Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Fäden’

Der Blob existiert!!

Posted by Wortman - 28. Oktober 2019

Der Blob existiert. Er ist weder Tier noch Pflanze, zeigt intelligentes Verhalten und kann sich pro Stunde bis zu vier Zentimeter fortbewegen und Nahrung mithilfe eines Enzyms verdauen. Der Blob gehört zur Familie der Schleimpilze und sieht nach einem Gebilde gelblicher Knoten und Fäden aus.
Ausgestellt wird er derzeit im Pariser Zoo.
Richtig heißt der Organismus Physarum polycephalum und seinen Spitznamen bekam er nach einem Horrorfilm aus den 1950er-Jahren.

Mehr dazu HIER

Posted in Kurznachrichten | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , | 6 Comments »

Brainstorming

Posted by Wortman - 17. Februar 2015

Durch die Serie „Fringe“ bin ich motiviert worden, eine alte Idee geändert aufzubereiten. Dadurch habe ich ein kleines Brainstorming für die Storygrundlage gemacht. Mal schauen, ob ich es noch erweitern werde oder versuche, einen ersten roten Faden zu kreieren.

Brainstorming

Ideen oder Gedanken sind willkommen.

Idee / Foto: T.R. aka Wortman

Posted in Projekte | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , | 8 Comments »

BioHacker oder DIY-Biologen

Posted by Wortman - 21. Februar 2013

Es gibt eine richtige Szene von diesen DIY-Biologen. Sie gehen kreativ mit Biologie, Genetik und der Technik um. Eine Art Netzwerk findet man unter DIYbio.

Es gibt einen ungefährlichen Versuch, wie man seine eigene DNA sichtbar machen kann.
1. 1 g Haushaltssalz in 100 ml Wasser auflösen.
2. Mit diesem Salzwasser den Mund ausspülen und alles in ein neues Glas spucken.
3. Eine Messerspitze Seife dazu geben und die Flüssigkeit hin und her schwenken. Dieses „lysieren“ löst die äußere Zellmembran auf und legt die DNA frei.
4. Aus dieser Brühe einige Milliliter entnehmen und in ein neues Glas geben.
5. 40 %igen, sehr kalten Vodka oder Spiritus ganz vorsichtig überschichten.

Durch den Alkohol entstehen zwei Schichten. In der unteren, wässrigen Lösung finden sich die Zellreste. in der oberen alkoholischen Lösung kann man die DNA als dünnen, schleimigen Faden erkennen.

Quelle: Bild der Wissenschaft 02/2013

Posted in Selbstgemacht | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , , , , , , | 12 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: