Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Blick in den Garten

Posted by Wortman - 10. Juni 2014

Bilder: T.R. aka Wortman

46 Antworten zu “Blick in den Garten”

  1. bei uns fressen die Vögel immer alle JOhannisbeeren weg :-))

  2. minibares said

    Brombeeren, bald sind sie soweit, nur noch Sonne.
    Johannisbeeren, die brauchen nicht mehr so viel Sonne, lach.
    Schöne Fotos, vor allem mit dem Schmetterling, bei mir flattern sie immer zu sehr.

  3. ute42 said

    Die Johannisbeeren sind ja schon fast reif. Lasst sie auch schmecken.

  4. rabenhaus said

    Und was sind das für Früchte auf dem ersten Bild??? Minibananen 😉

  5. bullion said

    Schöne Fotos! 🙂

  6. Schööööööön! 🙂

  7. Talianna said

    Wirklich schön – der Blick auf’s Detail des Sommers im Garten …

    Ich freu mich schon auf’s Wochenende, mit Garten statt Autobahn!

    • Wortman said

      Willkommen hier Talianna. Das glaube ich dir gerne. Ich hab am Wochenende Spätschicht. Da hab ich eh nix vom guten Wetter 😉

      • Talianna said

        Ich muss zum Glück nur in Ausnahmefällen am Wochenende arbeiten – ich versuch’s, für Dich mit zu genießen 😉

        Heute bin ich zu Hause, aber leider nicht zum Genießen – sondern habe den Tag mit ziemlich heftiger Kombination aus Migräne und Spannungskopfschmerz im Bett verbracht.

        • Wortman said

          Das kenne ich von früher. Da htte mich Migräne auch oft im Griff… Gute Besserung.
          Bei mir ist arbeiten am WE normal 😉 Meine Firma arbeitet 365 Tage im Jahr von 04.00 – 00.30 Uhr 😉

          • Talianna said

            Sport hilft bei mir normalerweise, die Kopfschmerzen in den Griff zu bekommen, aber heute morgen war es schon zu spät.

            Ich arbeite halt an einer Uni – da sieht es mit den Arbeitszeiten etwas anders aus als bei Dir. 🙂

            • Wortman said

              Das kenne ich von meiner frau… die war auch viele Jahre an der Uni im Verwaltungsbereich.
              Ich arbeite am Flughafen München. Da gibt es keine Ruhe 😉

            • Talianna said

              Naja, ich bin Wissenschaftlerin, habe aber eigentlich einen Großteil meiner Aufgaben im Mittelbauerisch-Verwalterischen Bereich. Ist vielleicht dann vom Arbeitsgefühl her etwas anders, aber im Grunde ist das ja alles dann Uni.

            • Wortman said

              Welchen Wissenschaftsbereich deckst du ab?
              Meine Tochter hat gerade ihre Doktorantenstelle angefangen und ist mächtig stolz 🙂 Am Ende des Monats gibt es das erste selbstverdiente richtige Gehalt.

            • Talianna said

              Ich bin Physikerin – habe an der Uni Karlsruhe Physik studiert und im Bereich Astroteilchenphysik promoviert.

              Seit drei Jahren arbeite ich nun an der Uni in Stuttgart und bin dort für Strahlenschutz in Forschung, Lehre und Administration zuständig – weitgehend für das Institut, an dem ich angestellt bin, teils aber auch in zentralen Aufgaben. Der administrative Strahlenschutz ist dabei ein ziemlich bedeutender Anteil.

            • Wortman said

              Das hört sich ziemlich interessant an. Musst du da eigentlich auch mal unterwegs sein? Deutschland oder Ausland?

              Meine Große hat ihren Master in Chemie bzw. in Analytischer Chemie gemacht.

            • Talianna said

              Gelegentlich bin ich unterwegs. Teils innerhalb Deutschlands, teils aber auch im Ausland. Dieses Jahr war’s aber noch kein Ausland – kommt aber noch.

            • Wortman said

              Das ist dann der Nachteil? in diesem Job 😉 🙂

            • Talianna said

              Es gibt den ein oder anderen Nachteil 😉 Aber das Reisen ist es nicht. Eher, wenn solche Dienstreisen mal drei Tage vor Abreise erst sich ergeben …

              Aber wenn der Job all zu viele Nachteile hätte, würde ich nicht so weit dafür pendeln, dass ich ein Blog drüber schreiben könnte.

            • Wortman said

              Das stimmt natürlich 🙂 Der Weg ist schon ein bisschen weit. allerdings, wenn ich so überlege, wie viele meiner Kollegen horrende Kilometer zur Arbeit in Kauf nehmen… scheint das normal zu sein.
              Drei Tage vorher ist natürlich bisschen knapp. Bei uns gibt es höchstens mal kurzfriste Schichtänderungen. So wie bei mir heute. morgen fang ich dann schon um 4.00 Uhr an mit arbeiten 😉 Heut Abend dann früh in die Heia… relativ bei der Hitze.

  8. geitelde said

    So ein Garten ist doch was Feines! Ich glaube, jetzt würdest Du ncht mehr tauschen wollen – trotz der herrlichen Wolkenbilder damals?

  9. farnheim said

    Tolle Bilder!

  10. kru8x said

    super Schnappschuss

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: