld. Ich fahre kaum Bus oder Bahn. Da erschrecke ich mich jedesmal wieder, wenn ich doch mal fahre, was es so kostet 😉
          Das Päckchen hat jeder… wer nicht, der lässt meist tragen 😉

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: