Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #190 – Rosenmontags-Special

Posted by Wortman - 16. Februar 2015

*waaaah* Ich hasse Karneval / Fasching und wie sich der Mist noch nennt… Trotzdem gehts zum Media Monday HIER entlang 😉

1. Animierte Charaktere oder Puppen/Kostüme?
Es gibt ja schon recht gut animierte Figuren aber ich stehe eher auf Puppen und Kostüme. Handmade Effects. Wenn wir schon bei Puppen sind, dann hätte ich gerne diese wieder: Scott, John, Virgil, Gordon, Alan, Brains und Lady Penelope 🙂

2. Clowns sind für kleine Kinder ganz nett, wir brauchen den ES – Clown.

3. Wenn die Effekte auch nicht wirklich up-to-date waren/sind, hat mich alles von alten Filmen interessiert, da ich ein Fan von Matte Painting, Modellbau und Stop Motion bin – doch so etwas wird heute leider nicht mehr produziert. Der Filmegucker von heute will nur noch ausgeklügeltes CGI.

4. Kostümiert oder nicht, einen Helden zeichnet für mich aus, dass er verwundbar ist und Schwächen hat. Solche Leute wie Superman etc. sind total langweilig..

5. Ein Film mit Adam Sandler hätte ja leicht ins Lächerliche abdriften können, jedoch ist der meist schon so lächerlich, dass er gar nicht mehr driften kann.

6. Kunst liegt ja bekanntermaßen im Auge des Betrachters. The Fountain ist in meinen Augen ein Kunstwerk, denn die visuelle Kraft der Bilder plus dem einmaligen Soundtrack dazu, macht den film zu einem Meisterwerk. Er hallt noch lange nach, wenn man sich mit der Botschaft des Gesehenen auseinandersetzt. Der Score ist neben dem  von Heavy Metal bei mir der meistgehörte Soundtrack. Wenn ich die Musik höre, sehe ich sofort die bilder des Films vor mir.

7. Was mich an Karneval richtiggehend nervt: Das er stattfindet! Ich würde den abschaffen mit seiner aufgesetzten bussitralala – Pseudofröhlichkeit.

Werbeanzeigen

26 Antworten to “Media Monday #190 – Rosenmontags-Special”

  1. Neko said

    Ich hab jetzt zwar keine Beweise dafür gefunden, aber kürzlich hab ich gelesen, dass Clowns eigentlich von den amerikanischen Ureinwohnern kommen. Irgendwie hab ich jetzt nur den zusammenhang verloren *grübel*

  2. bullion said

    Argh, nun hast du mich wieder soweit, dass ich doch einmal in „The Fountain“ reinschauen will. Der Film spaltet die Zuschauer anscheinend wirklich.

  3. Der gute alte Es-Clown. Irgendwie schon schade, dass ich das Hörbuch nicht fertig gehört hatte. Aber es ging einfach nicht. Es fesselte mich nicht im geringsten. Und da stehe ich dann wohl ziemlich alleine mit meiner Meinung dazu da.

  4. Anna said

    Ich finde die Eigenschaften, die ein wahrer Held für dich besitzen muss, sehr interessant, vor allem weil sie letztendlich implizieren, dass ein Held auch nur ein Mensch ist 🙂

    • Wortman said

      Genauso sehe ich es auch. Jeder hat das Zeug zum Helden, wenn er die Chance dazu bekäme.
      Leute wie Superman, Fantastic Four usw. sind doch strunz langweilig. Ihnen kann ja im Grunde nix passieren.
      Batman ist nur ein Mensch mit Hightech – Spielzeugen. Keine Superkräfte oder so. Er ist mehr Mensch als alle anderen.

  5. jacker said

    “Pseudofröhlichkeit“. Neeneenee. Aber ich kann es dir nicht verübeln, als ich noch in Braunschweig gelebt habe, fragte ich mich auch jedes jahr wieder was der quark soll. In Kölle hingegen wird aus “pseudo“ was ziemlich authentisches 😉

  6. Schlopsi said

    Och, den ollen Pennywise kannste gerne behalten, oder ich nehme die Beine in die Hand… 😉

  7. mwj said

    Oh ja die Pseudofröhlichkeit der humorlosen Menschen, das kann ich auch nicht leiden.

  8. xsehu said

    Fasching scheint sich hier unter dem Media Monday keiner großen Beliebtheit erfreuen 😀

    The Fountain steht schon länger auf meiner Liste, muss den endlich mal nachholen. (Genauso wie The Fall, der zumindest von der Aufmachung her relativ ähnlich aussieht und evtl. ein Tipp wäre, falls du ihn noch nicht kennst)

  9. Zu Frage 1: Ich finde es immer noch total faszinierend, wie in den jeweiligen Filmen Gestalten wie R2D2, C3PO, Yoda, E.T. oder auch die Außerirdischen von „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ zum Leben erweckt worden sind – als diese „Kult-Streifen“ entstanden, hat es die digitalen und computeranimierten Filmtricks ja noch gar nicht gegeben.

    • Wortman said

      Deswegen bin ich auch immer noch ein Fan dieser handmade Tricks. Matte Painting und vor allen Dingen Stop Motion.
      Vor 30 Jahren habe ich ein paar Stop Motion Kurzfilme gemacht – damals noch mit Super 8. Da war das noch einfacher machbar. Leider sind die Sachen irgendwann mal verschutt gegangen 😦

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: