Wortman

Willkommen in den WortWelteN

Posts Tagged ‘Fantasie’

ABC-Etüden Schreibwoche 40.41.21

Posted by Wortman - 16. Oktober 2021

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es auch 2021 weiter mit einer neuen Etüdenrunde.

Die Wörter für die Textwochen 40/41 des Schreibjahres 2021 stiftete Yvonne mit ihrem Blog umgeBUCHt. Sie lauten:

Geheimkünstler
sperrig
suggerieren.

.

Christiane hatte bei der Etüden – Aufgabe einen sachlichen Beitrag zum Liken gepostet. Das brachte mich auf eine ähnliche Idee. Danke dir.

Ein kleiner Gedanke:
Viele Menschen waren irgendwo Geheimkünstler oder sind es heute vielleicht immer noch. Schreiben, basteln, bauen, malen, fotografieren usw. sind die Hobbies oder Talente, die sich da unter Umständen verbergen. Gezeigt wurden die Werke oftmals nicht – arbeiten für die Schublade sagte man auch – und kamen hin und wieder nur durch Zufall ans Licht.
Heutzutage mit Internet und seinen vielfältigen Möglichkeiten wie Blogs, Webseiten, Instagram und ähnlichen Plattformen, ist es weitaus einfacher, der Welt zu zeigen, was man so macht.
Wenn man bastelt oder baut, darf es ruhig auch einmal sperrig sein. Man muss es nirgends hin transportieren. Für das Internet reichen Fotos.
Das Internet und seine Möglichkeiten suggerieren natürlich auch eine Art Erfolg, der vielleicht gar nicht da ist. Tausende Likes sagen nicht wirklich etwas aus. Oftmals werden Likes im Reader gesetzt, ohne dass man überhaupt gesehen hat, was sich hinter einer Überschrift verbirgt.

Mir persönlich gehen diese ganzen Werbeblogs und Werbe – Accounts auf diversen Plattformen ziemlich auf den Senkel.
Das ist aber ein anderes Thema.
Wie heißt es doch so schön?
„Ich bin von Beruf Influender/in!“
„Ja, ich kann auch nichts!“

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 18 Comments »

ABC-Etüden Schreibwoche 38.39.21

Posted by Wortman - 1. Oktober 2021

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es auch 2021 weiter mit einer neuen Etüdenrunde.

Die Wörter für die Textwochen 38/39 des Schreibjahres 2021 stiftete Werner mit seinem Blog Mit Worten Gedanken horten. Sie lauten:

Prophezeiung
anständig
verkrümeln

.

„Ich werde euch nun beweisen, daß das alles nur Humbug ist“, rief Thomas seinen Freunden zu. Die Beiden lachten und folgten ihm zu einer der Grabreihen.
„Es wird gesagt, man muß dreimal den Namen rufen, und dann erscheint dieser Geist“.
Er stellte sich vor einem der Gräber hin und rief: „DUPPY!“ Thomas holte tief Luft. „DUPPY!“ Nachdem er den Namen schon zweimal ausgesprochen hatte, begann ein Wind über den Friedhof zu wehen.
„Zufall“, dachte er und rief ein drittes Mal: „DUPPY!“
Der Wind wurde stärker.
„Seht ihr meine Freunde, nichts passiert hier!“ Thomas drehte sich zu seinen Freunden, die hinter ihm standen, um: „Laßt uns gehen. Das war’s!“
Im gleichen Augenblick hörte er hinter sich ein seltsames Geräusch. Als er in die Gesichter seiner Freunde blickte, sah er wie sie die Augen aufrissen, sich kurz anschauten und sich im gleichen Moment umdrehten und wegliefen.
Langsam drehte er sich um.
Aus der Erde kamen zwei knochige Hände hervor. Dieser Anblick fesselte ihn so sehr, daß er nicht einmal auf die Idee kam, sich zu verkrümmeln. Langsam kam nun ein Kopf und der Oberkörper zum Vorschein. Ein modriger Geruch breitete sich langsam aus. Es dauerte nicht lange, und vor ihm stand eine knochige Gestalt, deren Haut ohne einen Hauch von Fleisch an den Knochen hing. Der Geruch war nun kaum noch auszuhalten. Die Gestalt schaute ihn aus leeren Augen an.
„Ich bin der Duppy! Du hast mich gerufen. Was willst Du?
Die Prophezeiung seiner Großmutter, keine Spielchen mit Mythen zu treiben um die Konsequenzen nicht tragen zu müssen, hätte Thomas lieber ernst nehmen sollen. Das ging wohl anständig daneben…

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 24 Comments »

ABC-Etüden Schreibwoche 36.37.21

Posted by Wortman - 17. September 2021

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es auch 2021 weiter mit einer neuen Etüdenrunde.
Für die Textwochen 36/37 des Schreibjahres 2021 stammt die Wortspende von Ludwig Zeidler (bloggt nicht mehr). Sie lautet:

Schlick
ominös
putzen.

.

Im englischen Kanale
da segelte ’ne Brigg.
Der Kasten war so voll geschmiert
der stank wie lauter Schlick
…“
Den Liedtext dieses Shanties singe ich immer gerne mit.
Eines von diversen Seemannsliedern, die vor vielen, vielen Jahren vom Musiker Achim Reichel meisterhaft vertont wurden.
So manch ominöse Geschichte wird in diesen Liedern erzählt. Man denke nur an den Klabautermann, den fliegenden Holländer oder wenn die Pest an Bord war.
Heute bin ich froh, solche Lieder einfach als LP auf den Plattenteller zu legen.
Nicht so wie früher es zu singen, während man auf allen Vieren über die Planken rutscht um das Deck zu putzen.

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 10 Comments »

ABC-Etüden Schreibwoche 25.26.21

Posted by Wortman - 25. Juni 2021

Bei Christiane vom „Irgendwas-ist-immer“-Blog geht es auch 2021 weiter mit einer neuen Etüdenrunde.
Die Wörter für die Textwochen 25/26 des Schreibjahres 2021 stiftete Monika mit ihrem Blog Allerlei Gedanken. Sie lauten:

Praline
herzhaft
wandern.

.

Meine Finger wandern
über deinen Körper.
Fühlen die Rundungen,
die Feinheiten
des Ganzen.
Genießen diesen Augenblick
bis zu jenem Moment
wo ich herzhaft
mit Genuss
in die Praline beiße.

Posted in Schreibtipps | Verschlagwortet mit: , , , , , , , , , , , , | 18 Comments »

 
%d Bloggern gefällt das: