Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Fragen ohne Antwort #212

Posted by Wortman - 19. März 2019

Dieses Stöckchen kenne ich schon von der wöchtlichen Ausgabe auf dem Blog von PassionOfArts (Gina). Dieses Mal gefallen mir die Fragen und ich werde einmal mitmachen.

01. Wonach hast Du Dich als Kind immer gesehnt, durftest oder konntest es aber erst als Erwachsene(r)?

Da bleiben ja eigentlich nur die Sachen übrig, die man nicht sehen konnte, weil sie zu spät im TV liefen und man somit zu jung dafür war.

02. Aus welchen Filmen hast Du Weisheiten für das Leben abgeleitet?

Ich denke, da haben Filme wie Blues Brothers oder die Sachen von Monty Phyton ihr übriges getan.

03. Welche Filme haben Dich nachhaltig beeinflusst?

Auf alle Fälle Sachen wie Blade Runner, Alien, Heavy Metal, Blues Brothers und später dann The Fountain.

04. Warum schaust Du Filme?

Weil ich ein visueller Mensch bin. Ich mag gute Filme und auch Serien.

05. Was muss ein Film haben, damit er eine gute Bewertung von Dir bekommt?

Er muss a) von Genre her passen, mich b) interessieren und c) natürlich vernünftig gemacht sein.

06. Wie wichtig ist Filmmusik für Dich auf einer Skala von 1-10 und warum?

Filmmusik gehört dazu und kann mit den richtigen Tönen sehr nachhaltig wirken. Die Musik von The Fountain reisst mich heute noch vom Hocker.

07. Nach welchen Kriterien entscheidest Du, ob Du Dir einen Film ansiehst oder nicht?

Wie weiter oben schon erwähnt, er muss vom Genre per passen, mich interessieren und bestimmte Leute dürfen nicht mitspielen. 😉 Ok, funktioniert leider nicht immer wie z.B. bei Django Unchained.

08. Über welche Medien schaust Du Filme? Bluray/DVD, Kino, Streaming, TV? Welches Medium nutzt Du davon am häufigsten?

DVD in letzter Zeit eher recht wenig. Kino momentan eher mit bzw. für meinen Junior. Überwiegend streame ich bei Netflix und Prime.

09. Gab es schon einmal einen Film, bei dem Du Dir nach Betrachtung die Frage gestellt hast, ob die Macher des Filmes verrückt sind?

Statt verrückt eher „sind die total bescheuert?“. Hab schon öfters Film,e abgebrochen, weil die Handlung vöölig wegglitt. Habe früher auch schon zweimal vorzeitig das Kino verlassen.

10. Kannst Du Dich an Deinen ersten Kinobesuch erinnern? Wenn ja, welcher Film war es und wie alt warst Du da?

Da war ich ca. 10 – 12 Jahre alt und es war die Jugendvorstellung Sonntags um 14 Uhr. Filmtechnisch war es einer der alten Godzillafilme. Die liefen jeden Sonntag in der 14 – Uhr – Vorstellung.

11. Wenn Du die finanziellen Mittel dafür hättest und sogar die passende Immobilie, würdest Du ein Kino eröffnen? Egal ob ja oder nein, warum?

Da würde ich es wie „Filmschrott“ machen. Nur wenn ich so viel Geld hätte, dass ich auf Gewinne etc. nicht angewiesen wäre. Dann könnte ich, wie er, nur Filme zeigen, die alt, verrückt, abseits vom Mainstream liegen oder einfach mir gefallen.

Werbeanzeigen

12 Antworten to “Fragen ohne Antwort #212”

  1. Ich musste jetzt erstmal überlegen, was du an „Django Unchained“ auszusetzen hast und dann fiel mir ein, dass du ja nicht gerade der größte Leo-Fan bist und der dabei ist. Ich hatte den Film schon wieder größtenteils vergessen. Die neueren Tarantinos bleiben bei mir irgendwie nicht mehr so stark hängen. Ich hoffe, mit dem neuen ändert sich das mal wieder. Übrigens wieder mit Leo.

  2. Nati said

    Die letzte Antwort von dir gefällt mir.
    Ein Kino betreiben weil es Spaß macht, fernab vom Mainstream.

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: