Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #138

Posted by Wortman - 17. Februar 2014

HIER gehts zum Media Monday.

1. Ein wortwörtlich flammendes Inferno wurde meines Erachtens in kaum einem Film besser dargestellt als in Per Anhalter durch die Galaxis und Titan A.E., denn dort explodiert die Erde. 😉

2. Was zeichnet für euch Literatur gegenüber trivialen Groschenromanen und seichter Unterhaltung aus?
Was ist denn Literatur? Ini Lorentz oder Rosamunde Pilcher etc. hat für mich auch nichts mit Literatur zu tun. Wird aber garantiert welche geben, die es dafür halten. Literatur ist doch sehr subjektiv. Es gibt recht brauchbare „triviale“ Groschenromane. So ist es ja nun nicht…
Letztendlich würde ich sagen: Egal was es ist, die Story muss mich fesseln, ich muss in der Fantasie mitreisen können. Wenn ich lese und ich sehe keine Bilder im kopf, höre ich sofort auf zu lesen. Das bringt mir das Buch nichts
.

3. Nymphs hätte ein richtig guter Film/eine richtig gute Serie sein können, aber der fehlende Pep, zu viele Vorhersehbarkeiten hat/haben ihn/sie mir verleidet, weil man hätte da weitaus mehr draus machen können. Allein mit den Jägerns und Beschützern wäre ,ehr drin gewesen.

4. Neben digitalen Medien, Blogs, Foren und Communitys: Lest ihr noch Filmzeitschriften in gedruckter Form und wenn ja welche und warum?
Heute nicht mehr. Aber vor 20 Jahren war ich noch ein weitaus intensiverer Fan: Zeitschirften wie Cinema, Moviestar, Digital Production, Film & TV Kameramann, Nautilus – Abenteuer & Phantastik, X-Rated oder Schnitt waren meine feste Lektüre.

5. Filme, die auf Spielen basieren oder Spiele, die auf Filmen basieren; was empfindet ihr grundsätzlich als schlimmer/schlechter und wieso?
Ich empfinde da eigentlich nichts schlimmer oder besserer. Was mich eher nervt, ist die Tatsache, dass Comics in Wiederholungs-Dutzendware verfilmt werden. Xmal Superman, Spiderman und Co. Die Stories sind total ausgeluscht. Inzwischen dürfte jedes Kind wissen, wie Parker zur Spinne wurde und woher Supermann kommt.
Was ich mag, sind Sachen wie Sin City, Spirit oder Watchmen und natürlich Resident Evil. RE ist übrigens das einzige Spiel, dass es auch als Film gibt, was ich gespielt hatte. Wenn man zu erfolgreichen Filmen/Serien Spiele heraus bringt ist das für mich nur Ausschöpfung von Merchandising und mehr nicht
.

6. Expedition in die Zukunft (Idaho Transfer) kenne ich noch immer nicht komplett, obwohl ich es mir schon so lang vorgenommen habe. Das könnte daran liegen, dass es sehr schwer ist, an den Film heran zu kommen. Anscheinend gibt es den auch nicht auf deutscher DVD. Ich hab ihn Ende der 70er im TV gesehen (aber den Anfang verpasst) und der Film hat mich nie wieder losgelassen.

7. Meine zuletzt gesehener Film war The Blind Side und der war trotz einiger Klischees überraschend gut gemacht, weil das Zusammenspiel der Darsteller wirklich wunderbar funktionierte. Quinten Aaron spielte die Rolle des Michael Oher wirklich überzeugend.

24 Antworten to “Media Monday #138”

  1. Amorak said

    ein montagsthema von dir wo ich zu 100pro einfach nicht mithalten kann .Meist weiss ich gar nicht von was du schreibst schatz:)

  2. Lilly said

    The Blind Side ist ein richtig guter Film, in dem Sandra Bullock mal zeigt, was sie wirklich kann!

  3. 360hcopa said

    Ja, Blind Side ist schon Klasse, ein bissel Pathos darin sei erlaubt.

  4. Bei den vielen Comic-Neuverfilmungen bin ich ganz auf Deiner Seite …auch wenn ich solche Verfilmungen mag, irgendwann ist es doch auch ziemlich nervig, die x-te Version desselben Themas ansehen zu müssen. Da frage ich mich schon, ob den Machern nichts Neues mehr einfällt …

  5. mwj said

    Magst du die Verfilmung von „The Spirit“? Ich kenne die Vorlage jetzt nicht aber der Film war grottig in jeder Hinsicht.

  6. Wenn man heute im Lager noch alte Hefte von damals findet, wird einem aber auch oftmals bewußt, wie schlecht das zum Teil war. Aber wir hatten halt nüscht. Da ist Omma noch, mitn Bollerwagen… 😉

  7. bullion said

    Hehe, schöne Antwort zu 1!

    Ein paar der Zeitschriften kannte ich damals(TM) übrigens auch 🙂

  8. olivesunshine91 said

    Ja, „Blind Side“ ist ein wirklich schöner Film und trotz so vieler Hasser, die das Gegenteil behaupten, bin ich der Meinung, dass Sandra Bullock eine talentierte Schauspielerin ist. Ich finde, sie macht ihre Sache wirklich gut und ich für meinen Teil kann ständig etwas Neues an ihre entdecken, was sie mich noch mehr mögen lässt. 🙂

  9. m00shpit said

    Resident Evil ist sogar eine der wenigen Videospieladaptionen die mir gefallen haben – der erste zumindest, die Nachfolger fand auch ich dann schlecht. Hängt aber auch eher mit meinem eigensinnigen Geschmack zusammen, als mit der Qualität des Films 😉

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: