Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Django Unchained

Posted by Wortman - 3. März 2015

Angesiedelt in den Südstaaten, zwei Jahre vor dem Bürgerkrieg, erzählt Django Unchained die Geschichte von Django, einem Sklaven, dessen brutale Vergangenheit mit seinen Vorbesitzern dazu führt, dass er dem deutschstämmigen Kopfgeldjäger Dr. King Schultz Auge in Auge gegenübersteht. Schultz verfolgt gerade die Spur der mordenden Brittle-Brüder und nur Django kann ihn ans Ziel führen. Der unorthodoxe Schultz sichert sich daher Djangos Hilfe, indem er ihm verspricht, ihn zu befreien, nachdem er die Brittles gefangen genommen hat – tot oder lebendig. Nach erfolgreicher Tat löst Schultz sein Versprechen ein und setzt Django auf freien Fuß.
Dennoch gehen die beiden Männer ab jetzt nicht getrennte Wege. Stattdessen nehmen sie gemeinsam die meistgesuchten Verbrecher des Südens ins Visier. Während Django seine überlebensnotwendigen Jagdkünste weiter verfeinert, verliert er dabei sein größtes Ziel nicht aus den Augen: Er will seine Frau Broomhilda finden und retten, die er einst vor langer Zeit an einen Sklavenhändler verloren hat. Ihre Suche führt Django und Schultz zu Calvin Candie…

Hier hatte ich den Film ja schon erwähnt. Ein geniales Stück von Tarrantino. So macht Quentin Spaß. Besonders gut: Der Original – Django Franco Nero in einer Nebenrolle und Don Johnson ist klasse. Auch wenn ich DiePizza nicht mag, muss ich doch sagen, hier spielt er wirklich sehr gut.

14 Antworten zu “Django Unchained”

  1. Für mich hat „Django“ zwei Gesichter: die erste Hälfte des Films würde ich als makelloses Meisterwerk bezeichnen und die zweite Hälfte als mauen Durchschnitt. Hat aber Spaß gemacht, ja 🙂

  2. bullion said

    Ja, rundum gelungen! Fand den auch klasse, speziell auch DiCaprio und natürlich Waltz und Foxx.

  3. […] Zuletzt gesehen habe ich Django Unchained und das war ein richtig geiler Tarrantino, weil der Film wieder zeigte, was der Bursche als […]

  4. Feiner Western, der gut in Tarantinos Filmografie passt. War übrigens die dritte Rezension in meinem eigenen Blog: https://dienachtderlebendentexte.wordpress.com/2013/05/20/django-unchained/

  5. […] Leonardo DeCaprio hätte mich beinahe dazu verleitet, Django Unchained niemals eine Chance zu geben, denn eigentlich schaue ich keine Filme mit Leo dem Caprifischer. Hier […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: