Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Media Monday #604

Posted by Wortman - 23. Januar 2023

Media Monday? Den gibt es HIER.

1. Federführend verantwortlich für meine bis heute andauernde „Godzillaliebe“ ist natürlich Regisseur Ishirō Honda und das Kino der 70er Jahre. Da liefen jeden Sonntag die Filme.

2. Unter der Regie von Ridley Scott zu stehen, das wäre wirklich ein Traum für mich. Ridley, brauchst noch einen Statisten? 🙂

3. Ein neuer Bond (sollte es mal einen geben) wäre ja eigentlich ein Kandidat, um laut schreiend davonzulaufen, da der bestimmt schwarz oder eine Frau ist.

4. Ich habe ja erst vor kurzem gelernt, dass man vielleicht mal früher seinen Perso anschauen sollte. Dann wäre der nicht seit sechs Monaten abgelaufen. Naja, in gut einer Stunde habe ich einen Neuen.

5. Möchte man mich begeistern, dann macht Serien im Stil von Game of Thrones, Arthdal Chronicles, The Last Kingdom oder Ringe der Macht.

6. The Last of us als Serie macht mich neugierig, aber da nur pro Woche eine Folge gezeigt wird, muss ich noch gut 2 Monate warten, um mir wieder ein Abo zu holen.

7. Zuletzt habe ich das Wochenende auf der Arbeit verbracht und das war recht gut, weil es trotz des Wetters recht ruhig war. Zumindest für meine Abteilung.

Werbung

37 Antworten zu “Media Monday #604”

  1. bullion said

    Vielleicht schaue ich dann mal wieder auf meinen Perso… 😉

  2. Nati said

    Zu 2: Hast du dich mal für einen Job in dieser Richtung beworben?

  3. Gnislew said

    Godzilla lerne ich gerade ja immer mehr in alle Facetten kennen. Zumindest in Teilen kann ich deine Liebe verstehen.

  4. Rina said

    Ich bin jetzt nicht so der Bond Fan – aber ich habe mindestens gehört, dass es eine Frau werden soll. Vielleicht eine homosexuelle, schwarze Frau. Da hätten sie wenigstens alles eingepackt, was angeblich politisch korrekt ist.

    • Wortman said

      Ja genau… und ich kotz dann froh gelaunt auf den Tisch… 🤪
      Im Ernst: Diese ganze Diversität etc. gehört nicht in alte klassische Reihen. Bond ist seit 60 Jahren ein weißer Gentleman sowie Dr. Who 50 Jahre ein Mann war. Das sind Dinge, die man einfach nicht ändern darf.

      Da es z.B. keine Enola Holmes gibt, ist es auch eher ein cooler Gag, dass am Ende ein schwarzer Watson auftaucht. Das passt. Genauso passt es bei Elementary mit der weiblichen Watson, da hier die Figur des Sherlock völlig anders aufgebaut ist.

      • Rina said

        Mir geht diese Diversität auch tierisch auf den Senkel. Es wird einem Aufgezwungen, was man eh schon akzeptiert hat. Ist okay – aber lasst die klassischen Figuren wie sie sind.

        Es gibt genug neue, die ihr verbiegen könnt. Wie du sagst – Enola ist neu und nicht etabliert, da könnt ihr experimentieren.

        • Wortman said

          So sehe ich das auch. Finger weg von den klassischen Figuren.
          Bei Enola kannst dir fast alles erlauben.

          • Rina said

            Eben, warum verärgern sie die Fans so.
            Ich weiss nicht ob ich richtig gelesen habe, das die weibliche Dr. Who nicht gut ankam?

            Ich finde auch Magnum P.I nicht erstrebenswert mit einer weiblichen Higgins. Ich eh nicht reingeguckt.

            Es gibt noch genug in dem sie rumpfuschen können

  5. […] Wortman […]

  6. Herba said

    Zum Thema Bond: Schwarz vielleicht, wenn auch unwahrscheinlich als Nachfolger von Craig. Eine Frau auf keinen Fall, da regst du dich ganz umsonst auf!

    • Wortman said

      Von mit aus brauch es keinen weiteren Bond geben. Die Bücher sind eh schon längst zu Ende.

      • Herba said

        Kann ich nachvollziehen, aber die lassen so ein erfolgreiches Franchise nie und nimmer sterben

        • Wortman said

          Wahrscheinlich nicht aber sie müssen schon eine gute Hand für den Nachfolger haben. Und die bezweifel ich stark.

          • Herba said

            Och, na ja. Nachdem sie mit craig nicht so falsch lagen, wie von vielen zuerst angenommen, habe ich beschlossen, mich überraschen zu lassen. Und mittlerweile bin ich auch echt gespannt drauf, wenn sie aus dem Hut zaubern. Aufregen kann ich mich dann immer noch 😉

            • Wortman said

              Diesen etwas „dunkleren“ Bond hat Craig klasse dargestellt. Die Sunny Boys waren unerreicht Connery und Moore.
              Stimmt, aufregen können wir uns dann immer noch. 😂😂

  7. Auf The Last of Us bin ich auch sehr gespannt. Bislang habe ich nur Gutes darüber gehört.

  8. Stepnwolf said

    Zu 3. Vielleicht wird es ja eine schwarze Frau? 😉

Trau dich! Lass paar Worte da... Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: