Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Etüden’

ABC-Etüden Schreibwoche 47.48.20

Posted by Wortman - 20. November 2020

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es weiter mit einer neuen Etüdenrunde.
Die Wörter für die Textwochen 47/48 des Schreibjahres 2020 stiftete (endlich mal wieder) Ulli Gau mit ihrem Blog Café Weltenall. Sie lauten:

Quelle
griesgrämig
stöbern.

.

In alten Büchern und Aufzeichnungen zu stöbern, hatte er jahrelang gemacht. Irgendwann zeigten seine Forschungen den notigen Erfolg.
Er war sich sicher, den besonderen Ort endlich gefunden zu haben.
Nach tagelangem Marsch durch unwegsames Gelände und dichtem Dschungel, saß er nun endlich an der gesuchten Quelle.

Doch wer so griesgrämig ins Wasser starrt, wird nie eine Quellnymphe sehen…

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 23 Comments »

ABC-Etüden Schreibwoche 45.46.20

Posted by Wortman - 3. November 2020

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es weiter mit einer neuen Etüdenrunde.
Die Wörter für die Textwochen 45/46 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Kain Schreiber mit seinem Blog Gedankenflut. Sie lauten:

Nachtlicht
lieblich
teilen.

.

Nebel zieht zwischen den Bäumen und Sträuchern hindurch. Da tanzt ein Nachtlicht durch das Grau des Nebels.
Er hat das Gefühl, es wolle für ihn eine besondere Vorstellung geben.
Dazu eine Stille, die sich wie eine warme Decke um ihn zu legen scheint. Lieblich ist der Duft der Pflanzen in seiner Nähe.
Gerne würde er diese Eindrücke mit jemanden teilen, doch das ist nicht möglich.
Nur sein Kopf schaut noch aus dem Moor heraus.

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 19 Comments »

ABC-Etüden Schreibwoche 43.44.20

Posted by Wortman - 18. Oktober 2020

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es weiter mit einer neuen Etüdenrunde.
Die Wörter für die Textwochen 43/44 des Schreibjahres 2020 stiftete zum ersten Mal Judith mit ihrem Blog Mutiger leben. Sie lauten:

Schmutzfink
fabelhaft
mopsen.

.

Ich erinnere mich noch an die Zeit, als ich mit ihm zusammen durch Whitechapel zog. Hin und wieder musste er seinem Verlangen folgen. Das war nicht immer schön.
Es war Anfang September als er diese Chapman erwischte. Mit zwei Schnitten durchtrennte er ihren Hals. Als sie am Boden lag, öffnete er ihr Kleid und legte den Bauch frei.
Die Schnitte waren fabelhaft gesetzt, als er ihr ein Stück der Bauchdecke entfernte. Er rollte das Stück Haut ein und packte es in seine Tasche. Es wollte es tatsächlich mopsen. Echt seltsam!
Am Ende konnte man ihn für einen echten Schmutzfink halten, wenn man sah, wie er die Eingeweide herumliegen ließ…

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 46 Comments »

ABC-Etüden Schreibwoche 41.42.20

Posted by Wortman - 5. Oktober 2020

Als ich diese erste Etüdenrunde mitgemacht hatte, ist mir ein wenig Ehrgeiz in die Fingerspitzen gerutscht. Also habe ich mich entschlossen, ab sofort mitzumachen. Allerdings ohne festen Tag. Ich poste, wenn ich etwas habe.

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es weiter mit einer neuen Etüdenrunde.
Die Wörter für die Textwochen 41/42 des Schreibjahres 2020 stiftete Werner mit seinem Blog Mit Worten Gedanken horten. Sie lauten:

Landvermesser
undankbar
aussetzen
.

Als Landvermesser komme ich viel herum in der Welt. Die Karten, welche ich sammle, sind allerdings sehr selten. Diese Stücke sind etwas ganz Besonderes: Gezeichnet auf einem Untergrund, der seinesgleichen sucht.
Wenn ich eine Karte gefunden habe, muss der Besitzer für die Verhandlungen sein Lebensumfeld aussetzen. Dadurch sind meine Angebote immer von Erfolg gekrönt und so kann später der Verkäufer zurück in sein normales Leben.
Leider sind viele ehemalige Besitzer sehr undankbar nach dem Transfer.
Rennen sie doch gleich zur Polizei, weil ihnen ein mehr oder weniger großes Stück Haut mit der Karte fehlt.

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 32 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: