Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Ethik’

Kein ethischen Wert

Posted by Wortman - 15. April 2015

Die Erfahrung hat keinerlei ethischen Wert. Sie ist nur ein Name,
den die Menschen ihren Irrtümern verleihen.

Oscar Wilde

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , , , , , , | 12 Comments »

Aristoteles sagt auch…

Posted by Wortman - 18. April 2008

Man kann die Frage aufwerfen, ob Unrecht – erleiden und Unrecht – tun folgendes genügend auseinander gehalten ist: ist es möglich, was Euripides so überraschend ausgedrückt hat:

A: Die Mutter hab ich umgebracht, rasch ist’s gesagt.
B: Hast du’s – hat sie’s gewollt? Habt ihr es nicht gewollt?

Ist es in der Tat möglich, aus freien Stücken Unrecht zu leiden, oder ist es nicht möglich, sondern ist alles Unrechtleiden unfreiwillig, so wie alles Unrechttun freiwillig ist?
Und ist hier in jedem Fall nur die letztere oder nur die erstere Möglichkeit gegeben (und sonst nichts) – oder ist Unrecht leiden das eine Mal freiwillig und das andere Mal unfreiwillig?

Aristoteles
(Nikomachische Ethik)

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , | 6 Comments »

Aristoteles sagt…

Posted by Wortman - 16. April 2008

Ein Mensch mit sittlicher Grundhaltung kennt entweder schon Grundgegebenheiten oder er kann sie sich geistig aneignen. Wer sie aber weder hat noch erfassen kann, der höre die Verse des Hesiod:

„…Der von allem ist gut, der selber alles bedenket,
edel nenn ich auch jenen, der gutem Zuspruch gehorsam.
Aber wer selber nicht denkt und auch dem Wissen des anderen
taub sein Herz verschließt, der Mann ist nichtig und unnütz…“

Aristoteles
(Nikomachische Ethik)

Posted in Nicht kategorisiert | Verschlagwortet mit: , , | 4 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: