Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #178

Posted by Wortman - 24. November 2014

HIER gehts zum Media Monday.

1. Die Schnitte in der FSK-Stelle haben mir (immer) den ganzen Film vermiest, weil ich immer das Gefühl habe, dort sitzen Menschen ohne Intelligenz mit Moralvorstellungen aus dem vorletzten Jahrhundert.

2. Gina Wild in allen ihren Filmen hat eins der coolsten Outfits, denn sie hat gar nichts an. Das musste ich mir einfach mal bei solch einer Frage gönnen… 😀

3. Fluch der Karibik II ist reichlich überzogen, macht aber gerade deshalb eine Menge Spaß, schließlich ist es kein Actionfilm, sondern eine herrliche Komödie.

4. Langoliers hat die Sache mit dem Zeitreiseparadox noch am elegantesten gelöst, denn dort war niemand, den man hätte treffen können.

5. Schade, dass die geplante Fortsetzung zu ____ wohl nicht mehr kommen wird, weil ich derzeit gar keine Ahnung hab, wer überhaupt Fortsetzungen plant ;).

6. Auf amorak habe ich einen richtig guten Blog-Artikel zu dieser Jahreszeit gelesen, der macht neidisch.

7. Zuletzt gesehen habe ich die ersten Folgen von The Leftovers und das war interessant und auch gewöhnungsbedürftig, weil das „warum“ hier gar keine Rolle spielt. Wie gehen Menschen miteinander und gegeneinander mit so einer Situation um? Wer Leftovers nicht kennt: Innerhalb von Sekunden verschwinden 140 Mill. Menschen weltweit und die Übriggebliebenen müssen einfach damit klar kommen.

Werbeanzeigen

20 Antworten to “Media Monday #178”

  1. Die gute, alte FSK. Ich warte auch auf den Tag, an denen die ihre Würfel nicht wiederfinden, mit denen die scheinbar die Altersbeschränkung von FIlmen bestimmen.

    Fluch der Karibik 2 fand ich auch noch ganz gut, aber Teil 3 war mir dann schon wieder zu überzogen. Da hat man es dann einfach übertrieben. Deshalb bin ich auch einer der wenigen Menschen, dem der vierte etwas besser gefile, als der Dritte.

    Bin bei Leftovers bei Folge 9, laso direkt vorm Staffelfinale, aber so richtig vom Hocker haut mich die Serie noch nicht. Da ich aber die Grundidee interessant finde, bleib ich auf jeden Fall dran.

    • Wortman said

      Die Würfel sollte man denen wirklich mal wegnehmen ;)Ich bin da erst bei Folge 4… Ok, vom Hocker haut es mich auch nicht – im Gegensatz zu „The 100“ – aber wie du es schon sagst, die Idee ist irgendwie klasse. Gerade weil es nicht um das WARUM geht, sondern darum, WAS macht man danach?

      Ich mag eigentlich alle Karibikteile.. den einen weniger, den anderen mehr 🙂

      • Wobei man bei Leftovers aber aufpassen sollte, da nicht zuviel Mystery reinzuschmeißen, die man dann nicht auflöst. Das hat den meisten Leuten auch schon Lost versaut.

        Ich mag die Karibikteile generell auch, aber der Dritte war mir dann einfach einen Touch zu viel des Guten. Da hätte man sich ruhig etwas zurückhalten können.

        • Wortman said

          Ich glaube, da will man gar nicht so viel Mystery reinhauen. Du bist ja weiter als ich…
          Einer unserer Kater heißt Captain Sparrow 😀

          • Ja, man wirft da jetzt nicht mit Rätseln um sich, aber gerade was die Charaktere angeht, ist das teilweise ziemlich undurchsichtig und offen, was diese so antreibt. Aber das bringt ja auch die Geschichte mit sich. Sonst wäre es langweilig. Aber es gibt da durchaus auch andere Fragen, die bisher offen sind. Aber bisher hält es sich in Grenzen also ist das schon in Ordnung so.

  2. Ronny said

    Ja ja, diese FSK-Schnitte, wer kennt sie nicht?! Viele Filme sind einfach nicht mehr zu genießen, wenn sie ihren besten Stellen beraubt hat!

    Leftovers…Ich hatte davon gehört, aber bin noch nicht dazu gekommen…Hmm, obwohl ich es immer schwierig finde, wenn das „Warum“ ganz außen vor bleibt.

  3. „The Langoliers“ fand ich auch sehr interessant und gut gemacht.

  4. bullion said

    Hehe, ja auch Zensurschnitte gewählt. Das ist oft wirklich ein Witz — in die eine oder andere Richtung. Naja, muss man nicht verstehen.

  5. Der Jahreszeiten-Artikel würd mich jetzt aber auch interessieren! 😉

  6. getan 😉

  7. Bei Punkt 1 Stimme ich Sir voll und ganz zu. Bei Punkt 2 musste ich herzlich lachen!
    Zum Zeitparadoxon: haben gestern LOOPER geguckt. Da fand ich das auch sehr gut gelöst!

    • Wortman said

      Gina Wild… das war früher eine Ikone 😉 Ich fand Michaela Schaffrath eben cool, weil sie ehrlich zu ihrem Pornoleben stand und hinterher ja versucht hatte, mit richtigen Rollen etwas zu schaffen.
      Looper kenne ich nicht.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: