Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #206

Posted by Wortman - 8. Juni 2015

HIER gehts zum Media Monday.

1. Jack Gleeson hätte ja spätestens für ihre/seine Darstellung als Joffrey Baratheon einen Haufen Preise verdient, denn die Darstellung vom jugendlichen Mistkerl hin zum königlichen, sadistischen Drecksack hat er mehr als überzeugend gespielt.

2. Bei Filmen in historischem Kontext, darf es lieber frei interpretiert sein oder möglichst akkurat und reell?
Wenn der Film sich auf Tatsachen (historisch belegte Punkte) beruft, erwarte ich akkurate Umsetzung der historischen Fakten. Wenn Historie nur als Beiwerk gedacht ist, dann muss man nicht 100%ig dem Kontex folgen. Als Beispiel Black Sails: Captain Flint, Billy Bones, John Silver sind Fantasiegestalten aber eingebunden zwischen den realen und historisch belegten Piraten Jack Rackham (erfindet auch hier den „Jolly Roger“), Charles Vaine oder Benjamin Hornigold.

3.  Es ist das Geniale an Fantasy-Settings, dass man visuell in die atemberaubendsten Länder reisen kann. Es gibt allerdings auch interessante SciFi – Welten.

4. Der spannendste Kriminalfall – ob im Film oder in Serie – war mitunter die 1. Staffel von True Detective.

5. Clint Eastwood spielt ja sonst eher immer die harten Kerle in seinen Rollen, aber als rassistischer Mistkerl mit Herz war er in „Gran Torino“ schon richtig geil.

6. 6. Unvergessen, wie Jake und Elwood in Blues Brothers das Restaurant aufmischen, denn Schickimickis vorzuführen ist immer einen Spaß wert. Ebenso unvergessen die Tanzszene beiShake A Tail Feather.

7. Schon witzig, wie in Filmen, die erst ein paar Jahre alt sind irgendwas gesehen wird, dass man unbedingt „remaken“ muss. Da könnte ich $&/(§“ und so.

26 Antworten zu “Media Monday #206”

  1. Zu 6.: Dick & Doof und Charlie Chaplin hatten auch oft viel Spaß dabei, Schickimickis vorzuführen und aufzumischen. 😉
    Zu 2.: Da pflichte ich dir voll und ganz bei.

  2. bullion said

    Bei 1. bin ich wirklich gespannt, ob wir den Schauspieler jemals in einer sympathischen Rolle sehen werde, oder ob er sich damit auf Bösewichte festgelegt hat.

  3. Hmm, um ‚True Detective‘ schleiche ich nun schon eine Weile herum …also gut, das werde ich mir dann doch zu Gemüte führen .. und hey, Blues Brothers! 🙂

  4. jacker said

    Ach, reg dich doch nicht auf. Ich finde Remakes toll. Im Schnitt haben sie bei mir bestimmt 2-3 von 10 Punkten bekommen 😀

  5. Und viel wichtiger: Der Kelnner in der Szene ist doch tatsächlich mein Pee Wee!

  6. Gran Torino! ❤
    Den Film liebe ich, der ist so grandios!

    @Joffrey: Das ist eine beachtenswerte Leistung, den Dreckskerl so "gut" gespielt zu haben!

  7. olivesunshine91 said

    Hach ja, irgendwie vermisse ich Jack Gleeson ja – man kann gegen Joffrey sagen, was man möchte, aber Jack Gleeson hat seine Rolle herausragend dargestellt.

  8. Der Blues Brothers Soundtrack ist großartig! Tolle Szenen, die du da ausgesucht hast 🙂

    • Wortman said

      Du Musik ist einfach klasse. Auch wenn BB 2000 nicht wirklich gut war, es gab da ein paar coole Stücke. Allen voran die Jam mit Eric Clapton, Steve Winwood und vielen Andren: KLICK MICH
      Danke fürs Lob 🙂

  9. True Detektive fand ich thematisch und atmosphärisch der Hammer, aber gar nicht so spannend im klassischen Sinne.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: