Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Serienmittwoch 96

Posted by Wortman - 1. November 2017

Es ist wieder Zeit für den Serienmittwoch von Corly.

Wäre eine Serie, die „Jenseits des Happy Ends“ spielen würde, für dich interessant?

Kurz und schmerzlos: ABER SOWAS VON!! 🙂

98% aller Filme enden mit den Happy Ends. Das nervt total. Kaum jemand wagt mal etwas anderes. Könnte ja nicht genug Millonen einspielen, wenn man den „Ritt ins Abendrot“ nicht macht.
Deswegen mag ich u.a. die Hongkong – Werke von John Woo. Wenn es da ein ansatzweise brauchbares Happy End findet, dann nur mit heftigen Verlusten für den „Helden“. Mein Liebling sind da immer noch die Schlussszenen bei „The Killer“. DAS ist wahrlich „jenseits des Happy Ends“.
Ich bin ja schon zufrieden, wenn ich mit 50% Happy End davon komme. Dazu gehören Filme wie „2012“ oder „Day after Tomorrow“. Die Welt bzw. die USA sind zerstört aber die Helden haben es notgedrungen geschafft. Wahrscheinlich fahre ich auch deswegen so auf Game of Thrones ab. Happy Ends sind da ziemlich Mangelware.
Das bringt mich zu meiner größten „Angst“: Ich befüchte, die werden bei Walking Dead ein bescheuertes Ende basteln. Ich würde es begrüßen, wenn irgendwann die Zombies alles überrennen und niemand überlebt.

Falls jemand irgendwie der Begriff „Jenseits des Happy Ends“ bekannt vorkommen sollte, das liegt sicherlich an einer alten Anthologie gleichen Namens. Zwei kleine Stories waren von mir da drin und der Klappentext stammte damals auch von mir.

26 Antworten zu “Serienmittwoch 96”

  1. Corly said

    Huhu,

    bei dir kann ich mir das auch gut vorstellen, dass du kein Happy End Typ bist.

    2012 war jetzt gar nicht mein Ding, aber The Day after tomorrow find ich klasse.

    Und weil ich eher der Happy End Typ bin ist Games of Thrones wohl auch eher nichts für mich.

    LG Corly

  2. Ilanah said

    Happy ends auf Teufel komm raus finde ich fade, teilweise ist es an den Haaren beigezogen und wirkt unrealistisch.
    Helden siegen nicht immer.

  3. Hilfe einen Bollywood-Film hab ich noch nie gesehen…werde ich auch nicht…

  4. Ich oute mich jetzt mal: Ich guck seit einigen Monaten regelmäßig auf Zee.One (das hast du höchstwahrscheinlich nicht 😉 ) eine Bollywood-Serie. Und zwar „Jodha Akbar“. 😉 Warum ich mir das „antue“? Weil Jodha Akbar einen historischen Hintergrund hat, die Serie beschreibt das Leben und Wirken des indischen Mogulenkaisers Jalaluddin Muhammad Akbar, seiner Lieblingsfrau, die gemeinhin Jodha genannt wurde, und seines Sohnes und Thronfolgers Salim, und spielt im ausgehenden 16. Jahrhundert. Das ist kein süßliches verkitschtes Bollywood-Spektakel, sondern eine sehr farbenprächtig und detailgetreu ausgestattete Serie, in der es durchaus nicht immer lustig und romantisch zugeht. 😉 Mit zuckersüßen Bollywood-Filmen und ihrem für unsere Ohren sehr ungewohnten Getanze und Gedudel habe ich allerdings auch nix am Hut. 😉
    Happy Endings sind so eine Sache, manchmal wirken sie in der Tat künstlich aufgesetzt. Manch großen Hollywood-Produktionen würde es besser zu Gesicht stehen, wenn man das Ende offen gelassen hätte…

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: