Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Fotoprojekt(e) 2022

Posted by Wortman - 27. Dezember 2021

Ohne dem kann ich gar nicht leben 😆 Die machen immer so viel Spaß. Nicht nur das eigene Erstellen, sondern auch die kreativen Ideen der Teilnehmer.

01. Das Projekt P10
10 Wochen lang gibt es jeden Sonntag einen Begriff, der innerhalb einer Woche umgesetzt werden sollte.
Anfangen würde ich damit am 30. Januar. Der letzte Begriff würde dann am 03. April erscheinen.
Ein Beispiel dafür wäre HIER.
Ich werde auf alle Fälle das Projekt P10 Ende Januar starten.
Wer dort mitmachen möchte, kann es hier dann verlauten lassen. 🙂
Es wird dann rechtzeitig noch eine Erinnerung geben 🙂

Ich hätte noch folgende Ideen anzubieten:
Diese beiden Projekte sind eher optionaler Natur. Wer weiß, wer sonst noch auf interessante Ideen kommt. 😉

02. Projekt ABC
„puzzleblume“ hatte angeregt, das Projekt nächstes Jahr noch einmal zu machen. Persönlich hätte ich nichts dagegen. Dann aber in 29 Wochen hintereinander mit Ä,Ö,Ü in der zweiten Jahreshälfte. Starttermin wäre somit der 12. Juni, das Ü wäre dann am 25. Dezember dran.

03. 29 Tage – 1 Objekt
Das letzte Mal lief dieses Projekt 2016. Heute müsste es dann 30 / 31 Tage heißen, je nachdem, welcher Monat genommen wird.
Aufgabe ist, sich ein festes Objekt zu suchen (ich hatte damals das Krokodil Herbert ausgesucht) und eben 30/31 Tage lang täglich ein Foto zu posten.
Die einzige Vorgabe die es gibt: Tag 1 dient der Vorstellung des ausgesuchten Objektes. Ab Tag 2 könnt ihr euch frei entfalten.
Ein Beispiel gibt es HIER.

27 Antworten zu “Fotoprojekt(e) 2022”

  1. Nati said

    Das Letzte wirkt auf mich wenig einladend, klingt eher stressig.
    Bei den ersten Beiden kann ich mich sehr erwärmen.

  2. Mir würden alle drei Spass machen, die beiden ersteren Projekte finde ich am einfachsten zu erfüllen bzw. in Blogs zu integrieren.

    Nr. 3 bedeutet schon eine Herausforderung, damit man sich und andere nicht schon an Tag 12 langweilt.
    Die Frage ist, ob man dafür jeweils einen separaten Eintrag machen muss?
    Zum Beispiel wäre es leichter, einen Gegenstand mitzunehmen zu verschiedenen Plätzen und Anliegen, dem Projekt verpflichtet das verlangte Foto vom „Ding“ inszeniert, es aber mit seinem üblichen, alltäglichen Blog-Tun für sich und seine Leser sinnvoll verbindet.
    Um bei deinem Krokodil Herbert zu bleiben, könnte es sogar bei einem Bücher- oder Gedichteblog themagerecht verkleidet werden oder einfach auf das Buch gesetzt werden, bei einem Naturblog kann es mit hinaus; ich würde es im Garten irgendwohin setzen, es auf Spaziergänge mitnehmen oder irgendwo in Haus platzieren, falls es dort gerade etwas zu thematisieren gäbe.
    Würde man den täglichen Gegenstand zum Begleiter machen, könnte ich es mir sogar für ein Jahresprojekt vorstellen, sonst eher nur für einmal pro Woche.

  3. Also, bei Projekt 1 und 2 bin ich in jedem Fall dabei. 😉 Ob ich bei Projekt 3 auch mitmachen werde, muss ich noch ein bisserl überdenken. 😉

  4. gkazakou said

    Schön, dass du wieder Fotoprojekte anbietest! Ich finde Projekt 2 am interessantesten, es erfordert viel Fantasie beim Umsetzen. No 3 finde ich auch sehr gut, es macht Sinn, ein Objekt in verschiedenen Situationen oder Zuständen einen Monat lang zu beobachten. ABC ist ein bisschen abgelutscht, aber meinetwegen., da findet sich immer was.

    • Wortman said

      Das P10 ist von daher interessant, weil man sieht, mit welchen kreativen Gedanken, die Teilnehmer an die Begriffe herangehen.
      Es sind ja nicht nur Substantive sondern auch Verben oder Adjektive. Das macht das Projekt ja so unterhaltsam.
      Das ABC war sonst alle 2 Jahre.

  5. Rina said

    Also P10 habe ich noch nicht mitgemacht – da wäre ich dabei. Das wird bestimmt spannend.

    29-31 Tage – das wird vielleicht bisschen stressig. Jeden Tag ein Foto….ich würde es versuchen. Vielleicht wirklich so mit 1-2 Monaten Vorlauf, da könnte man wirklich paar Bilder sammeln und gemütlich einen täglichen Beitrag machen.

    ABC würde ich auch noch mal mitmachen.

  6. Also P10 (Projekt 1) hat mir damals schon viel Freude gemacht, – mache ich gerne wieder mit.

    Mal sehen ob ich auch bei den anderen beiden kann.

  7. Das Projekt P 10 klingt interessant. Ein Versuch ist es wert.

  8. […] Dezember – Herr Zwackelmann und die Impfung. – Wie der Vater, so der Sohn. – Fotoprojekte 2022. […]

  9. Hm, ich würde da überall gern mitmachen. Allerdings weiß ich noch nicht, wie sich das Jahr entwickelt. (Ha ha, das sage ich am zweiten Tag im neuen Jahr!) Wenn ich an meine eher unregelmäßige Teilnahme an den letzten Projekten denke…

    Also bei Nummer 1 bin ich dabei, bei Nummer 2 auch. Nummer 3 klingt spannend. Müsste man wahrscheinlich so angehen wie einen Inktober mit täglich einer Zeichnung oder ähnliche Projekte. Ein Monat lang lässt sich das schon durchhalten. 🤔

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: