Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Drabble – Dienstag mit Lyrix

Posted by Wortman - 21. Juni 2022

Was ist ein Drabble? Ein Text der exakt aus 100 Worten besteht. Nicht mehr nicht weniger. Eine ziemliche Herausforderung. In den Text werden drei vorgegebene Worte eingebaut.
Mehr dazu findet ihr bei Klapperhorn. #drabbledienstag
Die heutigen Worte sind:

Strick(en) – Tick(en) – Fick(en)

Manchmal kann das Leben einen schon ordentlich ficken.
Warum ist man so oft zur falschen Zeit am falschen Ort?
Während du wahrscheinlich auf dem Sofa sitzt und am Stricken bist, stelle ich mir vor, wie wir zusammen über unsere Gedichte schwitzen. Geschichten schreiben, Bilder malen und uns auseinandersetzen mit der Moral, welche uns die Sicherheit gibt, die wir beide brauchen.
Wie immer wir in der Zukunft auch ticken werden, diese Sätze sind die Erinnerung an die kleinen Momente unserer kurzen gemeinsamen Zeit . Schließe sie ein in dein Herz und denke daran, wenn du einmal einsam bist in deiner Welt.

25 Antworten zu “Drabble – Dienstag mit Lyrix”

  1. Wortman said

    Hat dies auf Wortwelten rebloggt und kommentierte:

    Ein weiterer Drabble

  2. Übersichtlich und philospisch in der Aussage 😉

  3. Nati said

    Hast du doch doch daran gewagt? Grins…
    Schön verpackt, die Wörter.

    • Wortman said

      Danke dir. Ja, was solls. Da muss man durch… auch mit solchen Worten.
      Hast du auch mitgemacht?

      • Nati said

        Nein habe ich nicht.
        Die Welt ist voll mit wunderbaren Wörtern, da braucht es solche nicht.
        Mir hast es widerstrebt, deshalb habe ich ausgesetzt.
        Wobei doch recht gute Texte dabei entstanden sind. 😊
        Aber habe ich Lyrix auch geschrieben.
        Dein Text ist doch gut geworden, mal etwas mit Gefühl.
        P.S. Nein, da muss man nicht durch. Man(n) hat immer die Wahl. 😉

        • Wortman said

          Hätte ich auch drauf getippt, dass du aussetzt. 😁
          Ja, man muss nicht alles machen aber ich hatte dann doch noch eine rettende Idee.

          • Nati said

            Bei dieser simplen Übung merkt man wie die Menschen ticken.
            Sind sie Mitläufer, wollen nicht auffallen, …. So wird mitgemacht, auch wenn es nicht behagt.
            Ich war nie ein Mitläufer, habe meinen eigenen Kopf.
            Es ist einfach nicht mein Stil.

            • Wortman said

              Ein Mitläufer bin ich bestimmt nicht.

            • Nati said

              Denke ich bei dir auch nicht.
              Die Aktion gibt einen nur zu denken. Grins…

            • Wortman said

              Was gibt sie dir denn zu denken?

            • Nati said

              Wie die Mehrheit der Menschen so tickt.
              Ich denke dann stets ein Stück weiter, wenn es nicht nur um Banalitäten eines Beitrags, sondern um ernstere Dinge geht/gehen würde.
              Interessant und/oder erschreckend.
              Mich würden sie womöglich erschießen, weil ich nicht klein bei geben würde oder bei meinen Standpunkt bliebe. 😱🙈😂

            • Wortman said

              Hin und wieder ist ein Kompromiss auch Salz in der Suppe des Lebens. 😉
              Das große Problem des weiter denkens ist eben, dass man viel mehr hinein interpretiert, als wirklich da ist.

            • Nati said

              Gegen Kompromisse habe ich nichts.
              Bin eigentlich sehr umgänglich.
              Nur ich mache nichts was mir widerstrebt, gegen meine Natur ist.

              Ja, das kann gut sein.
              Ich denke allerdings gerne weiter, schaue auf das große Ganze.
              Viel zu viele sind mir heute zu kurzsichtig. In der Politik z.B. Zum Haare raufen.

            • Wortman said

              Ich mache auch nichts, was mir wirklich widerstrebt.
              Aber das ist etwas aus dem realen Leben und nichts, was hier mit einem Wort etc. zu tun hat.

              Beim Schreiben muss man sich auch mit gegensätzlichen Dingen beschäftigen. sonst bleibt man auf der Stelle stehen.

            • Nati said

              Ich denke der Blog ist auch ein Teil von uns, spiegelt einen Teil unseres Ichs.

              Aber ich finde solch einen Austausch interessant, die durch solche Meinungsverschiedenheiten entstehen können.

            • Wortman said

              Natürlich ist der blog auch ein Teil von uns aber nichtsdestotrotz sind diese schriftlichen Werke nichts als Fiktion. Es sei denn, man weist darauf hin, dass es biografische Zügen haben kann.

  4. Amy said

    Daraus lese ich so eine – ich bin immer für dich da/immer bei dir – Aussage. Auch wenn ich nicht da sein kann. Eine große Liebe.

    Sehr schön 🙂

  5. Rina said

    Richtig sensibel. Schwere Worte, gut eingebunden

  6. Lyrix said

    Sehr große Gemeinsamkeit und innere Nähe … das gefällt mir 😃

  7. […] Don Esperanzas Beitrag https://mindsplint.wordpress.com/2022/06/21/95-ole/ Beas Beitrag https://wortman.wordpress.com/2022/06/21/drabble-dienstag-mit-lyrix-5/ Wortmans Beitrag https://charisma1blog.wordpress.com/2022/06/21/drabbledienstag-5/ Charis Beitrag […]

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: