Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #228

Posted by Wortman - 9. November 2015

HIER gehts zum Media Monday.

1. Eine der erschreckendsten Zukunfts-Dystopien war sicherlich die Welt bei „Idaho Transfer“ (in dt.Expedition in die Zukunft; 1973; von Peter Fonda).

2. Ab und an gibt immer wieder ungemein charismatische Bösewichter in diversen Filmen oder auch Serien. Da freut sich mein Herz.

3. Bei The Hobbit hatte ich wohl eine völlig falsche Erwartungshaltung, denn die drei Teile waren ja noch schlimmer als ich es sowieso schon befürchtet hatte.

4. Ist ja toll, was technisch heutzutage alles möglich ist, aber Nahrungsreplikatoren haben sie immer noch nicht möglich gemacht! Dabei wäre das die ultimative Waffe gegen den Hunger in der Welt.

5. Wäre doch klasse, wenn Blogs auch mal öfters kommentiert werden. Wie ich woanders schon betonte, ich habe lieber nur 3 Likes, dafür 10 Kommentare und nicht 20 Likes und null Kommentare.

6. ____ war als simple Urlaubslektüre o.ä. gedacht, doch ____ .

7. Zuletzt habe ich die 2. Staffel von Dr. Who weiter geschaut und das war recht brauchbar und auch interessant, weil sich Tennant als Doktor doch recht gut macht.

Advertisements

53 Antworten to “Media Monday #228”

  1. Das fällt mir auch schon seit einer Weile auf, dass nur mehr sehr reduziert kommentiert wird, egal, zu welchem Thema man postet… Vor einer Weile hatte ich mal in Beiträgen aus den Jahren 2010/11/12 gestöbert – da gab es Posts mit hundert und mehr Kommentaren…
    Was mich immer noch manchmal nervt – obwohl ich mir immer wieder sage, dass dies eigentlich eine Energieverschwendung ist, da es sowieso nichts ändert – ist, dass Blogger/innen, die nicht einmal eine Billigkamera gerade halten können, vierzig, fünfzig Likes und mehr für ihre abgrundschlechten Bilder einheimsen, und Komplimente ohne Ende wie „Ach, was zeigst du uns heute wieder für wunderschöne Bilder!“ – und Leute, die das Fotografieren echt gut drauf haben, und die sensationell schöne und beeindruckende Fotos zeigen, vielleicht ein Dutzend Likes und kaum Kommentare bekommen…

    • Wortman said

      Ich hab vor Kurzem auch das Archiv durchgewühlt. Beiträge mit Bergen von Kommentaren… Da träumen wir heute von 😉

      Likes scheinen heute wichtiger zu sein als Kommentare. Nicht nur in den Blogs. Auch bei FB und wo man sonst noch welche verteilen kann.

  2. Den ersten Hobbit fand ich ja noch ganz gut. Teil 2 dann ok, Teil 3 überflüssig. Irgendwie hätte das gut alles in einen Film gepasst…

  3. Wie weit bist du denn in der zweiten Doctor Who Staffel? Hast du schon meine absolute Lieblingsfolge „The Girl In The Fireplace“ gesehen?

  4. tarlucy said

    Das mit dem Kommentaren wundert mich auch….ich kommentiere eigntlich ganz gerne – aber wenn ich sehe, dass ich die einzige bin fühle ich mich manchmal aufdringlich…. 😉

  5. Leider ist halt schneller auf so einen Button gedrückt, als ein paar Worte geschrieben.

  6. Mya said

    Zu 5. kann ich mich nur anschließen. Ich war eigentlich auch immer recht kommentierfaul, aber ich bemühe mich nun mehr. Aber irgendeinen Mist mag ich dann auch nicht drunterschreiben =D Manchmal tut man sich einfach schon etwas schwer, was man schreiben soll.
    Ich oute mich, Tennant ist einer meiner Lieblings-Doctoren =D

    • Wortman said

      Ich kann auch nicht immer und überall etwas zu den Sachen tippen. Dann mach ich nur ein Like, wenn es mir gefällt. Ansonsen tipp ich auch immer was.
      Es gibt ja auch Berge von Dauer-Likern. Die kommen vorbei, machen ihren Klick und haben noch nie ein Wort getippt…

  7. Zeilenende said

    Achja, mal wieder ertappt. Also gut, ähm … Achja! Der Replikator ist meine Lieblingstechnologie in Star Trek. Beamen, Kommunikatoren und Warpantrieb bekommen ja entschieden mehr Aufmerksamkeit, aber mit den Replikatoren war Star Trek ziemlich revolutionär in der SciFi, wie ich finde. Wenn Ressourcen dort eine Rolle spielen, dann sonst nur in Form ihrer Knappheit, der Replikator in Star Trek geht mit dem Thema mal ganz anders um.

    • Wortman said

      Beamen wird es nie geben, da der menschliche Körper viel zu kompliziert ist, um ihn in seine Atome zu zerlegen und wieder zusammenzusetzen 😉
      Der Replikator wäre schon etwas vernünftiges.

  8. Klasse, dass Du Doctor Who magst. Es gibt wirklich einige sehr gute Folgen. Leider hat P. Capaldi (aktueller Doc) angekündigt, noch mindestens eine weitere Folge zu machen, aber andere finden das bestimmt super.

    • Wortman said

      Ich bin gerade erst bei Tennant angekommen. Über die Nachfolger mache ich mir noch keinen Kopf 😉
      Ich liebe den Doktor. Hab früher jede Folge im Fernsehen gesehen… damals in den 70er/80ern 😀
      Jetzt dachte ich mal, schaust mal bei den neuen Doktoren vorbei. Immerhin ist ja auch die Trickterchnik weiter voran gekommen… Bisher bin ich sehr zufrieden. noch zufriedener bin ich dann im Dezember, wenn die Tardis auf den Markt kommt 😀

      • Die Verbesserung der Tricktechnik kann man sogar innerhalb der neuen Staffeln feststellen.
        Toll finde ich auch, dass man die Folgen öfter schauen kann, ohne sich zu langweilen. Ist ja nicht bei allen Serien so.

  9. bullion said

    „Idaho Transfer“ sagt mir nichts. Klingt aber spannend! Eine 70er Jahre Dystopie, die ich noch gar nicht kenne… 🙂

  10. Zu Nr 5
    Ja Schade nunmehr fast nur liks von manchen und fast keine comments. Zumindest viel weniger als früher.
    Liegt wohl an der heutigen Zeit = keine Zeit, zumindest gibt man das vor. Ich glaub da nicht so dran..
    Ich hab das Gefühl wenn nur liks, das man uninteressant ist…

  11. Zu Punkt 5: ich kommentiere nur, wenn ich auch was zu sagen / Fragen habe. Lasse bei Gefallen aber auch einfach mal ein kommentarloses Sternchen 😉

  12. Zustimmung, Kommentare mag ich auch mehr als likes. Gut, nicht immer hab ich was zu sagen, dann lass ich es, aber bei den Blogs, die ich regelmäßig besuche, lass ich doch immer mal wieder was zurück. Find ich auch persönlicher als ein Like, das sich in ner Sekunde abschickt, aber joa, da scheinen wir wohl in der Unterzahl zu sein.

  13. jacker said

    Von mir bekommst du Kommentar UND Like 🙂

    Die HOBBIT Trilogie ist einfach nur Mist. Ein Computerspiel, künstlich aufgeblasen und dabei SOOO leer. Wobei, ich darf ja gar nicht von der Trilogie sprechen, kenne ja nur 1-2. Das hat gereicht!

  14. […] sich ins Jahr 2100 transferieren. Das Vorhaben gelingt. Was die jungen Wissenschafter aber dort erwartet, ist alles andere als […]

Trau dich! Lass paar Worte da...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: