Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Dieses und jenes

Posted by Wortman - 4. März 2016

01. So wie es aussieht haben wir den neuen Kindergartenplatz mit Vorschule und dann ab 2017 den Hortplatz. Wir waren ja gestern bei der Einschreibung und die Leiterin dort sagte, da Herr Zwackelmann ab Sommer Vorschulkind ist, müssen sie ihn nehmen. Das war für uns natürlich wie Weihnachten und Ostern zusammen.
Falls gerade jemand überlegt, warum wir einen anderen Kiga brauchen: Der Kiga, wo er jetzt ist, war damals eine Notlösung. Wir müssen durch die gantze Stadt fahren, um ihn dort hinzubringen. 2017 kommt Zwacki in die Schule in unserem Stadtteil. Das heißt, er sieht diese Kinder schultechnisch nicht wieder. Deswegen der Wechsel. Dann ist er ein Jahr mit den Kindern zusammen, mit denen er sich auch die Klasse teilt und kommt nicht als komplett „Fremder“ in eine Klasse hinein.

02. Dieses Kindertanzen findet Herr Zwackelmann echt cool. Heute Nachmittag fahren wir wieder hin. Er freut sich schon total.

03. Auf der Arbeit brauchen wir ab und an auch einmal Ländercodes. Die Liste ist natürlich der Internationalität geschuldet und in englisch. Das sich dann einige „Staaten“ seltsam anhören ist ja ok aber wo zum Henker liegt  „Svalbad and Jan Mayen“?

04. Die Piraten sind zurück. Ich schaue gerade die ersten Folgen der 3. Staffel von Black Sails 🙂

Advertisements

22 Antworten to “Dieses und jenes”

  1. Das mit dem neuen Kindergartenplatz ist höchst umsichtig und klug von euch. ♥
    Seit kurzem läuft auf ZDF Neo die Krimiserie „Candice Renoir“, die gefällt mir sehr. Die gestrige Folge war teilweise richtig schön schräg – ein gehobenes Seniorenheim entpuppte sich als Zentrum eines regen Handels mit Cannabis. 😀

    • Wortman said

      Warum sollen alte Leute nicht auch ihren Spaß haben? 😀
      Das geht nicht anders… es gibt nichts Schlimmeres als in eine Klasse zu kommen, wo sich die meisten kennen und du keinen Einzigen.

      • Oh, das kenne ich nur allzu gut… Wir sind in ein anderes Dorf umgezogen, als ich sieben Jahre alt war, da war ich die Fremde in der Schule, und auch beim Spielen. Zum Glück hat es den Wolfi gegeben, mit dem ich mich vom ersten Augenblick an so gut verstanden hab‘.

        • Wortman said

          Er ist ja recht kommunikativ und würde sicherlich schnell neue Freundschaften schließen aber wenn man schon einen Teil der Mitschüler später kennt, ist es doch um einiges einfacher.

  2. Gute Entscheidung. Besonders für Herrn Zwackelmann. Sag ihm bitte (unbekannterweise) viele Grüße von mir und TOI TOI TOI und viel Spass mit den neuen Freunden und Freundinnen.

  3. bullion said

    Wir fahren unsere Kids auch immer noch in den alten Kiga ins nächste Dorf. Da wird es auch nur wenige Überschneidungen mit der Schule geben. Schön aber, dass es sich bei euch so prima gestalten lässt… 🙂

    • Wortman said

      Wir hätten schon viel früher wechseln können aber er hat seine Lieblingsfreund/innen, deswegen haben wir es bis jetzt aufgeschoben. Die kommen im sommer eh zur Schule und spmit würden sie ich im Kiga nach dem Sommer eh nicht wiedersehen. Da passt dann der wechsel ganz gut.
      Dazu kommt, der neue Kiga ist fast um die Ecke. Da kann man zur Not auch zu Fuß hinlaufen. 🙂 Der jetzige Kiga ist auf der ganz anderen Seite der Stadt.

  4. Fein, das sich das so gut für Zwacki arrangieren lässt. Hört sich sehr gut an..

  5. Zeilenende said

    Svalbad …. Irgendwo im Deltaquadranten. Bei den Borg. 😉

  6. 2. ist super, 1. freut mich aber ganz besonders doll – genau richtig so!!

Trau dich! Lass paar Worte da...

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: