Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Dürrenmatt’

Intuition

Posted by Wortman - 2. September 2017

Unter Intuition versteht man die Fähigkeit gewisser Leute,
eine Lage in Sekundenschnelle falsch zu beurteilen.

Friedrich Dürrenmatt

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 12 Comments »

Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang

Posted by Wortman - 18. Oktober 2013

Jeder kann knipsen. Auch ein Automat.
Aber nicht jeder kann beobachten.
Photographieren ist nur insofern Kunst,
als sich seiner die Kunst des Beobachtens bedient.
Beobachten ist ein elementar dichterischer Vorgang.
Auch die Wirklichkeit muss geformt werden,
will man sie zum Sprechen bringen.

Friedrich Dürrenmatt

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , | 8 Comments »

Gegen Managerkrankheit

Posted by Wortman - 6. Juni 2012

Ein gutes Mittel gegen die Managerkrankheit:
Stecke mehr Zeit in deine Arbeit als Arbeit in deine Zeit.

Friedrich Dürrenmatt

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , | 6 Comments »

Klassiker: Es geschah am hellichten Tag

Posted by Wortman - 22. November 2008

In einem Wald in der Nähe einer Straße wird ein ermordetes Mädchen gefunden. Die Polizei ist nervös, denn zwei ähnliche Morde, die vor einigen Jahren verübt worden waren, konnten bisher nicht aufgeklärt werden. Der Hausierer Jacquier wird sofort der Tat verdächtigt, obwohl er selbst die Polizei auf die Leiche des Mädchens aufmerksam gemacht hatte. Doch Kommissar Matthäi ist von Jacquiers Unschuld überzeugt. Er hat den Eltern der ermordeten Gritli Moser „bei seiner Seeligkeit“ versprochen, dass er den Mörder finden wird. Er erinnert sich an eine Zeichnung des ermordeten Kindes, auf der kleine stachelige Bälle, ein sehr großer Mann und ein Auto zu erkennen waren. Es könnten Trüffel sein, die ein Mann mit einem Auto dem Opfer geschenkt hat.
Matthäi mietet eine Tankstelle an der Straße. Er nimmt die junge Frau Heller und ihr Töchterchen Annemarie als Lockvogel ins Haus. Aber sind seine Schutzmaßnahmen für das Kind ausreichend? Dann wird Annemarie eines Tages von einem Fremden angesprochen…

Mit Heinz Rühmann und Gert Fröbe treffen zwei deutsche Leinwandlegenden aufeinander. Rühman spielt hier eine seiner besten Rollen und Gert Fröbe als Mörder-Bürger im Schafspelz mit Märchen-Handpuppe liefert eine beklemmende Leistung.
Dürrenmatt hat später das Drehbuch überarbeitet und daraus seinen Kriminalroman „Das Versprechen“ gemacht.

Posted in Filmwelt - Allgemein | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 19 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: