Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Tot und alle

Posted by Wortman - 29. Juli 2018

Ihr habt es vielleicht mitbekommen, dass gestern schwer was los war am Münchner Flughafen.  Eine Frau ist durch die Sicherheitskontrolle gebrochen und hat somit den ganzen Flughafen lahmgelegt. Das Terminal 2 wurde evakuiert damit man die Frau besser suchen konnte. Berge von Annullierungen und verzögerten Starts. Wir haben gestern in den sechs Stunden mehrere tausend Koffer beiseite geräumt.

Und heute morgen brach dann eine weitere Herausforderung über uns herein: Durch den ganzen Sch*** von gestern waren die Speicher voll. Das heißt, es gab für die Gepäckförderanlage keinerlei frei Wannen mehr. Container voller Koffer standen bis auf die Straße, da nichts eingeschleust werden konnte. Zuerst mussten 4000 Koffer aus der Anlage geholt werden, damit ein bestimmtes Kontingent zur die einschleusungen zur Verfügung stand.

Wir haben den ganzen Tag nur Koffer per Hand aus der Anlage geholt und sortiert… ab und an auch einige mal bearbeitet.
Im Moment warten gut 20.000 Koffer auf ihre Bearbeitung. Das wird bestimmt eine Woche dauern… Die Koffer sind überall zwischengelagert. Das wird morgen noch eine harte Spätschicht, dann habe ich erstmal 3 Tage frei.

Ich bin dann tot und alle…

32 Antworten zu “Tot und alle”

  1. Herba said

    Das klingt nach echten Horrorarbeitstagen für Dich und Deine Kollegen 😦
    Gut, dass Du bald erstmal ein wenig frei hast!!!

    • Wortman said

      Das sind Horrorarbeitstage!
      Und die werden die ganze Woche anhalten. Ihr als Passagiere bekommt das alles ja gar nicht mit 😉 Von „außen“ sieht es natürlich aus, als würde alles wieder normal laufen.
      Da werden Leute schon halb wieder auf dem Rückweg sein, wenn die irgendwann ihre Koffer bekommen.
      Man darf nicht vergessen, zu der Bearbeitung der vielen Koffer kommt ja noch das normale Tagesgeschäft dazu.

  2. Autsch, ich hatte schon davon gelesen, aber nicht das mit den Koffern.
    Ist diese Frau denn gefunden worden ??

    Wie kann so etwas passieren ? (krank oder kriminell ?)

    • Wortman said

      Keine Ahung was die Frau da abgezogen hat… wir haben das ja nicht gesehen…
      Wenn sich 5 Stunden nichts mehr bewegt, dann bleiben die koffer stehen 😉

  3. ute42 said

    Die Frau hat man ja wohl lt. Nachrichten nicht gefunden. Das mit den Koffern ist für euch schlimm, zumal bei der Hitze.

  4. Habs in den Nachrichten gehört. Allerdings war mir das Ausmaß der Konsequenzen nicht klar. Ich hoffe, du kannst dich etwas erholen. LG sk

  5. Ich frage mich, wie man durch die Sicherheitskontrolle brechen kann?! Das ist doch eigentlich sehr engmaschig! Ich werde gefühlt jedes Mal gefilzt und kriege noch nicht mal einen harmlosen Labelle in der Hosentasche durch …

    Wie soll es euch denn gelingen, DIESEN Rückstand wieder aufzuholen? 🤔

    • steffelowski said

      Die gleiche Frage habe ich mir auch sofort gestellt. Als Geschäftsflieger, der sich häufig auf Flugplätzen (auch im T2 in MUC) tummelt, kann ich mir das auch nicht vorstellen, dass jemand so ohne weiteres an den Kontrollen vorbeikommt. Wäre mal schön zu erfahren, was da genau passiert ist.
      Ebenso schön finde ich, dass man hier mal über die Auswirkungen auf die Mitarbeiter am Flughafen erfährt. Sowas geht in der öffentlichen Berichterstattung (verständlicherweise) immer unter.
      Dem guten Wortmann wünsche ich gute Erholung und hoffe, dass die Länge der Arme nach den 3 Tagen wieder etwas abgenommen hat.
      Ach ja….Ich habe heute noch gelesen, dass man die „Täterin“ inzwischen ausfindig machen konnte. Ob das aber stimmt, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen.

      • Wortman said

        Bin nur gespannt, ob man der Frau auch eine überbügelt.
        Was sind schon die kleinen Arbeiter, die den ganzen Betrieb überhaupt erst ermöglichen? Da wird nie Rücksicht drauf genommen. Und ihr als Passagiere bekommt eh nix mit, was da im „Gepäckkeller“ eigentlich abgeht, wenn solche Dinge passieren.
        Wenn man dann schweißüberströmt zum Feierabend durchs Terminal schleicht, wirst noch blöd angeguckt…

    • Wortman said

      Das frage ich mich auch mmer, wie die das hinbekommen… 😦
      Das holen wir schon auf… Eine Woche wird das bestimmt dauern… mindestens.

      • Das heißt, die Leute mussten/müssen dann ohne ihr Gepäck in Urlaub fliegen? Wenn man auf dem Heimweg ist, ist es ja nicht schlimm, wenn ein Koffer ein, zwei, drei Tage später nachgeliefert wird (es ist ja hoffentlich niemand so blöd und transportiert seine Haustür-/Autoschlüssel und seinen Geldbeutel im Koffer?!) …
        Wie sieht es heute bei euch aus?

        • Wortman said

          Du glaubst gar nicht WIE blöd die Leute sind. Die haben sogar Reisepässe, Ausweise, Medikamente und sonstige wichtige Sachen in ihren Koffern.
          Mit 2 – 3 Tagen ist bei solch einem Vorfall nicht zu rechnen. Die letzten werden dann irgendwann in einer Woche oder mehr ihre Koffer bekommen. Gestern sind 2000 weggeschafft worden. 18.000 warten noch drauf 😉 Du darfst nicht vergessen, das läuft „nebenbei“. Das aktuelle Tagesgeschäft hat Vorrang.
          Heute weiß ich das noch nicht. Ich habe heute Spätschicht 😉

  6. blaupause7 said

    Ach du sch…., davon hab ich rein gar nichts mitbekommen; hatte mich völlig ausgeklinkt.

  7. Schön das Geschehen nochmal aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Ich als freundliche Dame aus dem Reisebüro, lese ja auch nur die Schlagzeilen und muss dann den Kunden erklären, wieso sie so lange auf ihren Koffer warten mussten.
    Glücklicherweise haben wir kaum Abflüge von MUC…

  8. Patsy said

    Oha, das klingt verdammt übel, auch was du hier noch in den Kommentaren berichtest. 😲 Genieße anschließend deine freien Tage, die hast du dir echt verdient! 🤗

    • Wortman said

      Die genieße ich ab heute auch 🙂 Heute Nachmittag ist erstmal baden angesagt 🙂 und dann in den Biergarten 🙂
      Das ist schon recht heftig… gestern ging es ja noch weiter. Paar Kollegen haben gestern in der sengenden Hitze tausend Koffer nach Destinationen sortiert… die waren alle tot. Da kannst nicht mal so viel trinken wie du ausschwitzt.

  9. Ich hab gleich an dich gedacht, als ich überall in den Medien die Meldungen über die Sperrung des Terminals 2 gesehen und gelesen habe.

    • Wortman said

      Drei Tage haben wir da geschuftet wie die Blöden… Nur leider sieht und meldet das keiner… über 20.000 Koffer haben wir weggeschafft in den letzten Tagen.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: