Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Ich würde ja lachen…

Posted by Wortman - 19. Oktober 2018

…wenn es nicht so traurig? wäre…

Das Pentagon sieht die inneramerikanische Sicherheit stark gefährdet!
Warum?
Zitat: „…Die weit verbreitete Fettleibigkeit erschwere die Rekrutierung neuer Soldaten erheblich und bedrohe die Kampfkraft…“

Laut dem Pentagon schaffen es die USA das erste Mal nach 13 Jahren nicht, die nötigen knapp 77.000 Rekruten anzuwerben.
71% der Amerikaner zwischen 17 – 24 fallen durch das Bewerberraster der Army. Hauptgründe sind Übergewicht, mangelnde Bildung sowie Drogen und Kriminalität.

Quelle: Spiegel Online

Advertisements

12 Antworten to “Ich würde ja lachen…”

  1. Patsy said

    Warte mal ab… Wenn die Leute hier nicht auch mehr darauf achten, dauert es auch nicht mehr lange, bis keiner mehr für den Polizeidienst oder die Bundeswehr körperlich tauglich ist. Aber hey, legalisiert das Kiffen, pudert weiter die Zuckerindustrie und fördert Alkoholwerbung (Ironie) 🤦‍♀️ 😉

    • Wortman said

      Wer weiß, wer weiß…
      Ja, diese seltsame Moral… Raucher sind Ungeheuer und verpesten alles aber Alkis dürfen ruhig überall herumliegen und alles vollko**** 😦

      • Patsy said

        Das rumliegen und vollkotzen ist dabei noch harmlos. Schlimmer finde ich die besoffenen Köppe, die dann ihre Kinder mit nem Boxsack verwechseln, auf andere Leute gewaltsam losgehen, weil sie „komisch“ geschaut haben sollen, oder sich stockbesoffen hinter das Steuer des Autos setzen. Aber hey, durch Alkohol kommen ja keine anderen zu Schaden 🙄😡

        • Wortman said

          Da kann ich dir nur zustimmen… Da ist Rauchen viel gefährlicher 😉
          Als damals dieses Rauchverbot in Kneipen etc. so richtig losging, gab es bei uns hier eine Kneipe, die schließen musste. Der Wird setzte dann einen erbosten Brief in die Zeitung. Er bedankte sich bei den Nichtrauchern, dass er seinen Laden schließen musste, weil die ihre Ärsche nicht aus der Bude bekamen. Durch das Verbot sind ja nicht mehr Nichtraucher in die Gaststätten gegangen. Die Raucher blieben weg und somit war sein Laden überwiegend leer. Daraufhin musste er seine Existentz aufgeben.
          Ich meine, in Esslokalen bin ich mit einen Rauchverbot vollkommen einverstanden.
          Möchte ja nicht wissen, wie das heutzutage in Diskos stinkt… vor lauter Schweiß etc., was früher der Rauch überdeckte 😉

  2. Patsy said

    Vor allem dieses Radikale. Freie Entscheidung der Inhaber und Schilder an der Türe hätten gereicht. Will man mir wirklich erzählen, dass Nichtraucher so dämlich sind, dass man sie vor ihrer freien Entscheidung schützen muss, ob sie ein Raucherlokal betreten oder nicht? 😳 Oder jetzt mit den Shisha-Bars – einen Nichtraucherbereich? 🤦‍♀️ Das ist, als würde man in eine Disko gehen und dort einen Raum der Stille fordern 🤣

  3. Die größten Drogen sind meiner Meinung nach in Fastfood und Fertigprodukten oftmals gut versteckte Zuckerarten und Fette wie z. B. das mittlerweile sehr umstrittene Palmöl. Und die Unlust der Menschen, sich zu bewegen. Man muss keinen aufreibenden Sport betreiben, oder viel Geld in eine Muckibude stecken, um wenigstens halbwegs fit zu bleiben und figurenmäßig nicht aus dem Leim zu gehen. Ein paar Mal pro Woche das Auto stehen lassen und ein halbes Stünderl zu Fuß zu gehen reicht in der Regel schon. Und selber kochen, das ist gar nicht so aufwändig. Ein gesunder und wohlschmeckender Salat mit einem Stück Fisch oder Fleisch dazu beansprucht auch nicht mehr Zeit in der Zubereitung, als ein Fertigprodukt im Backofen oder der Mikrowelle heiss zu machen.
    Ich bin seit 13 Jahren Nichtraucherin, und was ich da ober mir in den Kommentaren lese, dass z. B. Nichtraucher dämlich wären, stößt mir gewaltig sauer auf. Da möchte ich jetzt nur zu gerne verbal zurückschießen: Solche Pauschalierungen und Behauptungen zeugen nicht unbedingt von einem weiten geistigen Horizont.
    Ich habe 36 Jahre meines Lebens mit teils schwerer und aufreibender körperlicher Arbeit in der Gastronomie verbracht, und von rauchenden Gästen jedesmal eingenebelt zu werden, wenn ich an deren Tische zum Bedienen und Servieren gehen musste, ist sehr übel, das dürft ihr mir glauben. Zudem kenne ich hier in meinem Umfeld – und ich wohne seit über 30 Jahren in der Münchner Maxvorstadt – kein einziges Lokal, das aufgrund des Nichtraucherschutzgesetzes schließen musste. In der Europäischen Union sterben jährlich ca. 700.000 Menschen an übermäßigem und jahrzehntelangen Nikotinkonsum. Ich denke schon, dass diese Zahl eine gesetzliche Regelung zum Schutz von Nichtrauchern, die ja trotzdem vor allem in geschlossenen Räumen passiv den Rauch und die darin enthaltenen Giftstoffe mit einatmen müssen, gerechtfertigt.

    • Wortman said

      Es mag sein, dass bei dir im Umkreis keine Läden schliessen mussten, dafür hast dich oft genug beschwert, dass nun Raucher wie nichtraucher draussen bei dir um die Ecke ewigen Lärm machen… Eben, weil sich jetzt oftmals einiges vor den Läden anstatt in den Läden abspielt. 😉
      Keiner hätte was gesagt, wenn die Regierung die Entscheidung in die Hände der Ladenbesitzer gelegt hätte. Raucher-/Nichtraucherkneipe. Fertig aus.
      Natürlich war es für Bedienungen übel aber du kannst nicht den Rauchern die Schuld dafür geben, dass du Bedienung geworden bist 😉 Das hat früher jeder gewusst, dass er in jeglichen Lokalen eingenebelt wird. Auch damals wusste man schon, dass Nikotin etc. Krankheiten auslösen kann.
      Ich rauche seit über 6 Jahren nicht mehr…bin aber trotzdem kein militanter Nichtraucher.

      Ach ja: Ca. 74.000 Menschen sterben jährlich nur in Deutschland an Alkohol und ebenso jährlich kommen etwa 10.000 Babys mit alkoholbedingten Schädigungen (sog. fetale Alkoholspektrum-Störungen (FASD) auf die Welt. Aber die Raucher sind ja soooo böse 😦 Gegen Alkohol macht man nix. Schädigt ja keine anderen…

      • Ich habe nie behauptet, das Raucher daran schuld gewesen wären, dass ich in die Gastronomie gegangen bin – was ist das für eine saublöde Argumentation!
        Ich bin kein militanter Nichtraucher, ich würde nie Raucher als dämlich bezeichnen, so wie du und deine Gesprächspartnerin in euren Kommentaren das nicht nur einmal getan habt.
        Man macht auch nix gegen versteckte Zuckerarten und Fette in Fertiggerichten und Fastfood – wobei jeder selber dafür verantwortlich ist, ob er sich diesen gesundheitsschädlichen Schrott antun will oder nicht.
        Mir gefällt der Tenor nicht, der sich während der vergangenen Jahre hier auf deinem Blog eingeschlichen hat. Diese Oberflächlichkeit, diese Pauschalierungen und Verurteilungen, dieses ständige Zurschaustellen großenteils gewaltverherrlichender Videos und TV-Serien. Schade, so schade. Du hattest mal einen wunderschönen Blog mit deinen phantasievollen Lego-Geschichten und Erzählungen. Mit dir konnte man früher mal richtig gut diskutieren. Davon ist nichts mehr übrig geblieben. Dein Blog und die Richtung, in die du dich während der letzten Jahre entwickelt hast, mag ja eine gewisse Klientel von Bloglesern und Followern anziehen, mir gibt das nichts, für mich ist das sehr enttäuschend.
        Ich werde mich jetzt ein für allemal von dir verabschieden. Das ist mein letzter Besuch auf deinem Blog gewesen, und ich wäre dir sehr verbunden, wenn du in Zukunft nicht mehr bei meinen Blogposts liken und kommentieren würdest.

        • Wortman said

          Mein Filmgeschmack hat sich in den letzten 30 Jahren nicht verändert… und was ich hier poste, ist immer noch meine Entscheidung. Punkt. Aus.
          Was die Legogeschichten angeht, die existieren seit mehreren Jahren auf einem extra Blog 😉 Nur so nebenbei bemerkt.

          Rauchen und Alkohol hat nix mit Essgewohnheiten zu tun! Das ist Äpfel mit Birnen vergleichen.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: