Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Aequtitas et Veritas’

Momentaufnahmen #26

Posted by Wortman - 19. Dezember 2021

Aequtitas hat aus dem von ihr in diesem Jahr benutzen Tagebuch „Meine kleinen Momentaufnahmen“ 26 Fragen herausgesucht – also gibt es alle zwei Wochen eine neue Frage. Das ganze Projekt trägt den Titel „Momentaufnahmen„.

Frage #25: Welche Herausforderungen hast du im vergangenen Jahr bewältigt?

Hab ich etwas bewältigt? Zumindest war ich auf keinem OP – Tisch wie 2020, habe mich gegen Corona impfen und jetzt boostern lassen, bin trotz fast zwei Jahre Corona und Kurzarbeit immer noch mit der gleichen Frau glücklich, saufe nicht aus irgendwelchem Frust und habe gestern den neunten Zweitgeburtstag gefeiert: Am 18. Dezember 2012 hatte mich ein Hinterwandinfarkt fast den Löffel abgeben lassen.

Sind das bewältigte Herausforderungen? Keine Ahnung. Wenn nicht, dann gab es auch keine sichtbaren Herausforderungen. Der Virus hat das soziale „nach außen“ Leben doch fast zum Erliegen gebracht.
Ich denke, für 2023 wäre die Herausforderung, bis Ende des Jahres ein brauchbares Leben zu formen. Nach außen wie auch nach innen.

Tja, das war es nun. Das Projekt ist zu Ende, das vom Jahr ist schon recht nah.
Es waren teilweise keine einfachen Fragen aber es hat viel Spaß gemacht.
Aequitas überlegt, an einem Buch – Date teilzunehmen. Das ist nichts für mich. Ich lese leider kaum noch.
Ich habe aber schon eine Idee für ein neues, altes Foto – Projekt.

Posted in Stöckchen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 17 Comments »

Momentaufnahmen #25

Posted by Wortman - 5. Dezember 2021

Aequtitas hat aus dem von ihr in diesem Jahr benutzen Tagebuch „Meine kleinen Momentaufnahmen“ 26 Fragen herausgesucht – also gibt es alle zwei Wochen eine neue Frage. Das ganze Projekt trägt den Titel „Momentaufnahmen„.

Frage #25: Womit macht ihr in diesem Jahr Familie und Freunden eine Weihnachtsfreude?

Frau und ich bedienen uns bei der jeweiligen Amazon – Wunschliste des Anderen.
Mein Junior wünscht sich u.a. einige Bücher, ein Mikroskop und den Zauberstab von Voldemort 🙂
Meine Töchter bekommen wieder „Weihnachtsgeld“ überwiesen. Die Beiden holen sich dann, was sie wollen.
Mit meiner Familie haben wir schon vor über 10 Jahren den Deal abgeschlossen, das Schenken einzustellen. Man müsste da eh immer alles per Post schicken, da wir 800 km auseinander wohnen.

Posted in Stöckchen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 17 Comments »

Momentaufnahmen #24

Posted by Wortman - 21. November 2021

Aequtitas hat aus dem von ihr in diesem Jahr benutzen Tagebuch „Meine kleinen Momentaufnahmen“ 26 Fragen herausgesucht – also gibt es alle zwei Wochen eine neue Frage. Das ganze Projekt trägt den Titel „Momentaufnahmen„.

Frage #24: Was bringt dich zum Lächeln? Was verschönert dir (momentan) das Leben

Das dürfte wohl momentan Glühwein, Eierpunsch und der Gedanke sein, ab morgen mal wieder drei Tage arbeiten zu können… 😉

Im Ernst: In erster Linie natürlich, dass ich Frau und Kind hier habe, so dass ich mich nicht alleine durch die Pandemie kämpfen muss und wir es gemeinsam bewerkstelligen.
Ganz ehrlich? Mir fällt eigentlich nichts ein, was mich momentan glücklich macht. Einige Dinge verhindern das gerade aber die gehören nicht in diesen Blog.
Oder soll ich schreiben, Serien schauen macht glücklich? 🙂

Posted in Stöckchen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 36 Comments »

Momentaufnahmen #23

Posted by Wortman - 7. November 2021

Aequtitas hat aus dem von ihr in diesem Jahr benutzen Tagebuch „Meine kleinen Momentaufnahmen“ 26 Fragen herausgesucht – also gibt es alle zwei Wochen eine neue Frage. Das ganze Projekt trägt den Titel „Momentaufnahmen„.

Frage #23: Brauchst du viel Aufmerksamkeit und Bestätigung von anderen oder kannst du dich zurücknehmen und anderen den Vortritt lassen?

Ich habe es nie anders gelernt als meinen Job „nach besten Wissen und Gewissen“ zu machen und somit entfällt es für mich auch, mich irgendwie in den Vordergrund zu drängeln oder ähnliches. Ich hasse diese „ich, ich, ich“ – Mentalität.
Manche Dinge brauchen dann eben viel länger und vielleicht werden sie auch nie was aber dann ist das eben so. Wenn doch was klappt, wie im alten Job der Vorarbeiter und in diesem Job die Aufnahme als Assistenztrainer, dann lag es an der Zuverlässigkeit und dem (hoffentlichem 😉 ) Wissen und nicht daran, dass ich am höchsten mit dem Arm gewunken habe.

Wie sagt man so schön? Stille Wasser sind nicht nur tief…

Posted in Stöckchen | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 18 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: