Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Sin City 2: A Dame to kill for

Posted by Wortman - 18. Oktober 2014

Ganze neun Jahre hat es gedauert, bis Sin City zu neuem Leben erwachte. Wie sein Vorgänger überzeugt der Film in seinem Colorkeyed Dark Noir Stil.

Und wieder bricht die Nacht an in Basin City, schwarz und undurchdringlich. Dwight muss daran denken, was er alles verbockt hat und was er dafür geben würde, noch einmal von vorne anfangen zu können. Dann tritt seine schöne Ex-Freundin Ava auf den Plan. Sie brach ihm einst das Herz, als sie mit einem anderen verschwand. Nun bittet sie ausgerechnet ihn um Hilfe. Ihr Ehemann Damien Lord misshandelt sie brutal und lässt sie durch seinen skrupellosen Chauffeur Manute überwachen. Dwight will ihr helfen, doch in Sin City kann man niemandem vertrauen.
Unterdessen in einer anderen Ecke der Stadt: Marv erwacht inmitten von mehreren toten Jugendlichen. Seine einzige Erinnerung an die vorherige Nacht ist, dass er der schönen Stripperin Nancy beim Tanzen zusehen wollte.
Die wiederum wird von Rachegelüsten gegenüber dem mächtigen Senator Roark angetrieben – und sie ist nicht die Einzige, die den skrupellosen Politiker hasst…

9 Antworten zu “Sin City 2: A Dame to kill for”

  1. […] Sin City 2: A Dame to kill for […]

  2. aschrumpf said

    Hat dies auf meinekleinefilmwelt rebloggt und kommentierte:
    Gefällt mir

  3. mwj said

    http://www.kino.vieraugen.com/kino/sin-city-2/

    • Wortman said

      Ich hab den Film gesehen, ich brauch keine Rezi 😉

      • mwj said

        Was hat das eine mit dem anderen zu tun?

        • Wortman said

          Ich lese keine Rezis…

          • mwj said

            Wegen Spoiler (wenn du den Film noch nicht gesehen hast)?

            • Wortman said

              Wenn ein Film bei mir auftaucht, ist er gesehen und für gut befunden worden 🙂
              Nur Filme die mich interessieren und auch gefallen, tauchen in meinen Kategorien auf. Der Rest bleibt draußen 😉

              Rezis lese ich nicht, da es nur subjektive Blickwinkel sind. Ich verlasse mich nicht auf Einschätzungen anderer bei Filmen oder Serien. Wenn jemand sagt, X oder Y gefällt mir/gefällt mir nicht, lese ich den Inhalt und wenn es interessant sein könnte, schaue ich hinein. Ich wurde von allen Seiten dahin gelenkt, Sherlock wäre eine tolle Serie. Pilotfolge angesehen und gleich ad acta gelegt. Der Holmes ist zu arroganz und allwissend und konnte mich nicht überzeugen. Der Holmes von Elementary hat mich sofort fasziniert und seine Art lässt mich schon die zweite Staffel gucken 🙂

              Ich hab keine Angst vor Spoilern. Ich weiß, wie GoT ausgeht, warte trotzdem gierig auf den Start der 5. Staffel 😉
              Mal ganz ehrlich: Bei 95% der Filme weiß man das Ende sowieso schon … ist immer „the same game“ 😉 Interessant muss der Weg dahin sein.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: