Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Da Sigi, sei Dracha und de von Burgund

Posted by Wortman - 25. April 2015

Wer kewnnt es nicht, das Nibelungenlied. vielfach erzählt und mehrfach verfilmt. Was aber Hans Fischach hier gemacht hat, ist der Hammer. Er hat das Nibelungenlied frei auf bayerisch nacherzählt. So gut, dass ich nach knapp 20 Seiten aufhören musste, weil ich vor Lachen nicht weiterlesen konnte.

Hans Fischach: Da Sigi, sei Dracha und de von Burgund
ISBN: 978-3-89251-215-8
EUR: 7,95

UNBEDINGT EMPFEHLENSWERT!

Bilder: T.R. aka Wortman

Werbeanzeigen

32 Antworten to “Da Sigi, sei Dracha und de von Burgund”

  1. Haha, genial^^

  2. minibares said

    Herrlich, das glaub ich, dass du vor Lachen nicht mehr konntest 😆

  3. Pauline said

    Boarisch halt und des is immer pfundig, gell?! 😆
    Ich besitze es leider noch nicht, dufte aber auch schon darin blättern: einfach genial 😉

  4. Haha super lustig, allein diese kurzen Stellen schon 😉 Vor Allem weil meine Familie ja im Bayrischen Wald lebt und vui boarischer gehts a nimma, da erkenn i scho lustige parallelen in da Ausdrucksweisn ;P

    • Wortman said

      Perfekt. Also wenn du magst, darfst gerne auf bayerisch posten 🙂 Ich mag das 😀
      Stimmt, Bayerischer Wald… sprachlich kaum zu toppen 😉 😆

      • Hahah, i schreib aufm blog eigentlich imma gscheits deitsch, damit mi a jeda versteht, aba mit meine Freind schreib i eigentlich imma so a mischung zwischn boarisch und deitsch ^^

        Glaub aber, dass es für mein Deutsch doch von Vorteil ist, wenn ich tatsächlich korrekt schreibe, mir bricht in den Aufsätzen nämlcih immer die Rechtschreibung das Genick und ich versuche hier, zumindestens in den Beiträgen, ein bisschen darauf zu achten ^^ und durch bayrisch schreiben wird das wohl kaum besser 😉

  5. ute42 said

    Herrlich, schon die kurzen Auszüge. Da gibts Hauptkönige und Könige, denn bei den Burgundern hats vor Königen ja nur so gewimmelt 🙂

  6. Danke für den Buchtipp. Ich habe mit dem Nibelungenlied nur damals in meiner ach so fernen Gymnasialzeit zu tun gehabt, stellenweise zu lesen im uns kaum verständlichen Mittelhochdeutsch, sodass ich nicht nur 1x dabei einschlafend mit dem Stirn auf das ReclamBüchlein schlug. Also eine schmerzhafte LiteraturErinnerungen, die ich unbedingt mit deiner Buchempfehlung korrigieren sollte.

    • Wortman said

      Also diese Korrektur kann ich dir wirklich nur empfehlen 🙂 Du lachst sich auf jeder Seite schlapp… Der Fischach hat das wirklich klasse und sehr humorvoll geschrieben. Eben typisch bayerisch 🙂

  7. Tolle Ausschnitte! Und ich hab diese komische Sprache sogar verstanden! 😮
    Und schön, dass dieser alte Text doch noch präsent gehalten wird, viel zu viele mittelalterliche Stoffe gehen mehr und mehr verloren für die breite Masse.

  8. Unbedingt empfehlenswert? Aber wohl nur für Menschen aus oder in Bayern, was? 😀

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: