Wortman

Willkommen in den WortWelteN

ABC-Etüden Schreibwoche 46.47.21

Posted by Wortman - 19. November 2021

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es auch 2021 weiter mit einer neuen Etüdenrunde.

Die Wörter für die Textwochen 46/47 des Schreibjahres 2021 stiftete Heidi mit ihrem Blog Erinnerungswerkstatt. Sie lauten:

Museum
biografisch
erinnern.

.

In einem kleinem Museum am Rande dieser Stadt.
Dort hängt es.
Das besondere Bild.
Jeder der das Gemälde anschaut, sieht eine Frau mit weißblonden Haaren auf einer Bank sitzen. Davor kniet ein Ritter in schwarzer Rüstung und streckt ihr seine Hand entgegen.
Romantisch würde man es vielleicht betiteln und sich fragen, ob dieser Ritter mit Schwert und Rüstung zurückgekommen ist oder Abschied nimmt.
Feinheiten in dem Bild zeigen, dass die Frau ein glückliches Gesicht macht. Dafür muss der Besucher aber genau hinschauen.
Es ist ein Wiedersehen.
Jedes Woche sitze ich hier, schaue auf das Gemälde und meine Seele kann sich erinnern.

„Fragend seht ihr mich hier sitzen. Kann es denn sein, euch, meinen Ritter, hier wiederzufinden? Atme ich den euren Duft wieder, so wie einst vor tausend Jahren? Hält mich euer Geist hier in diesem Garten gefesselt? Seid ihr es?“
„Seht… ich bin durch die Dunkelheit der Welt gereist, durch die tiefsten aller Abgründe, um nun an eurer Seite zu stehen und euch in dieser Welt zu beschützen.“
„Aber ihr scheint mir zorniger, ungeduldiger, unstet geworden zu sein, in all den Jahrhunderten der Entbehrung. Warum nur?“
„Viel hab ich erlebt und getan in den Jahrhunderten unserer Trennung. Es blieb nicht ohne Spuren. Gesucht habe ich euch, denn der Tod hat auch eine sanfte Seite. Dort steht ihr und habt gewartet, all die Jahrhunderte.“
„Kann mein zartes Wesen das eure ein wenig besänftigen, mein Ritter? Können meine Hände Ruhe unter eure Haut zaubern? Kann meine Stimme eure Seele noch zum Schwingen bringen, so wie einst?“
„Der Zauber eurer Erscheinung, die Sanftheit eurer Hände vermag Wunder vollbringen. Ihr seit das Wort und das Gefühl. Ich bin die Dunkelheit die euch umgibt und beschützt.“

Ja, ich könnte noch viel mehr erzählen. Ihr glaubt, ich habe eine wunderbare Fantasie, nur weil ich dieses Bild betrachte? Nein, diese Erinnerung, diese Worte sind biografisch. Wir sind unsterblich und heute suche ich sie wieder in den Zeitaltern, die noch kommen.

23 Antworten zu “ABC-Etüden Schreibwoche 46.47.21”

  1. Wortman said

    Hat dies auf Wortwelten rebloggt und kommentierte:

    Wieder eine neue Etüdenrunde.

  2. Nati said

    Oh wie Ritterlich.
    Möge er sie finden um zur Ruhe zu kommen. 😉

  3. Christiane said

    Wie, kein Blut? Wie, du kannst auch romantisch? 🤔😉
    Ich bin ja durchaus für diese Ewige-Liebe-Settings zu begeistern, also vielen Dank, passt gut als Idee in die dunkle Jahreszeit …
    Abend-/Nachtgrüße 😁🍷🍷🧀👍

    • Wortman said

      Eigentlich bin ich eher der „no happy end please“ – Typ und Blut darf auch fließen. 🙂
      Hin und wieder habe ich mal komische Anwandlungen und dann kommen da auch ganz andere Sachen bei heraus… wie man heute sieht. 🙂

  4. Das gefällt mir sehr gut. 🙂

  5. Mir gefällt das auch. 🙂

  6. Danke für Deine Anregung. Wir haben damals auf dem Gymnasium uns ziemlich lange mit den Minnesängern beschäftigt. Ich habe das Mittelhochdeutsche geliebt und es begeistert mich auch heute noch. Hier die erste Strophe von einem Gedicht von Walther von der Vogelweide plus Übersetzung:

    Herzeliebez frouwelîn

    Herzeliebez frouwelîn,
    got gebe dir hiute und iemer guot!
    Kund ich baz gedenken dîn,
    des hete ich willeclîchen muot.
    Waz mac ich dir sagen mê,
    wan daz dir nieman holder ist? dâ von ist mir vil wê.

    Meine liebste kleine Dame,
    Gott sei bei dir jetzt und immer!
    Fänd‘ ich bessere Worte für dich,
    von Herzen wollt‘ ich sie dir schenken. –
    Was aber kann ich dir noch sagen,
    als dass dich niemand lieber hat. – Dadurch erleid ich manchen Schmerz.

  7. Rina said

    Ohhh – das ist ja wirklich richtig romantisch. So schön..und traurig.

  8. […] und hierCarmen aus der Wortwabe: hierJudith auf Mutiger leben: hier und hierTorsten auf Wortman: hierMartha auf Freidenkerins Weblog: hier und hierMonika auf Allerlei Gedanken: hier und hierStefan auf […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: